Selber Wölfe stehen sich selbst im WegManko Chancenverwertung

(Foto: Mario Wiedel/Selber Wölfe)(Foto: Mario Wiedel/Selber Wölfe)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Selber Wölfe, die zwei Drittel der Partie das bessere Team waren, ließen über die gesamte Spielzeit zu viele Chancen liegen. Insbesondere im Mittelabschnitt nach der 2:1 Führung versäumten es die Gäste, den Sack zu zumachen und der Begegnung eine Vorentscheidung zu geben. Die Blue Devils entschieden die Partie mit drei Überzahltreffern für sich.

Die Wölfe waren über weite Strecken des Auftaktdrittels das spielbestimmende Team und besaßen ein Chancenplus in einem keineswegs hochklassigen Derby. Der Gastgeber seinerseits agierte sehr verhalten und mit wenig Angriffsbemühungen. Alles was der Partie fehlte, war ein Tor. Dieses fiel, wenn auch aus einer nicht unbedingt zwingenden Aktion heraus. Hinter dem Tor von Goalie Wiedemann sprang der Puck wieder vor das Gehäuse und Hördler stand zur Freude der gut 500 mitgereisten Selber Fans goldrichtig zur längst überfälligen Führung. Die Hausherren wurden danach forscher in ihren Aktionen. Wölfe-Goalie Deske bis dahin ungeprüft und kalt, stoppte aber die Angriffe der Gastgeber erfolgreich. Mudryk besaß im „Doppelpack“ die Chance, auf 2:0 zu stellen, doch die Oberpfälzer glichen aus. In Überzahl kann Deske Strakas Geschoss nicht kontrollieren, Heinisch traf per Abstauber. Kurz vor Drittelende verhinderte Deske gegen Straka den möglichen zweiten Gegentreffer.

Im zweiten Drittel war es wieder die dritte Formation, die sich auf die Anzeigentafel brachte. Hördler ließ nach einem mustergültigen Querpass von Dorr Wiedemann keine Abwehrchance. Die Gäste versäumten es im Anschluss, ihr Chancenplus in weitere Tore umzumünzen. Eine Tatsache, die sich rächen sollte. Ein doppeltes Unterzahlspiel überstanden die Selber schadlos, aber dann war es passiert. Ein ungefährlicher Schuss von Waldowsky wurde von einem Selber Schlittschuh unhaltbar zum 2:2 abgefälscht.

Im Schlussabschnitt konnte Dorr nur regelwidrig am Abschluss gehindert werden. Den fälligen Penalty vergab der US-Boy aber leichtfertig. Ein 3:5-Unterzahl bescherte den Wölfen den 2:3-Rückstand. Die passende Antwort vergab Mudryk, der in Unterzahl nur den Pfosten traf. Die Wölfe warfen alles nach vorne, selbst das vorentscheidende 4:2 der Hausherren steckten die Selber weg. Dorrs später Anschlusstreffer läutete eine dramatische Schlussphase ein, aber die Einheimischen brachten die Führung ins Ziel.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Michael Paterson-Jones kommt von der Uni
Neuzugang im Tor der Höchstadt Alligators

​Nach der Rückkehr von Eetu-Ville Arkiomaa nach Höchstadt geben die Alligators ihren ersten „richtigen“ Neuzugang bekannt: Goalie Michael Paterson-Jones kommt aus de...

Trotz Abstieg aus der DEL2
Alexander Dück bleibt Trainer der Bietigheim Steelers

​Alexander Dück bleibt nach dem Abstieg aus der DEL2 auch in der Oberliga der Cheftrainer der Bietigheim Steelers....

Wechsel aus Rosenheim
Ex-DEL-Spieler Steffen Tölzer kommt zu den Lindau Islanders

​Steffen Tölzer läuft für die EV Lindau Islanders auf: Was für viele Eishockey-Begeisterte wie ein Traum klingt, wird nun Wirklichkeit. Der langjährige Augsburger Ka...

Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Erster Neuzugang
Markus Lillich kehrt nach Memmingen zurück

​Der ECDC Memmingen kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Mit Markus Lillich kehrt ein gebürtiger Memminger aus der DEL2 zurück an se...

Topscorer der Towerstars kommt an die Mangfall
Starbulls Rosenheim verpflichten Charlie Sarault

​Mit dem 32-jährigen Kanadier Charlie Sarault besetzen die Starbulls Rosenheim eine weitere Kontingentstelle und verstärken damit die Offensivpower für die kommende ...

Sturmduo wieder vereint
Deggendorfer SC verpflichtet Andreé Hult

​Am Mittwochabend kann der Deggendorfer SC Vollzug auf der zweiten Importstelle für die Spielzeit 2024/25 vermelden, welche vom Schweden Andreé Hult besetzt....

Oberliga Süd Hauptrunde