Showdown um Platz 5: Memminger Indians empfangen Selb zum „Endspiel“Danach geht es nach Höchstadt

(Foto: Alwin Zwibel/ECDC Memmingen)(Foto: Alwin Zwibel/ECDC Memmingen)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Fast alle Plätze in der Oberliga Süd sind vor dem letzten Wochenende der Meisterrunde fest vergeben. Um Rang fünf ist allerdings immer noch ein verbitterter Kampf zwischen den Selber Wölfen und den Indians aus Memmingen in Gange. Beide Mannschaften lieferten sich wochenlang ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die begehrte Platzierung, die in den Play-offs ein Aufeinandertreffen mit den Saale Bulls aus Halle mit sich bringen würde. Da die Top-3-Teams des Nordens allgemein noch einmal etwas stärker eingeschätzt werden, könnte die angestrebte Platzierung einen minimalen Vorteil liefern, auch wenn die Indians bereits mit dem Erreichen der Endrunde Historisches geleistet haben.

Die Selber Wölfe kommen mit Selbstvertrauen, aber auch einigen angeschlagenen Akteuren, nach Memmingen. In den letzten Wochen erzielten die Franken durchgehend gute Ergebnisse, so wurden unter anderem Regensburg und Rosenheim geschlagen und auch die Pflichtaufgaben Sonthofen und Höchstadt souverän gelöst. Beim letzten Auswärtsspiel verletzte sich allerdings Back-Up Manuel Kümpel, sein Mitwirken sowie der Einsatz der etatmäßigen Nummer 1, Niklas Deske, sind weiterhin offen. Verlassen können sich die Wölfe aber auf jeden Fall auf ihre starke Sturmformation, die vom Liga-Topscorer Ian McDonald angeführt wird. Der Angreifer erhält Unterstützung von Routinier Landon Gare sowie Erik Gollenbeck, die allesamt brandgefährlich sind. Die Verteidigung wird von Führungsspieler Florian Ondruschka zusammengehalten. Er, sowie seine Kollegen um die erfahrenen Kolb und Nijenhuis, werden es mit der Indians-Offensive aufnehmen und diese zu stoppen versuchen.

Bei den Memmingern kann Trainer Sergej Waßmiller voraussichtlich wieder auf eine ähnliche Formation wie am vorherigen Wochenende zurückgreifen. Marvin Schmid hat sich von seiner Erkrankung erholt und wird sein Comeback feiern, weitere Förderlizenzspieler sind nicht unbedingt zu erwarten. Ob Lubor Pokovic bereits wieder einsatzfähig ist wird sich kurzfristig entscheiden, Patrik Beck hingegen wird voraussichtlich mehrere Wochen aufgrund einer Unterkörperverletzung fehlen.

Doch egal welche Mannschaft die Memminger schlussendlich aufs Eis schicken können, gemeinsam mit den Zuschauern wollen sie sich den 5. Platz sichern, um in dieser erfolgreichen Haupt- und Meisterrunde einen krönenden Abschluss einzufahren und mit Rückenwind in die Play-offs zu gehen. Mit einem Punkt Rückstand auf die Selber Wölfe darf daher auf keinen Fall verloren werden, wollen sich die Indians am Sonntag die begehrte Platzierung in Höchstadt endgültig sichern.

Am Sonntagabend reist der ECDC Memmingen zum Abschluss der Meisterrunde nach Franken. Ab der kommenden Woche starten die Indians in die Play-offs, das erste Heimspiel steigt am Sonntag um 17.30 Uhr.

Mit einem guten Ergebnis in die Play-offs gehen, das ist das Ziel der Memminger Indians am Sonntagabend. Ob das Spiel für die Tabelle noch aussagekräftig ist, das hängt vom Ergebnis des Spiels am Freitagabend ab. Doch so oder so wollen die Maustädter mit einem Sieg aus Franken zurückkehren. Der Höchstadter EC war in dieser Saison lange im Play-off-Rennen dabei. Lange kämpften die Alligators mit dem EV Lindau um Rang acht. Vor dem letzten Wochenende befinden sich die Grün-Gelben sechs Zähler hinter dem Verein vom Bodensee und haben nur noch rechnerisch eine kleine Chance auf den Einzug unter die besten Acht. Nachdem die Panzerechsen lange Zeit durch starke Ergebnisse überraschen konnten, darunter auch ein Heimsieg gegen die Indians, konnten in den letzten Wochen kaum noch punkten. Lediglich ein Sieg nach Verlängerung steht seit Mitte Januar zu Buche, was nichts daran ändert, dass der HEC mit einem Heimsieg gegen die Indians in die Sommerpause gehen will. Die besten Scorer im Team aus dem Aischgrund sind Michal Petrak und Vitali Aab, die gemeinsam mit Verteidiger Ondrej Nedved das Team führen und die Memminger vor Probleme stellen wollen.

