Senators-Stürmer Erik Condra zum EV FüssenNHL-Spieler jetzt auch in der Oberliga

Erik Condra Foto: .flickr.com/photos/bridgetds/Erik Condra Foto: .flickr.com/photos/bridgetds/
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Lockout macht es möglich: nachdem die Zuschauer in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) und der 2. Bundesliga NHL-Stars bewundern, dürfen sich nun die Fans der Oberliga Süd auf Unterstützung aus Übersee freuen. Hockeyweb erfuhr exklusiv: Der EV Füssen hat Erik Condra, Stürmer der Ottawa Senators verpflichtet. Bereits morgen wird Condra in Füssen erwartet. Der Vertrag gilt zwar erst einmal für die nächsten 30 Tage, aber bei einem anhaltenden Lockout steht wohl auch einer Weiterverpflichtung nichts im Wege. 

Möglich machte diese Verpflichtung Sponsoren des EV Füssen, die die Kosten des Lockout-Spielers tragen. Für Füssens Trainer Dave Rich scheint die Verpflichtung wie ein Sechser im Lotto. "Wir haben einen kleinen Kader, so dass ich immer fünf Spieler aus der Deutschen Nachwuchs Liga (DNL) mit in die Oberligamannschaft ziehen muss. Wir haben alleine 12 Spieler unter 20 Jahre in der Mannschaft. Für die ist es sicher ein tolles Erlebnis, neben einem NHL-Spieler in der Kabine zu sitzen. Vor allem können sie auch viel lernen."

Condra wurde 2006 im NHL-Draft von den Senators gezogen. Ab 2009 spielte er im Farmteam der Senators, den Binhamton Senators, mit denen er 2011 den Calder Cup, die Meistertrophäe der AHL, gewann. Zur selben Zeit setzte er sich auch als Stammspieler in der NHL durch. In seinen bisherigen 107 NHL-Einsätzen schoss Condra 14 Tore und gab 22 Assist.