Selber Wölfe ziehen ins Süd-Finale ein2:0-Sieg im fünften Spiel gegen Rosenheim

Die Selber Wölfe setzten sich gegen die Starbulls Rosenheim durch.  (Foto: Mario Wiedel/Selber Wölfe)Die Selber Wölfe setzten sich gegen die Starbulls Rosenheim durch. (Foto: Mario Wiedel/Selber Wölfe)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Selber Wölfe zeigten von Beginn an Siegeswillen. Mit viel Tempo und einem starken Forechecking ließen sie die Starbulls kaum zur Entfaltung kommen. Die Gäste mussten sich aufs Kontern verlegen, bei denen sie aber immer wieder Gefahr ausstrahlten. Das Chancenübergewicht lag in diesen ersten 20 Minuten aber klar auf Selber Seite. So traf Miglio in der sechsten Minute nur die Latte. Die anderen Gelegenheiten unter anderem durch Hammerbauer, Boiarchinov und Miculka landeten entweder knapp neben dem Tor oder wurden Beute von Gästetorwart Mechel.

Die Starbulls kamen danach besser ins Spiel. Etwa bis zur 30. Minute nahm Rosenheim den Gastgebern durch eine starke läuferische Leistung etwas den Wind aus den Segeln, doch das Wolfsrudel stand defensiv sicher und Weidekamp zeigte wieder eine famose Leistung. Nach guten Chancen durch Schiener und Boiarchinov war es Hammerbauer, der den Selber Anhang am Stream jubeln  ließ. Gelke sah bei einem Konter den mitgelaufenen Hammerbauer, der Mechel im Rosenheimer Kasten in der 38. Minute zum 1:0 überwand.

In den letzten 20 Minuten agierten die Wölfe geschickt, hielten den Puck in den eigenen Reihen und agierten kontrolliert offensiv. Rosenheim schaffte es nicht, großen Druck aufzubauen oder gar die Wölfe einzuschnüren. Und so lief Minute um Minute herunter. Gute eineinhalb Minuten vor Schluss zogen die Starbulls ihren Torhüter zugunsten eines weiteren Feldspielers. Und dies nutzten die Wölfe in Person von Miglio zum entscheidenden 2:0.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Trotz Abstieg aus der DEL2
Alexander Dück bleibt Trainer der Bietigheim Steelers

​Alexander Dück bleibt nach dem Abstieg aus der DEL2 auch in der Oberliga der Cheftrainer der Bietigheim Steelers....

Wechsel aus Rosenheim
Ex-DEL-Spieler Steffen Tölzer kommt zu den Lindau Islanders

​Steffen Tölzer läuft für die EV Lindau Islanders auf: Was für viele Eishockey-Begeisterte wie ein Traum klingt, wird nun Wirklichkeit. Der langjährige Augsburger Ka...

Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Erster Neuzugang
Markus Lillich kehrt nach Memmingen zurück

​Der ECDC Memmingen kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Mit Markus Lillich kehrt ein gebürtiger Memminger aus der DEL2 zurück an se...

Topscorer der Towerstars kommt an die Mangfall
Starbulls Rosenheim verpflichten Charlie Sarault

​Mit dem 32-jährigen Kanadier Charlie Sarault besetzen die Starbulls Rosenheim eine weitere Kontingentstelle und verstärken damit die Offensivpower für die kommende ...

Sturmduo wieder vereint
Deggendorfer SC verpflichtet Andreé Hult

​Am Mittwochabend kann der Deggendorfer SC Vollzug auf der zweiten Importstelle für die Spielzeit 2024/25 vermelden, welche vom Schweden Andreé Hult besetzt....

Milo Markovic bleibt Sportlicher Leiter
Marcus Marsall wechselt zu den Lindau Islanders

​Zwei Ostergeschenke für die Islanders: Aus rot-schwarz wird blau-weiß. Den Wechsel vom Hühnerberg an den Bodensee vollzieht der erfahrene Stürmer Marcus Marsall, de...

Oberliga Süd Hauptrunde