Die Indians sind bereits seit mehreren Wochen fix für die Play-offs qualifiziert, lediglich die Endplatzierung und somit der Gegner in der Best-of-Five-Serie stehen noch nicht fest. Im Falle eines Sieges am Freitag beim Spiel gegen die Selber Wölfe benötigen die Indians auch im letzten Spiel der Meisterrunde Punkte, um sicher den 5. Platz inne zu haben. Sollten die Indians im Showdown am Freitag unterliegen, so stehen ihnen mindestens drei hart umkämpfte Spiele mit den Hannover Indians bevor.

3:6-Niederlage gegen Schlusslicht HC Landsberg
EV Füssen verpasst die Pre-Play-offs

​Der EV Füssen hat in seiner zweiten Oberligasaison die Play-offs verpasst und wird am 16. März die Spielzeit beenden. Gegen das Schlusslicht HC Landsberg wurde eine...

Hausherren glichen im Schlussdrittel aus
Selber Wölfe entführen drei Punkte aus Passau

​Die Selber Wölfe haben sich in der Oberliga Süd mit 4:2 (0:0, 2:1, 2:1) bei den Passau Black Hawks durchgesetzt. ...

Starkes erstes Drittel reicht für klaren Sieg gegen Passau
Starbulls Rosenheim gewinnen mit 7:2

​Die Starbulls Rosenheim haben nach zuletzt drei Niederlagen in Folge in die Erfolgsspur zurückgefunden. Am Freitagabend besiegten die Grün-Weißen im heimischen ROFA...

Souveräner Heimerfolg über Höchstadt
Selber Wölfe besiegen Alligators nach starker Leistung

​Die Selber Wölfe fuhren gegen das Überraschungsteam dieser Saison, die Höchstadt Alligators, einen souveränen und nie gefährdeten 6:2 (2:0, 3:1, 1:1)-Heimsieg ein. ...

Corona-Verdachtsfall in der Mannschaft
Deggendorfer SC muss Spiele am Wochenende absagen

​Die für das Wochenende angesetzten Spiele des Deggendorfer SC gegen die Eisbären Regensburg am Freitag und das Heimspiel am Sonntag gegen die Starbulls aus Rosenhei...

Vorbereitung auf die Playoffs startet mit Passau-Heimspiel
Starbulls Rosenheim vor dem Endspurt

​Vier Spieltage – dazu kommt noch eine Nachtragspartie – vor Ende der Hauptrunde der Oberliga Süd scheint der dritte Tabellenplatz für die Starbulls Rosenheim als Au...

Das nächste Ostbayernderby steigt in Regensburg
Deggendorfer SC muss am Freitag auswärts ran

​Mit dem Ostbayernderby am Freitag bei den Eisbären Regensburg steigt für den Deggendorfer SC das letzte Duell mit einem Lokalrivalen in der Hauptrunde der diesjähri...

Werdenfelser sind am Freitag am Bodensee zu Gast
SC Riessersee spielt gegen Lindau

​Nach zwei Wochen mit jeweils nur einem Spiel am Wochenende, gibt es für den SC Riessersee auch dieses Wochenende nur ein Match und damit weiter keinen gewohnten Rhy...

Oberliga Süd Hauptrunde

Sonntag 28.02.2021
EV Füssen Füssen
3 : 6
HC Landsberg Riverkings Landsberg
EC Peiting Peiting
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Höchstadter EC Höchstadt
3 : 2
ECDC Memmingen Memmingen
Blue Devils Weiden Weiden
4 : 2
EV Lindau Lindau
EHF Passau Black Hawks Passau
2 : 4
Selber Wölfe Selb
Dienstag 02.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 05.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
SC Riessersee Riessersee
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EV Lindau Lindau
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 07.03.2021
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EC Peiting Peiting
EV Lindau Lindau
- : -
Selber Wölfe Selb
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
EV Füssen Füssen
SC Riessersee Riessersee
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg