Selber Wölfe starten bei den Icefighters LeipzigDer Norddritte bittet zum Duell

(Foto: Mario Wiedel/Selber Wölfe)(Foto: Mario Wiedel/Selber Wölfe)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Drei Siege benötigt ein Team um die nächste Runde erreichen. Gegen die Füchse Duisburg ist den Wölfen ein Sweep gelungen. Bleibt die Frage: Ist es gut, eine Pause zu haben, oder bringt es einen doch aus dem Rhythmus? Thom sagt dazu: „Diese Frage wird ja immer so beantwortet, wie es besser in den eigenen Kram passt. Gewinnst du nach einer Pause, war sie gut. Verlierst du, kommt die Frage nach dem Rhythmus. Ganz ehrlich? Uns ist das egal. Es war lediglich eine Woche und gerade für die Jungs, die arbeiten, war die Pause viel wert. Mal Zeit mit den Familien verbringen, Kopf ausschalten und neue Kraft sammeln. Wir haben am Sonntag schon wieder trainiert und jetzt wissen wir auch, worauf wir uns einstellen müssen.“

Die Serie startet am Mittwoch in der kW-Rent-Eis-Arena Taucha. Und die ist nicht unbedingt wie andere Eisstadien. Ein Zelt, wie man es von Festplätzen her kennt, in dem eine noch dazu deutlich kleinere Eisfläche als gewohnt liegt. Vorteil Leipzig? Thom: „Auf jeden Fall. Vor allem im ersten Spiel. Leipzig ist das gewohnt, sie spielen schon die gesamte Saison zuhause auf der kleinen Eisfläche und auswärts dann auf solchen, wie wir sie gewohnt sind (Eisfläche Netzsch-Arena: 60 x 30m; kW-Rent EisArena Taucha: 56 x 26m). Wir werden im Training speziell Über- und Unterzahl auf weniger Fläche trainieren. Aber letztendlich ist es Kopfsache. Wenn die Fläche kleiner ist, wird automatisch mehr Körper gespielt, es werden mehr Zweikämpfe auf uns zukommen und wir müssen einfach spielen. Die Scheibe muss sich schnell bewegen, es gibt weniger Zeit für Kombinationen. Ich freue mich auf das EisZelt. Dieses Viertelfinale wird mit Sicherheit das lauteste werden.“

Stimmung ist also garantiert, wenn der Nordritte auf den Süddritten trifft. Aber auch auf dem Eis kann man einiges erwarten. „Leipzig ist eine sehr geschlossene Mannschaft. Gerade zuhause gehen sie hohes Tempo, sie sind läuferisch extrem gut und vor allem gehen sie sehr aggressiv zu Werke. Gerade im Unterzahlspiel sieht man, dass Leipzig ein echtes Team ist und sehr kompakt und aggressiv arbeitet. Spielerisch könnten wir Vorteile haben und das wollen wir nutzen“, sagt Thom.

So ein bisschen kennt man sich ja ohnehin schon. Nicht erst, seitdem man in der Vorbereitung aufeinandergetroffen ist. „Das würde ich nicht zu hoch hängen. In der Vorbereitung weißt du nie, was der Gegner gerade vorhat. Auch für die Sache mit der kleineren Eisfläche ist das einfach schon zu lange her. Beide Teams haben sich seit September extrem entwickelt, haben eine ganze Saison gespielt. Darauf stützen wir uns nicht. Sie sind sehr gut in die Saison gestartet, dann gab es mal eine kurze Schwächephase aber die ist vorbei. Sonthofen schlägst du nicht einfach im Vorbeigehen. Die Mannschaft von Sven Gericke ist ausgeglichen, jede Reihe ist für Tore gut und im Tor scheint Sven mit dem Wechsel zu Hoffmann einen guten Riecher gehabt zu haben. Die beiden Spiele, die er gespielt hat, haben sie gewonnen“, erklärt Thom.

Selbs Manuel Kümpel ist auf dem Weg zurück ins Team. Seit Sonntagabend ist er zurück auf dem Eis. Ob es allerdings schon Mittwoch für eine Nominierung in den Kader reicht, bleibt offen. Einen Ausfall gibt es dennoch. Förderlizenzspieler Marius Stöber bekam in den DEL2-Play-downs der Lausitzer Füchse einen überharten und unfairen Check gegen die Bayreuth Tigers ab und liegt nach wie vor mit Verdacht auf Gehirnerschütterung im Krankenhaus. Für Mittwoch wird er definitiv ausfallen. Alles Weitere werden die abschließenden Untersuchungen und die Beurteilung seiner Verletzung der Lausitzer Füchse zeigen.

Memminger Schlappe
Landsberger Wiederauferstehung beschert Überraschungssieg

​Das kommt davon, wenn man 4:1 auswärts führt und im Kopf das Spiel bereits gewonnen hat. Mit 4:1 führte der Tabellendritte, der ECDC Memmingen, bereits bei den HC L...

Längerfristiges Engagement beim Heimatverein
Deggendorfer SC bindet Verteidiger Kevin Lengle

​Der Deggendorfer SC kann die nächste Personalie für die kommende Saison vermelden. Mit Verteidiger Kevin Lengle bindet sich ein Deggendorfer Eigengewächs gleich zwe...

Justin Köpf verlängert seinen Vertrag
Re-Start nach Coronapause: DSC reist nach Höchstadt

​Nachdem beide Partien am vergangenen Wochenende nach Coronafällen beim Deggendorfer SC abgesagt werden mussten, steht für das Team von Trainer Jiri Ehrenberger am F...

Spiele in Landsberg und Deggendorf
Auswärts-Wochenende für den ECDC Memmingen

​Zwei Spiele in der Fremde gilt es für die Memminger Indians am Wochenende zu absolvieren. Am Freitag treten die Indianer in Landsberg an, zwei Tage später geht es z...

Mehr Tiefe für die Offensive
Dominik Piskor wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Nicht wenige Weidener Fans schwelgen in Erinnerungen, wenn sie den Namen „Piskor“ hören. Von 2000 bis 2006 lief Michal Piskor für die Blue Devils auf und war in die...

Corona-Pause beendet
Black Hawks empfangen die Eisbären Regensburg

​Die Passau Black Hawks haben die coronabedingte Zwangspause überstanden und treffen am Freitag um 20 Uhr in der Eis-Arena auf die Eisbären Regensburg. „Die Fans sin...

Wieder war es knapp
Memminger Indians schlagen Höchstadt

​Mit einem 6:4 (0:2, 4:1, 2:1) kommt der ECDC Memmingen vom Auswärtsspiel in Höchstadt zurück. Nach verschlafenem Start drehen die Indians eine sehr umkämpfte Partie...

Sven Curmann übernimmt die Riverkings
HC Landsberg und Fabio Carciola gehen getrennte Wege

​Die HC Landsberg Riverkings und Trainer Fabio Carciola gehen in Zukunft getrennte Wege. Nach einer intensiven Analyse haben sich die sportlich Verantwortlichen der ...

Oberliga Süd Hauptrunde

Sonntag 23.01.2022
SC Riessersee Riessersee
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
EC Peiting Peiting
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Dienstag 25.01.2022
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
SC Riessersee Riessersee
EV Lindau Lindau
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
Freitag 28.01.2022
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
EV Lindau Lindau
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
SC Riessersee Riessersee
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
EV Füssen Füssen
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
EC Peiting Peiting