Selber Wölfe auch in Peiting siegreichOvertime-Erfolg beim ECP

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Selber Wölfe kamen gut ins Spiel, von den berühmten Busbeinen keine Spur. Und so dauerte es nur bis zur fünften Spielminute, ehe Möchel seine Farben in Führung brachte. Miglio spielte einen schönen Querpass auf den völlig freistehenden Torschützen, der den Peitinger Torhüter mit der Rückhand keine Chance ließ. Drei Minuten später probierte es der durchgebrochene Miglio allein, umkurvte zunächst einen Verteidiger, dann auch noch Hechenrieder im Peitinger Tor und brachte die Scheibe zum 2:0 im Kasten unter. Nachdem kurz darauf Verelst noch das 3:0 auf dem Schläger hatte, besannen sich die Gastgeber wieder und hatten ab sofort mehr Zugriff auf das Spiel. Und den nutzte Peiting in Person von Hlozek, der einen Nachschuss zum Anschlusstreffer für die Gastgeber im Kasten von Weidekamp unterbrachte.

Die Peitinger kamen besser aus der Kabine, machten dem Wölfen das Leben schwer und kamen auch zur ersten Chance im zweiten Spielabschnitt. Doch Gohlke hätte wohl besser auf Feuerecker ablegen sollen, als es selbst zu versuchen. Kurz darauf scheiterte Morris am starken Weidekamp. Und so war es etwas überraschend, dass es die Wölfe waren, die das nächste Tor erzielten: Schiener klaute einem Peitinger die Scheibe im Selber Angriffsdrittel, zog vors Tor netzte per Rückhandschuss in den Giebel zum 3:1 ein. Dies ließen die Gastgeber nicht auf sich sitzen und erzielten per Doppelschlag den Ausgleich. Zunächst setzte sich Heger gegen mehrere Selber durch und überwand Weidekamp per Rückhandschuss, dann Gohlke mit dem glücklichen Ausgleich: Weidekamp rutschte die Scheibe durch und das Schiedsrichtergespann hatte den Puck vollständig über der Linie gesehen. Das Spiel war wieder völlig offen. Kurz vor der Drittelsirene war es Linden, der in Überzahl aus spitzem Winkel Hechenrieder zur abermaligen Wölfe-Führung überraschen konnte.

Der letzte Spielabschnitt versprach in einer hochklassigen Partie viel Spannung. Und so sollte es auch kommen. Peiting nutzte bereits in der 44. Minute ein Überzahlspiel – Zimmermann hatte vorher bei einer ungestümen Forechecking-Aktion gegen Hechenrieder eine unnötige Strafe gezogen – in Person von Reichert zum erneuten Ausgleich. Das Spiel wogte nun hin und her. Beide Mannschaften hatten ihre starken Phasen und hätten das Spiel noch in der regulären Spielzeit für sich entscheiden können. Doch beide Torhüter ließen nichts mehr zu. So ging es in die Verlängerung, in der Ondruschka mit einem strammen Schuss durch Hechenrieders Hosenträger die Entscheidung herbeiführte.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Krimi in Höchstadt mit 88 Spielminuten
Höchstadter EC und Tölzer Löwen stehen im Achtelfinale

​Der Preis für die größte Pre-Play-off-Dramatik der Oberliga Süd geht dieses Jahr eindeutig nach Höchstadt....

Abgang in der Oberliga Süd
Liam Blackburn verlässt die Passau Black Hawks für Trainerposition in Kanada

​Die Passau Black Hawks müssen in Zukunft ohne Liam Blackburn auskommen....

Bad Tölz gewinnt gegen Füssen
Höchstadter EC nimmt Lindau den Heimvorteil

​Wie im Norden gab es auch in der Oberliga Süd einen Auswärtssieg im ersten Spiel der Pre-Play-Offs. Obwohl der EV Lindau gegen den Höchstadter EC überlegen war, sch...

Ex-Nationaltorhüter Pielmeier bleibt seinem Nachwuchsverein treu
Timo Pielmeier verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC bis 2027

Timo Pielmeier, der renommierte Torhüter und Olympia-Silbermedaillengewinner, hat seinen Vertrag beim Deggendorfer SC (DSC) um weitere drei Jahre verlängert....

Weiden verfehlt knapp die 300-Tore-Marke
Bayreuth Tigers schaffen mit elf Mann fast ein Remis

​In der Oberliga Süd war schon vor dem Spieltag praktisch alles gelaufen. Der alte und neue Meister aus Weiden schoss sich auch in Passau noch einmal richtig warm, v...

Heilbronn zweistellig gegen den Tabellenletzten
Wahnsinn in Lindau: Islanders drehen Vier-Tore-Rückstand

​Im Gegensatz zum Norden sind in der Oberliga Süd bereits vorzeitig fast alle Entscheidungen gefallen. Und wie auch im Norden gibt es einen Titelverteidiger. Die Blu...

Islanders haben schon Nachfolger – Sicinski wechselt innerhalb der Oberliga
EV Lindau und John Sicinski gehen am Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga Saison 2024/25 gehen. Mit dem bisherigen Headcoach John Sicinski, konnten sich die Verantwort...

„Richtiger Trainer für Verein und Mannschaft“
EV Füssen verlängert mit Trainer Juhani Matikainen

​Nach zwei Jahren in Alleghe (Italien) und zwei Jahren in Kiruna (Schweden) wird der Finne Juhani Matikainen auch in ein zweites Jahr Senioreneishockey in Deutschlan...

Oberliga Süd Hauptrunde