Sebastian Busch verstärkt die Sturmformationen der Tigers Neuzugang aus Duisburg

Sebastian Busch (links) spielt nun für die Bayreuth Tigers. (Foto: A. Vögel)Sebastian Busch (links) spielt nun für die Bayreuth Tigers. (Foto: A. Vögel)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 22-jährige gelernte Center Sebastian Busch, der in den letzten Jahren meist als Außenstürmer aufgelaufen ist, kommt vom West-Oberligisten EV Duisburg zum EHC Bayreuth. Busch ging zum ersten Mal in Erding aufs Eis und durchlief die ersten Jahre den Nachwuchs des TSV. Nach fünf Jahren in der Weißbierstadt entschied er sich für einen Wechsel in seine Heimatstadt Landshut. Nach drei Spielzeiten in der DNL ging er zum ersten Mal in der damaligen 2. Bundesliga aufs Eis. Ab 2011 gehörte der technisch versierte Linksschütze dann zum festen Stamm der Cannibals, mit denen er ein Jahr darauf die Meisterschaft in der zweiten Liga feiern konnte. Insgesamt bestritt Busch über 130 Partien für seinen Heimatverein in der zweithöchsten Spielklasse des Landes, bevor es ihn in die Oberliga West nach Duisburg zog.  In der abgelaufenen Saison rückte Busch mir seinem Team dann bis ins Endspiel der Oberliga vor und scheiterte denkbar knapp mit den Füchsen (2:3 nach Spielen gegen Freiburg) am Aufstieg in die DEL2. Der 1,78 Meter große und 82 Kilogramm schwere Angreifer absolvierte dabei 52 Partien, schoss zehn Tore und bereitete weitere 35 Treffer vor. Lediglich 14 Minuten verbrachte der stets fair agierende Stürmer dabei auf der Strafbank.

„Sebastian ist ein noch junger aber schon erfahrener Akteur, der eine sehr gute Ausbildung genossen hat. Er hat über 100 Spiele in der zweiten Liga gemacht und  hat gezeigt, auch gerade im letzten Jahr in Duisburg, wie wertvoll er für seine Mannschaft sein kann. Er passt perfekt in unser Anforderungsprofil und wurde mir von Jiri Ehrenberger, der in Landshut sein Trainer war, wärmstens empfohlen“, so Teammanager Dietmar Habnitt.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Leistungsträger bleiben
Kittel und Topol verlängern beim ECDC Memmingen

​Die Memminger Indians melden mit den Vertragsverlängerungen von Sergei Topol und Leon Kittel zwei weitere wichtige Puzzlestücke für den neuen Oberliga-Kader. Beide ...

Testspiel gegen Crimmitschau
Blue Devils Weiden verpflichten neuen Backup-Goalie

​Die Blue Devils Weiden stellen sich auf der zweiten Torhüterposition neu auf. Marco Wölfl, vergangene Saison noch in den Diensten des DEL2-Absteigers Tölzer Löwen, ...

Neuer Torwarttrainer
Starbulls Rosenheim: Torhüter-Duo bleibt – Endres kommt

​Die Starbulls Rosenheim gehen auch in der kommenden Saison mit dem Torhüter-Duo Christopher Kolarz und Andreas Mechel ins Rennen. Luca Endres kommt als Torhütertrai...

Zwei Abgänge, ein Neuzugang und eine Verlängerung
Personalentscheidungen bei den Passau Black Hawks

​Der Kader der Passau Black Hawks nimmt weiter Gestalt an. Die Habichte haben den Vertrag von Verteidiger Daniel Willascheck um eine weitere Spielzeit verlängert. ...

Jaroslav Hafenrichter bleibt
Dominik Meisinger erster Neuzugang bei Memminger Indians

​Der ECDC Memmingen gibt nach dem Trainergespann weitere Personalien für die kommende Saison bekannt. Stürmer Jaro Hafenrichter bleibt den Indians ein weiteres Jahr ...

Zusammenarbeit mit dem Landsberg X-Press
Florian Reicheneder verlängert bei den HC Landsberg Riverkings

​Im Rahmen eines Mannschaftsbesuchs beim Heimspiel des Landsberg X-Press gegen Erding konnte der HC Landsberg die Vertragsverlängerung von Florian Reicheneder bekann...

Youngster ist erst 20 Jahre alt
Topscorer Julian Straub bleibt beim EV Füssen

​Der EV Füssen kann mit Julian Straub den Verbleib eines weiteren heimischen Spielers melden. Und gleichzeitig des Topscorers aus der vergangenen Spielzeit, denn der...

Stürmer unterschreibt für zwei Jahre
Lukas Koziol wechselt zum SC Riessersee

​In den 70er-Jahren spielte beim FC Bayern Georg Schwarzenbeck. „Katsche“, wie sein Spitznamelautet, war für seine harte Defensivarbeit bekannt – er hielt über viele...

AufstiegsplayOffs zur DEL2