Sehr achtbar geschlagenMighty Dogs Schweinfurt

Sehr achtbar geschlagenSehr achtbar geschlagen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ohne den gesperrten Vitali Stähle, ohne Nikos Fissekis, Jonas Knaup und Martin Fous mussten die Dogs beim Tabellenersten antreten. Gegen den stärksten Sturm der Liga konnte es nur über den Kampf gehen, und in dieser Beziehung war man gut eingestellt und hielt dagegen. Nach dem blitzschnellen Führungstreffer ausgerechnet durch den Ex-Dog Christopher Schadewaldt bekam man die Wölfe besser in den Griff, ließ nur noch wenige gute Chancen zu, erarbeitete  selbst auch durchaus Möglichkeiten. Aber gerade beim Überzahlspiel hakte es wieder – nicht zufällig wurde der Ausgleich zwar im Powerplay erzielt, aber nicht mit Herausspielen, sondern durch eine Einzeltat von Igor Filobok.

Auch im zweiten Durchgang belohnten die Mighty Dogs ihre starke Leistung nicht. Mikhail Nemirovsky versemmelte eine sogenannte hundertprozentige Chance, zeigte aber damit, dass etwas mehr drin gewesen wäre. Die vorher geäußerte Forderung nach mannschaftlicher Geschlossenheit setzten die Schweinfurter sehr gut um – worin uns andere Teams voraus sind, ist Effektivität und der stärkere Zug zum Tor.

Allerdings konnten die Dogs das bis dahin knappe Resultat im letzten Durchgang nicht lange halten: Zwei Tore innerhalb einer Minute brachten den VER endgültig auf die Siegerstraße. Das noch einmal zu kontern, dazu reichte es nicht mehr. Ob es mit Martin Fous im Kasten etwas anders ausgesehen hätte, sei dahingestellt – Ole Swolensky lieferte keine schlechte Leistung ab, hatte mehrere gute Szenen, auch wenn er bei zwei Gegentreffern nicht ganz so gut ausgesehen hatte. Selb schaukelte das Ding anschließend clever nach Hause; die Dogs konnten die Niederlage in annehmbaren Grenzen halten.

Tore: 1:0 (1.) Schadewaldt (Mudryk, Geisberger), 1:1 (8.) Filobok (5-4), 2:1 (26.) Hendrikson (Heilman, Roos), 3:1 (45.) Schiener (Heilman, Neumann), 4:1 (45.) Heilman (Meier, Schiener). Strafen: Selb 14, Schweinfurt 6. Zuschauer: 1128.

Dritte Spielzeit bei den Grün-Weißen
John Sicinski bleibt Cheftrainer der Starbulls Rosenheim

​Der Steuermann bleibt weiterhin an Bord: Die Starbulls Rosenheim haben sich mit dem vor kurzem 47 Jahre alt gewordenen John Sicinski bereits während der Hauptrunde ...

5:0-Erfolg gegen Selb nach famosem ersten Drittel
Eisbären Regensburg geben im Süd-Finale Lebenszeichen von sich

​Es war vielleicht das beste Drittel in dieser Saison, das die Eisbären Regensburg im dritten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Selber Wölfe auf das Ei...

Rekord-Scorer beendet seine Karriere
ECDC Memmingen: Antti-Jussi Miettinen macht Schluss

​Nach sieben Jahren in Memmingen und knapp 300 Spielen für die Indians beendet der finnische Angreifer Antti-Jussi Miettinen seine Karriere. Der 38 Jahre alte Stürme...

Neuzugang aus Deggendorf
Elia Ostwald wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Der erste Neuzugang für die Defensive der Blue Devils steht fest: vom Ligakonkurrenten Deggendorfer SC wechselt Elia Ostwald in die Oberpfalz. ...

Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben
Zwei Vertragsverlängerungen und vier Abgänge bei HC Landsberg Riverkings

​Mit Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben auch in der kommenden Saison zwei talentierte Stürmer dem Kader der HC Landsberg Riverkings erhalten. ...

4:2-Sieg gegen die Eisbären Regensburg
Selber Wölfe gewinnen auch das zweite Süd-Finalspiel

​Im zweiten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Eisbären Regensburg holten sich die Selber Wölfe in der heimischen Netzsch-Arena den zweiten Sieg. Die Ha...

Stürmer bleibt ein weiteres Jahr am Bodensee
Damian Schneider verlängert beim EV Lindau

​Nach Torwart David Heckenberger und Verteidiger Patrick Raaf-Effertz hat nun auch ein Stürmer seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders verlängert. Damian Schneide...

Wölfe holen wichtigen Sieg in der Donau-Arena
Eisbären Regensburg verlieren im Penaltyschießen gegen Selb

​Im ersten Spiel des Play-off-Finals der Oberliga Süd bekamen es die Regensburger Eisbären mit den Selber Wölfen zu tun. Am Ende behielten die Gäste mit 3:2 nach Pen...

Oberliga Süd Playoffs

Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
5 : 0
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb