Selber Wölfe machen es deutlich beim Wiedersehen6:1-Sieg gegen den Deggendorfer SC

Das Spiel gegen den Deggendorfer SC war eine klare Sache für Selb. (Foto: Mario Wiedel/Selber Wölfe)Das Spiel gegen den Deggendorfer SC war eine klare Sache für Selb. (Foto: Mario Wiedel/Selber Wölfe)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Hohenberger-Schützlinge überzeugten mit einer geschlossenen Teamleistung und zeigten den Gästen über die gesamte Spielzeit kämpferisch wie spielerisch klar die Grenzen auf. „Ich kann meiner Mannschaft ein großes Lob aussprechen – sie haben super gespielt und gearbeitet“, so Hohenberger nach dem mittlerweile achten Sieg in Folge. Treffsicherster Akteur im Wölfe-Trikot war der dreifache Torschütze Dennis Schiener.

Mit einer verdienten 2:0-Führung ging der erste Abschnitt an die Wölfe. Nach einer von Taktik und Kampfgeist geprägten Anfangsphase, in der sich beide Teams größtenteils egalisierten und sich die Angriffsbemühungen meist in der gegnerischen Defensive festliefen, nahmen die Wölfe immer mehr das Heft in die Hand. Die Gäste warfen Kampf und Aggressivität den Wölfen entgegen, die spielerisch immer mehr Oberwasser gewannen. Die Selber Führung erzielte Miglio: Der US-Boy täuschte ein Abspiel auf den Nebenspieler an, schloss jedoch selbst souverän zur Führung ab. Ebenfalls sehenswert herausgespielt das 2:0 – Verelst auf den besser postierten Deeg und dieser sorgte für Jubel bei seinen Farben und für lange Gesichter bei den Gästen. Hammerbauer vergab kurz vor der Pause die Chance zum dritten Wölfe-Treffer.

Klarer Punktsieger der zweiten 20 Minuten waren die Wölfe. Grossrubatscher fälschte einen Schuss unhaltbar für Deske zum 3:0 ab. Dann war es wieder Schiener, der humorlos das 4:0 besorgte – Röthke saß noch nicht einmal richtig auf dem Sünderbänkchen. Ebenfalls in Überzahl, 41 Sekunden vor Drittelende, trug sich Verelst als Schütze Nummer fünf in die Torliste ein. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer zum 1:4 war unnötig, das die Gastgeber zu offensiv agierten.

Mit einer komfortablen Führung im Rücken ließen die Selber die bereits entschiedene Partie ausklingen, ohne Gefahr zu laufen, das Spielgeschehen aus der Hand zu geben. Mit seinem dritten Tor stellte Schiener den 6:1-Endstand her.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Erster Neuzugang
Markus Lillich kehrt nach Memmingen zurück

​Der ECDC Memmingen kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Mit Markus Lillich kehrt ein gebürtiger Memminger aus der DEL2 zurück an se...

Topscorer der Towerstars kommt an die Mangfall
Starbulls Rosenheim verpflichten Charlie Sarault

​Mit dem 32-jährigen Kanadier Charlie Sarault besetzen die Starbulls Rosenheim eine weitere Kontingentstelle und verstärken damit die Offensivpower für die kommende ...

Sturmduo wieder vereint
Deggendorfer SC verpflichtet Andreé Hult

​Am Mittwochabend kann der Deggendorfer SC Vollzug auf der zweiten Importstelle für die Spielzeit 2024/25 vermelden, welche vom Schweden Andreé Hult besetzt....

Milo Markovic bleibt Sportlicher Leiter
Marcus Marsall wechselt zu den Lindau Islanders

​Zwei Ostergeschenke für die Islanders: Aus rot-schwarz wird blau-weiß. Den Wechsel vom Hühnerberg an den Bodensee vollzieht der erfahrene Stürmer Marcus Marsall, de...

Der „zweiten Heimat“ weiterhin treu
Alex Grossrubatscher verlängert beim Deggendorfer SC

​Es war ein spontaner Moment, der Prokurist Stefan Liebergesell am Samstagabend auf der Saisonabschlussfeier des Deggendorfer SC dazu verleitet hatte, die nächste Pe...

Hannover bekommt Lokalderby in der zweiten Runde
Deggendorf und Memmingen erreichen Oberliga-Viertelfinale

​Auch die fünfte Begegnung des Play-off-Achtelfinals war wieder nichts für Herzkranke. Am Ende setzten sich zwar die beiden süddeutschen Teilnehmer durch, aber die n...

Oberliga Süd Hauptrunde