Selb punktet nach 0:2-RückstandSpannendes Duell mit Peiting

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der EC Peiting legte einen Blitzstart hin und führte im ersten Drittel schnell mit zwei Toren. Selb kam, je länger das Spiel dauerte, besser ins Spiel. Mehr als der Ausgleich wollte den Wölfen nach 60 Spielminuten gegen die aufopferungsvoll kämpfenden Gäste nicht gelingen. So unterlagen die Selber Wölfe dem EC Peiting mit 2:3 (1:2, 0:0, 1:0, 0:1) nach Verlängerung.

Gleich zu Spielbeginn war zu erkennen, dass es für die Wölfe nicht leicht sein würde, den fünften Sieg im fünften Saisonspiel einzufahren. Der EC Peiting betrieb ein sehr kraftaufwändiges und aggressives Forechecking, das den Selbern gar nicht schmeckte. Die Vorwerkler mit ungewohnten Scheibenverlusten im Spielaufbau, die freilich durch die Spielweise der Gäste erzwungen wurden. So ging Peiting nicht unverdient durch zwei schnelle Tore in Führung. Beim zweiten Tor durch den auffälligsten Gästeakteur Morris machte VER-Keeper Suvelo zudem keine besonders glückliche Figur. Das 1:2 für Selb erzielte Maaßen bei angezeigter Strafe gegen die Gäste, nachdem Peitings Torhüter Hechenrieder einen Schuss von Eickmann nur abprallen lassen konnte.

Wer dachte, dass Peiting seine kraftraubende Spielweise nicht halten kann, wurde eines Besseren belehrt. Weiterhin wurde mit harten Bandagen, oft am Rande der Legalität gekämpft. Selb kam nun besser ins Spiel, scheiterte aber immer wieder am gut aufgelegten Hechenrieder im Peitinger Tor. Pauker, Neumann, Gare und Geisberger mit den besten Chancen den Ausgleich zu erzielen, aber immer wieder brachte ein Peitinger einen Schläger dazwischen. Nach der Pausensirene gerieten Selbs Meier und Peitings Taylor aneinander. Niki Meier ging als klarer Punktsieger eines sehenswerten Faustkampfs hervor.

Im letzten Drittel konnte der VER wieder sein gewohntes Spiel aufziehen. Scheinbar hatte Meier durch seine Aktion nach der Pausensirene seine Mannschaftskollegen aufgeweckt. So sollte es auch nicht lange dauern, bis Mudryk – nachdem er kurz zuvor noch an der Latte scheiterte – zum verdienten Ausgleich einnetzen konnte. Selb nun die spielbestimmende Mannschaft. Peiting war teilweise minutenlang im eigenen Drittel eingeschnürt. Mitte des letzten Spielabschnitts sah sich Gästetrainer Sicinski gezwungen eine Auszeit zu nehmen, um seinen Spielern etwas Zeit zum Verschnaufen zu gönnen und Selb etwas Wind aus den Segeln zu nehmen. Der Selber Führungstreffer lag in der Luft, aber die Scheibe wollte einfach nicht über die Linie. So bleib es beim Unentschieden nach der regulären Spielzeit. Auch in der Overtime hatte Selb vier bis fünf hochkarätige Chancen, die aber ungenutzt blieben. Bezeichnend für das Spiel dann der Peitinger Siegtreffer: Selb in Überzahl mit einem Bullyverlust in der Angriffszone, was den Peitingern eine 2:1-Situation ermöglichte, die dann auch eiskalt genutzt wurde.

Tore: 0:1 (3.) Andrä (Radu, Höfler), 0:2 (6.) Morris (Andrä, Stauder/5-4), 1:2 (13.) Maaßen (Eickmann, Gare), 2:2 (43.) Mudryk (Piwowarczyk, Schadewaldt), 2:3 (65.) Miller (Saal, Morris/3-4). Strafen: Selb 8 + 10 (Meier), Peiting 16 + 10 (Taylor). Zuschauer: 1473.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Zweite Kontingentstelle besetzt
Steven Ipri wechselt zum HC Landsberg

​Die HC Landsberg Riverkings besetzen ihre zweite Kontingentstelle mit dem US-Amerikaner Steven Ipri. Der 24-jährige Stürmer wechselt von den Wichita Thunder aus der...

Klemen Pretnar neu im Team
Slowenischer Nationalspieler kommt zu den Starbulls Rosenheim

​Mit dem slowenischen Nationalspieler Klemen Pretnar verstärkt ein 35-jähriger Rechtsschütze die Verteidigung der Starbulls Rosenheim. Pretnar wechselt aus der franz...

Die Indians-Abwehr wächst
Schirrmacher und Menner bleiben beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen bastelt weiter am Oberliga-Kader für die kommende Saison. Verteidiger Sven Schirrmacher geht in sein elftes Jahr bei den Indians und verlängert s...

Verteidiger hat EVL-Vergangenheit
Eric Bergen kommt von den Towerstars nach Lindau

Alle guten Dinge sind drei, heißt es so schön – und gemäß der Redensart kommt in diesem Sommer der dritte Spieler von den Ravensburg Towerstars zu den EV Lindau Isla...

Neuzugang aus Passau
HC Landsberg verpflichtet Manuel Malzer

​Die Riverkings können in diesen Tagen mit einem Neuzugang in der Verteidigung aufwarten. Vom Ligakonkurrenten EHF Black Hawks Passau wechselt Manuel Malzer an den L...

Dritte Kontingentstelle vergeben
Stürmer Bauer Neudecker wechselt zum EV Füssen

​Nach der Erhöhung der Kontingentstellen für die nächste Spielzeit hat der EV Füssen seine Entscheidung getroffen und auch die dritte Position besetzt. An den Kobelh...

Neuzugang vom DEL-Aufsteiger
Manuel Strodel kommt zu den Starbulls Rosenheim

​Mit dem 30-jährigen Stürmer Manuel Strodel steht der nächste Neuzugang für die Starbulls Rosenheim fest. Strodel wechselt vom DEL-Aufsteiger Löwen Frankfurt an die ...

Center wird Deutscher und unterschreibt für drei Jahre
Nardo Nagtzaam wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Mit Nardo Nagtzaam wechselt der Spieler des Jahres der Oberliga Süd 2021/22 vom Ligakonkurrenten EC Peiting zu den Blue Devils. Der 32-jährige Zwei-Wege-Center erhi...

Oberliga Süd Hauptrunde