Selber Wölfe holen zwei Punkte gegen die Lindau IslandersGuter Einstand für Graaskamp

(Foto: Mario Wiedel/Selber Wölfe)(Foto: Mario Wiedel/Selber Wölfe)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Besonders im Rampenlicht stand in diesem Spiel natürlich der US-Boy Graaskamp, der zum ersten Mal im Wölfe-Trikot auflief und sich gemeinsam mit seinen Mitspielern auch gleich zwei Möglichkeiten zur Führung für seine Farben erarbeitete. Doch die Defensive von Lindau stand eng und ließ nicht viel durch zum hervorragend aufgelegten Torhüter Zabolotny. Die Wölfe machten weiter das Spiel, mussten aber immer wieder höllisch aufpassen, um den Gästen keine Konterchancen zu ermöglichen. Auch dies klappte bis zur zehnten Minute gut. Doch dann fiel der Lindauer Führungstreffer durch Ovaska. Die Wölfe ließen sich davon nicht beeindrucken, machten weiter das Spiel, taten sich aber schwer gegen das Abwehrbollwerk der Islanders.

Die Wölfe drückten im zweiten Spielabschnitt weiter kräftig auf den Ausgleich. Vor allem Gare, McDonald, Gollenbeck und immer wieder Ondruschka von der blauen Linie mit Drang zum Tor, doch jedes Mal brachten die Gegner einen Stock oder einen Körperteil in die Schussbahn. Es war zum Verzweifeln, bis – in Überzahl – McDonald goldrichtig stand: Ondruschka hatte abgefeuert, Zabolotny konnte ausnahmsweise nur zur Seite abwehren, der Selber Topscorer ließ sich nicht zweimal bitten und schob zum überfälligen Ausgleich ein.

Gleich zu Beginn des Schlussabschnitts gingen die Gäste wieder in Führung. Selb brachte vor dem eigenen Tor die Scheibe nicht weg und Farny bedankte sich mit Treffer Nummer zwei für die Islanders. Die Wölfe verfielen aber nicht in Panik, verließen sich auf ihr Können und spielten geduldig weiter. Sie kamen aber mit ihren Schüssen weiter zu selten durch. Und wenn, dann wurde knapp vorbeigezielt – wie Schiener in der 51. Minute – oder Zabolotny vereitelte die Chancen mit dem Glück des Tüchtigen. Aber die Geduld der Gastgeber zahlte sich aus: 27,6 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit bediente McDonald Gollenbeck, der vollkommen humorlos mit einem satten Schuss dem Torhüter der Gäste keine Chance ließ und zum Ausgleich einnetzte. In der unterhaltsamen Verlängerung wollte kein Treffer mehr fallen, sodass die Partie im Penaltyschießen entschieden werden musste. Und hier war der einzige erfolgreiche Versuch McDonald vorbehalten, der somit den völlig verdienten Zusatzpunkt in Selb halten konnte.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Routinierter Abwehrspieler
Michal Spacek wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Mit dem 31-jährigen Linksschützen Michal Spacek, der in Marienbad geboren wurde und zwischenzeitlich neben der tschechischen auch die deutsche Staatsbürgerschaft be...

Neuzugang aus Weißwasser
Christoph Kiefersauer kommt zu den Bietigheim Steelers

​Von den Lausitzer Füchsen aus Weißwasser kommt der 26-jährige Stürmer Christoph Kiefersauer zu den Bietigheim Steelers. Der gebürtige Bad Tölzer erreichte mit den S...

Paul Reiner kommt aus Bad Nauheim
Junger Verteidiger schließt sich den Bayreuth Tigers an

​Der Oberligist Onesto Tigers Bayreuth hat sich mit dem Verteidiger Paul Reiner verstärkt. Mit 22 Jahren kann er bereits auf knapp 100 Einsätze in der DEL2 sowie übe...

Indians gelingt Transferhammer
Tyler Spurgeon kommt nach Memmingen

​Der ECDC Memmingen hat mit dem Kanadier Tyler Spurgeon einen Top-Spieler für sich gewinnen können. Der 38-Jährige kommt vom ESV Kaufbeuren an den Hühnerberg, dort l...

Achte Saison bei den Buam
Philipp Schlager stürmt weiter für die Tölzer Löwen

​37 Jahre jung und mittlerweile die achte Saison bei den Tölzer Löwen. Die Rede ist von Philipp Schlager, dessen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert wurde....

Raivo Freidenfels zuletzt in Polen und Slowenien
Höchstadt Alligators verpflichten lettischen Mittelstürmer

​Und wieder ein Neuzugang: Die Höchstadt Alligators arbeiten weiter an ihrem erneuerten Team und holen Raivo Freidenfels nach Deutschland. Der 24-jährige Lette stand...

Punktbester deutscher Verteidiger in der Oberliga
Lars Schiller schließt sich den Heilbronner Falken an

Lars Schiller, punktbester deutscher Verteidiger der vergangenen Oberliga-Hauptrunde, wird ein Falke. Der 27 Jahre alte Defensivspezialist wechselt vom Ligakonkurren...

2018 erstmals in Deutschland
Ilya Andryukhov schließt sich den Bayreuth Tigers an

​Mit Ilya Andryukhov verpflichten der Oberligist Onesto Tigers Bayreuth einen erfahrenen Goalie, der für die Bayreuther Fans kein Unbekannter ist, trafen sich doch d...

Oberliga Süd Hauptrunde