Selb fehlen neun Sekunden zum SiegSelber Wölfe

Selb fehlen neun Sekunden zum SiegSelb fehlen neun Sekunden zum Sieg
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die VER-Cracks schienen nach der langen Anreise in den ersten zehn Minuten noch die berühmten „Busbeine“ zu haben. Der EC Bad Tölz nutzte seine läuferische Überlegenheit in dieser Anfangsphase zu zwei Toren. Torwart Suvelo, der bei beiden Treffern machtlos war, verhinderte in der Folge einen höheren Rückstand für die Wölfe, die dann aber so langsam ins Spiel fanden und DEL-Keeper Jenike im Tor der Löwen mehr beschäftigten. Ein 5:3-Überzahlspiel nutzten die Selber schließlich zum Anschlustreffer durch Mudryk, der bei seinem ersten Saisontor den Puck nur noch einschieben musste. Und dass die Gäste mit einem noch besseren Gefühl in die erste Drittelpause gingen, dafür sorgte Moosberger bei seinem ersten Einsatz für den VER in der neuen Saison. Der Förderlizenzspieler aus Bietigheim traf nach einem schönen Angriff 20 Sekunden vor der Sirene zum 2:2-Ausgleich.

Mit demselben Spielstand gingen beide Mannschaften auch nach dem zweiten Drittel in die Kabinen. Hauptverantwortlicher dafür war VER-Keeper Suvelo, der wie ein Fels in der Brandung stand und die mit vier Reihen anrennenden Tölzer „Buam“ schier zur Verzweiflung brachte. Auf der Gegenseite prüften zwei Mal Geisberger und Mossberger, ob Torwart Jenike noch auf der Hut ist. Und er war es.

Das Schlussdrittel begann für die Selber nach Maß. Ein Überzahlspiel nutzte Piwowarczyk – auch für ihn war es der erste Saisontreffer – zur 3:2-Führung. Nun waren in der Hacker-Pschorr-Arena nur noch die rund 70 mitgereisten VER-Fans zu hören. Und die durften bis kurz vor Schluss auf einen kaum für möglich gehaltenen Sieg ihrer so stark dezimierten, aber kämpferisch unglaublich starken Wölfe beim letztjährigen Oberliga-Meister hoffen. Zumal die Holden-Schützlinge die Hausherren nun relativ gut im Griff hatten. Ein letzter Angriff brachte Bad Tölz, das mittlerweile den Torwart vom Eis nahm, aber noch einmal in Schussposition – und Kottmair traf neun Sekunden vor dem Ende zum 3:3. Das war bitter für die Selber, die auch in der Verlängerung nicht mehr das Glück auf ihrer Seite hatten. So ging es statt mit möglichen drei Punkten nur mit einem auf die lange Heimreise.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Planungen abgeschlossen
Arturs Sevcenko besetzt dritte Kontingentstelle der Lindau Islanders

​Das letzte Puzzlestück im Kader der EV Lindau Islanders ist eingefügt. Stürmer Arturs Sevcenko besetzt die dritte Kontingentstelle neben Martin Mairitsch und Vertei...

Alligators besetzen dritte Kontingentstelle
Klavs Planics wechselt zu den Höchstadt Alligators

​Nach Eetu-Ville Arkiomaa dürfen die Höchstadt Alligators wieder einen Neuzugang in ihren Reihen begrüßen: Mit Klavs Planics erhält das Team erneut Verstärkung im St...

Anthony Hermer gehört zum Team
Junges Talent komplettiert die Blue Devils Weiden

​Anthony Hermer (17) steht auch in der anstehenden Saison 2022/2023 im Oberliga-Kader der Blue Devils Weiden. ...

Verteidiger verpflichtet
Passau Black Hawks verstärken sich mit Samuel Mantsch

​Die Passau Black Hawks haben Verteidiger Samuel Mantsch verpflichtet. ...

Youngster für die Riverkings
Alexander Binder und David Amort verstärken den HC Landsberg

​Alexander Binder und David Amort verstärken in der kommenden Saison den HC Landsberg und erhalten die Möglichkeit, sich in der Oberliga zu beweisen. ...

Dillon Eichstadt kommt aus Coventry
US-Boy verstärkt die Tölzer Löwen

​Der US-Amerikaner Dillon Eichstadt verstärkt die Defensive der Tölzer Löwen in der Saison 2022/23. ...

Neuzugang aus Bad Nauheim
Stefan Reiter wechselt zu den Starbulls Rosenheim

​Der 25-jährige Rechtsschütze Stefan Reiter wechselt vom EC Bad Nauheim aus der DEL2 zu den Starbulls Rosenheim an die Mangfall und verstärkt somit die Sturmreihen d...

Rekordspieler geht in zehnte Saison
Gäbelein und Rypar verlängern beim HC Landsberg

​Sven Gäbelein und Patrik Rypar stehen auch in der kommenden Saison für den HC Landsberg Riverkings auf dem Eis. ...

Oberliga Süd Hauptrunde