Sebastian Buchwieser ist neuer Trainer der Blue Devils WeidenMeister mit Peiting

Sebastian Buchwieser (links) arbeitet künftig zusammen mit Ken Latta. (Foto: Rene Oertel/Blue Devils Weiden)Sebastian Buchwieser (links) arbeitet künftig zusammen mit Ken Latta. (Foto: Rene Oertel/Blue Devils Weiden)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit der Verpflichtung von Sebastian Buchwieser, der aus Mittenwald stammt und selbst auch 72 DEL- und 132 Zweitliga-Spiele absolvierte, ist es den Verantwortlichen der Blue Devils gelungen, einen jungen Trainer nach Weiden zu holen. Buchwiesers Trainerkarriere begann in der Saison 2014 beim EV Lindau in der Bayernliga. Gleich auf Anhieb konnte er mit dem EVL die Meisterschaft gewinnen, allerdings verzichtete man auf den Aufstieg. Auch in der folgenden Spielzeit leitete der 42-Jährige die Geschicke bei den Lindauern und konnte das Team vom Bodensee zur Hauptrunden-Meisterschaft führen. Ab der Saison 2016/17 übernahm Buchwieser das Kommando beim EC Peiting, wo er bis zum Ende der abgelaufenen Spielzeit unter Vertrag stand. 2018/19 coachte Buchwieser die Peitinger sogar zur Hauptrundenmeisterschaft in der Oberliga Süd. So wurde der sympathische Oberbayer auch zum Trainer des Jahres in der Oberliga Süd gewählt. Zukünftig wird Buchwieser nun bei den Blue Devils das Traineramt übernehmen.

Der sportliche Leiter der Blue Devils Weiden Ken Latta weiß über Sebastian Buchwieser nur Positives zu berichten: „Ich hatte mehrere Gespräche mit Sebastian Buchwieser, die allesamt sehr gut verliefen. Wir sind von der Art und Weise, wie er mit Spielern umgeht und wie er Eishockey spielen lässt, überzeugt. Sebastian ist ein junger Trainer mit gutem Charakter, der bereits Erfolge verzeichnen kann. Er passt perfekt in unser Anforderungsprofil. Daher fiel in Abstimmung mit den Gesellschaftern der Blue Devils Spielbetriebs-GmbH die Entscheidung für Sebastian Buchwieser.“

Bei der Suche nach einem neuen Verein war Buchwieser eines wichtig: „Ich wollte zu einem Verein, wo ich etwas bewegen kann. Weiden ist nun in einem Umbruch und ich denke, dass ich hier an der richtigen Stelle bin.“ Der neue Coach gab auch bereits einen Einblick, was er von seinem zukünftigen Team erwartet: „Wenn wir die Scheibe haben, wollen wir offensiv agieren und alle fünf Spieler auf dem Eis einbeziehen. In der Defensive soll diszipliniert intensiv gearbeitet und versucht werden, dem Gegner schnell die Scheibe abzunehmen oder wenig Raum zu geben. Wir wollen mit der Mannschaft einen Spielstil finden, wodurch das Weidener Eishockey zu einem Markenzeichen wird.“ Die Ziele sind für den 42-Jährigen auch klar: „Grundsätzlich ist es das Ziel, jeden Spieler jeden Tag besser zu machen. Wir wollen zusammen natürlich schnellstmöglich die Play-offs sichern.“ Mit dem EC Peiting war Buchwieser oft genug in der Hans-Schröpf-Arena zu Gast. Daher gibt es positive Erinnerungen an Weiden: „Es war immer ein Highlight, in Weiden zu spielen. Das Stadion ist eines der schönsten in der Oberliga und die Zuschauer haben immer eine super Stimmung gemacht. Ich hoffe, dass wir dies auch bald wieder so erleben dürfen.“

Nun wird Buchwieser in Abstimmung mit Ken Latta daran arbeiten, eine schlagkräftige Mannschaft für die kommende Oberliga-Saison zusammenzustellen.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Michael Paterson-Jones kommt von der Uni
Neuzugang im Tor der Höchstadt Alligators

​Nach der Rückkehr von Eetu-Ville Arkiomaa nach Höchstadt geben die Alligators ihren ersten „richtigen“ Neuzugang bekannt: Goalie Michael Paterson-Jones kommt aus de...

Trotz Abstieg aus der DEL2
Alexander Dück bleibt Trainer der Bietigheim Steelers

​Alexander Dück bleibt nach dem Abstieg aus der DEL2 auch in der Oberliga der Cheftrainer der Bietigheim Steelers....

Wechsel aus Rosenheim
Ex-DEL-Spieler Steffen Tölzer kommt zu den Lindau Islanders

​Steffen Tölzer läuft für die EV Lindau Islanders auf: Was für viele Eishockey-Begeisterte wie ein Traum klingt, wird nun Wirklichkeit. Der langjährige Augsburger Ka...

Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Erster Neuzugang
Markus Lillich kehrt nach Memmingen zurück

​Der ECDC Memmingen kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Mit Markus Lillich kehrt ein gebürtiger Memminger aus der DEL2 zurück an se...

Topscorer der Towerstars kommt an die Mangfall
Starbulls Rosenheim verpflichten Charlie Sarault

​Mit dem 32-jährigen Kanadier Charlie Sarault besetzen die Starbulls Rosenheim eine weitere Kontingentstelle und verstärken damit die Offensivpower für die kommende ...

Sturmduo wieder vereint
Deggendorfer SC verpflichtet Andreé Hult

​Am Mittwochabend kann der Deggendorfer SC Vollzug auf der zweiten Importstelle für die Spielzeit 2024/25 vermelden, welche vom Schweden Andreé Hult besetzt....

Oberliga Süd Hauptrunde