Sonthofener Bulls unterliegen dem Favoriten aus Peiting2:5-Niederlage für den ERC

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Gastgeber begannen hoch motiviert und nach der Rückkehr von Marc Sill und Adam Skala konnte nach Langem mal wieder mit drei kompletten  Blöcken angetreten werden. Die Bulls erarbeiteten sich Chance um Chance, konnten jedoch keine zum Torerfolg nutzen. Als in der zehnten Spielminute Ondrej Havlicek auf die Strafbank musste, machten es ihnen die Gäste vor. Lukas Gohlke passte auf Daniel Reichert und dieser erzielte das 1:0 für Peiting in Überzahl. Die Sonthofer schienen genau aufgepasst zu haben, denn es dauerte lediglich 14 Sekunden, bis Filip Stopinski auf sehenswerten Pass von Ondrej Havlicek den Ausgleich erzielen konnte. In der 17. Spielminute nutzte Thomas Heger erneut eine Überzahl Situation zum Torerfolg für die Gäste. Anschließend verloren die Bulls etwas den Faden und die Pfaffenwinkler nutzten dies eiskalt aus. Mit Toren in der 18. und 19. Minute schraubten sie die Führung noch vor der Pause auf 1:4 in die Höhe. Die Torschützen waren dabei Florian Stauder und Dominic Krabbat.

Im zweiten Drittel kamen die Bulls mit viel Druck aus der Kabine, doch trotz dieser Überlegenheit konnte die Ekrt-Truppe selbst zwei Überzahlsituationen nicht zu Torerfolgen nutzen. Unter anderem scheiterte Edgars Homjakovs mit einem Solo am bestens aufgelegten Andreas Magg. So dauerte es bis zur 39. Spielminute, bis der Puck im Netz zappelte. Wieder war es Filip Stopinski, der nach einem Schuss von Vladimir Kames in Überzahl zum Ausgleich abstaubte. Mit dem nun etwas verkürzten Zwei-Tore-Vorsprung für Peiting ging es auch in die zweite Drittelpause.

Auch im letzten Abschnitt blieb das Bild unverändert. Der ERC Sonthofen mühte sich redlich, doch am starken Andreas Maag kamen sie nicht vorbei. Der einzige Treffer sollte in diesem Drittel dem EC Peiting in Person von Florian Stauder gelingen. Nach abgesessener Strafe von Lukas Gohlke eroberten die Oberbayern im eigenen Drittel die Scheibe und spielten diese zügig ins Angriffsdrittel. Dort schloss Stauder dann aus der Distanz ab und der Puck schlug zum 2:5-Endstand im Netz ein. Das Fazit des Spiel ist: wenn man vorne seine Chancen nicht nutzt und hinten die Tore zu leicht hergibt, verliert man trotz Überlegenheit. Die Möglichkeit zur Revanche ergibt sich bereits am Montag, wenn die Bulls zum Rückspiel in Peiting zu Gast sind.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Youngster ist erst 20 Jahre alt
Topscorer Julian Straub bleibt beim EV Füssen

​Der EV Füssen kann mit Julian Straub den Verbleib eines weiteren heimischen Spielers melden. Und gleichzeitig des Topscorers aus der vergangenen Spielzeit, denn der...

Stürmer unterschreibt für zwei Jahre
Lukas Koziol wechselt zum SC Riessersee

​In den 70er-Jahren spielte beim FC Bayern Georg Schwarzenbeck. „Katsche“, wie sein Spitznamelautet, war für seine harte Defensivarbeit bekannt – er hielt über viele...

Publikumsliebling bleibt in Weiden
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils

Nach den Neuzugängen in der vergangenen Woche, können die Die Blue Devils Weiden die nächste Vertragsverlängerung bekannt geben. Edgars Homjakovs bleibt für eine wei...

Verteidigung fast komplett
Drei Abwehrspieler verlängern bei den Starbulls Rosenheim

​Nach den Verlängerungen von Krumpe und Vollmayer, steht nun auch der Verbleib von Steffen Tölzer, Aaron Reinig und Dominik Kolb bei den Starbulls Rosenheim fest – e...

Björn Lidström wird neuer Trainer
Memminger Indians verpflichten schwedischen Headcoach

​Der ECDC Memmingen hat einen neuen Chef an der Bande. Mit dem schwedischen Übungsleiter Björn Lidström haben die Indians ihr Trainergespann nun komplettiert. Der 46...

Finne kommt an den Kobelhang
Zweite Kontingentstelle in Füssen geht an Janne Seppänen

​Der EV Füssen kann die Verpflichtung eines weiteren finnischen Kontingentspielers vermelden. Ebenso wie Jere Helenius wechselt auch Janne Seppänen aus der Mestis, d...

Mittelstürmer geht in seine vierte Saison unter der Zugspitze
Chris Chyzowski bleibt beim SC Riessersee

​Es gibt weiteren Zuwachs für den Kader des SC Riessersee. Christopher Chyzowski (20) wird auch in der kommenden Spielzeit für die Werdenfelser auf Torejagd gehen. B...

Nach fünf Jahren zurück aus Bad Tölz
Tyler McNeely zurück bei den Starbulls Rosenheim

​Der erste Neuzugang für die Starbulls Rosenheim steht fest und es ist kein Unbekannter: Der 35-jährige Tyler McNeely wechselt von den Tölzer Löwen nach fünf Jahren ...

AufstiegsplayOffs zur DEL2