Simon Mayr bleibt ein weiteres Jahr beim SC RiesserseeErstes Mosaiksteinchen für die Defensive

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Im Februar 2020 kehrte Simon Mayr zum SC Riessersee zurück und gilt seitdem als wichtige Stütze in der Defensivabteilung der Weiß-Blauen. „Simon hat sich letztes Jahr als Führungsspieler positioniert und ist in der Rolle gewachsen, das hat er in den schwierigen Phasen der Saison gezeigt und wird sicher in der kommenden Saison nochmal einen Schritt nach vorne machen. Wir freuen uns, dass wir uns über einen neuen Vertrag einigen und mit Simon einen Einheimischen weiter an den Verein binden konnten“, so der Geschäftsführer des SC Riessersee, Panagiotis Christakakis.

Der 27-jährige Linksschütze trug bereits in der vergangenen Saison, während der Verletzung von Florian Vollmer, das „C“ auf der Brust und soll auch kommende Saison wieder eine tragende Rolle innerhalb der weiß-blauen Auswahl einnehmen: „Ich freue mich, dass ich auch in der neuen Saison das Trikot vom SCR tragen darf, da ich mich einfach heimisch und wohl in Garmisch-Partenkirchen fühle. Am meisten freue ich mich aber wieder auf mehr Fans und Stimmung in den Stadien. Ich hoffe auf weniger schwierige Umstände mit der Pandemie und eine sportlich erfolgreiche Saison“, so Mayr zur Vertragsverlängerung.

In der abgelaufenen Saison hat der 27-jährige Verteidiger erstmals in seiner Karriere 13 Tore in einer Saison erzielt und war damit nach den beiden Offensivkräften Robin Soudek und Michael Knaub der Spieler mit den drittmeisten Torerfolgen im Team von Pat Cortina. Besonders in Erinnerung blieb dabei der 4:3 Siegtreffer in der Verlängerung im Oberliga Süd Eröffnungsspiel 2021 gegen die Starbulls Rosenheim. Trotzdem blickt er mit gemischten Gefühlen auf die Saison 2021/22 zurück:  „Die letzte Saison war nicht sehr einfach für uns. Das ganze Team musste erst zusammenfinden und die nötige Konstanz erreichen. Leider konnten wir damit erst am Saisonende überzeugen, aber dann haben wir gezeigt was wir können. Am Ende waren die Scorpions aber zu abgeklärt und die Sommerpause kam früher als erhofft“, erklärt der DEL2-erfahrene Verteidiger und freut sich bereits auf ein weiteres Kapitel bei seinem Heimatverein. „Das Gute am erfolgreichen Schlussspurt der Hauptrunde und Pre-Playoffs ist, dass wir nächste Saison darauf aufbauen und voll angreifen können. Unser Ziel muss auf jeden Fall sein, in den Top 6 zu spielen. An meinen persönlichen Zielen wird sich nichts ändern. Ich möchte weiterhin dem Team so gut ich kann helfen, vor allem aus meiner Position in der Defensiven heraus.“

Mit Simon Mayr besitzen aktuell nun zwei Spieler einen gültigen Vertrag für die kommende Saison, da Marlon Wolf bereits vor der vergangenen Saison ein Arbeitspapier mit einer zweijährigen Laufzeit unterzeichnet hat.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Islanders haben schon Nachfolger – Sicinski wechselt innerhalb der Oberliga
EV Lindau und John Sicinski gehen am Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga Saison 2024/25 gehen. Mit dem bisherigen Headcoach John Sicinski, konnten sich die Verantwort...

„Richtiger Trainer für Verein und Mannschaft“
EV Füssen verlängert mit Trainer Juhani Matikainen

​Nach zwei Jahren in Alleghe (Italien) und zwei Jahren in Kiruna (Schweden) wird der Finne Juhani Matikainen auch in ein zweites Jahr Senioreneishockey in Deutschlan...

Entscheidende Wendungen in der Oberliga Süd: Siege festigen Playoff-Chancen und Tabellenpositionen
Entscheidende Weichenstellungen in der Oberliga Süd: Spannung vor den Playoffs steigt

Entscheidende Siege in der Oberliga Süd verändern die Playoff-Landschaft, während der Deggendorfer SC und der EC Peiting ihre Positionen festigen und spannende Spiel...

Weiden kantert Bayreuth auswärts – Falken sind Vizemeister
Deutliche Lebenszeichen aus dem Tabellenkeller

​Das war nicht unbedingt zu erwarten. Die beiden Tabellenletzten der Oberliga Süd, die Passauer Black Hawks und die Rebels aus Stuttgart holten nicht zu erwartende A...

Scorerfestival der Wernerson-Libäck-Brüder
Lindau Islanders gewinnen in Stuttgart zweistellig

​An einem recht unspektakulären Spieltag war es das Highlight. Erstmals gewannen die Lindau Islanders eine Auswärtspartie in der Oberliga Süd zweistellig. Für die Re...

Memmingen im Verfolgerduell siegreich
Blue Devils Weiden nehmen auch die Hürde Heilbronn problemlos

​Das Spitzenspiel der Oberliga Süd hielt lange, was man sich erhofft hatte. Der DEL2-Absteiger aus Heilbronn hielt zwei Drittel gegen den Tabellenführer mit, dann zo...

Deggendorf setzt sich von Bayreuth ab
Passau Black Hawks überraschen Memmingen

​Hat sich der Deggendorfer SC gefangen und setzt zur Jagd auf Rang zwei der Oberliga Süd an? Nach einer Reihe von Auswärtsniederlagen zeigten die Bayern bei den fina...

Riessersee verpasst Chance – Passau gewinnt Kellerduell
Blue Devils Weiden erneut Oberliga Süd-Meister

​Mit dem Kantersieg gegen Memmingen zementierten die Blue Devils Weiden die Titelverteidigung in der Oberliga Süd....

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 23.02.2024
EV Lindau Lindau
7 : 6
ECDC Memmingen Memmingen
Tölzer Löwen Bad Tölz
6 : 2
EHF Passau Black Hawks Passau
Bayreuth Tigers Bayreuth
4 : 6
EV Füssen Füssen
Heilbronner Falken Heilbronn
11 : 1
Stuttgart Rebels Stuttgart
Blue Devils Weiden Weiden
9 : 3
Höchstadter EC Höchstadt
Deggendorfer SC Deggendorf
2 : 1
EC Peiting Peiting
Sonntag 25.02.2024
Bayreuth Tigers Bayreuth
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
EC Peiting Peiting
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
EV Füssen Füssen
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
EV Lindau Lindau
SC Riessersee Riessersee
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn