Schweinfurt trifft auf Frankfurt und FreiburgMighty Dogs Schweinfurt

Schweinfurt trifft auf Frankfurt und FreiburgSchweinfurt trifft auf Frankfurt und Freiburg
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Für die bei den beiden Heimspielen am Freitag gegen Frankfurt und Sonntag gegen Freiburg aufs Eis geschickte Mannschaft werden es auch deshalb wieder harte Proben.

Nachdem in den ersten beiden Begegnungen bis zu sieben Stammspieler ausgefallen waren, sieht es für die kommenden Aufgaben nicht sehr viel besser aus. Mikhail Nemirovsky, Marvin Moch und Vitali Stähle werden definitiv nicht auflaufen können. Das restliche Lazarett mit den angeschlagenen Simon Knaup, Bryce Hollweg, Markus Koch und Alex Funk scheint sich bis Ende der Woche zu lichten. Immerhin sollte mit den Rückkehrern und dem Vertrag für Verteidiger Edgars Apelis die Abwehr gestärkt sein, für die zuletzt sogar Steffen Reiser als Notnagel die Schlittschuhe wieder anzog.

„Für die Mannschaft, die wir in beiden Spielen aufbieten konnten, war das, was von den Jungs geleistet wurde, enorm“, zeigt sich der sportliche Leiter (der selbst einen Assist beisteuerte) sehr zufrieden. Schon im Vorfeld hatte Reiser klar gemacht, dass Ergebnisse völlige Nebensache sind: „Im Defensivverhalten sind auch die Dinge deutlich geworden, die wir der Mannschaft aufzeigen wollen, auch wenn die ein oder andere Situation der nachlassenden Kraft und dem sehr kleinen Kader geschuldet war. Der Einsatzwille, die Laufbereitschaft der Mannschaft war in beiden Spielen nicht steigerungsfähig.“

Die Frankfurter Löwen rücken mit zwei im Icedome wohlbekannten Akteuren an: Boris Ackers hütete im Rahmen eines Kooperationsvertrags während der Zeit der Mad Dogs dreimal das Tor der Schweinfurter. Danny Albrecht stürmte 2003/04 im Trikot der Dogs und hat sich seitdem in der 2. Bundesliga erfolgreich durchgeschlagen. Die Löwen sind schon etwas länger auf dem Eis unterwegs, schlugen Ende August in Weiden die Blue Devils mit 3:2, unterlagen in Crimmitschau 1:3, zwangen Zweiligist Bietigheim ins Penaltyschießen (4:5) und holten einen 1:0-Erfolg nach Penaltyschießen bei den Hannover Indians.

Für den neuen Ligakonkurrenten EHC Freiburg ist das Match im Icedome bereits das siebte Vorbereitungsspiel. Der erste Test der Wölfe gegen die höherklassigen Steelers ging zwar 1:10 verloren, gegen Schwenningen zogen sie sich mit 2:2 aus der Affäre. Nach mehreren Treffen mit französischen und Schweizer Mannschaften ist das Pokalspiel in der ersten Runde des DEB-Pokals gegen die Mighty Dogs die erste Begegnung der Breisgauer mit einem Mit-Oberligisten. Als Kanonenfutter kommen sie nach dem Absturz jedenfalls nicht – durch die Regionalliga fuhren die Wölfe mit 63 Punkten aus 21 Spielen wie mit einem heißen Messer durch Butter. Für dieses Spiel haben die Dauerkarten keine Gültigkeit, so dass alle Inhaber gebeten werden, sich rechtzeitig ihre Karte an der Abendkasse zu sichern.

Zusammenarbeit seit 2014
SC Riessersee und Red Bull München verlängern Kooperation

​Der zehnmalige deutsche Eishockey-Meister SC Riessersee und der dreimalige Titelträger EHC Red Bull München verlängern ihre Partnerschaft. Beide Clubs haben sich au...

2014 EBEL-Meister mit dem HC Bozen
Torhüter Jaroslav Hübl verstärkt die Blue Devils Weiden

​Bei der Suche nach einem neuen Torwart für die kommende Oberliga-Saison können die Blue Devils Weiden Vollzug melden. ...

22-Järhiger kam kurz vor Weihnachten
Torhüter David Heckenberger bleibt bei den EV Lindau Islanders

​Nach der Verlängerung von Verteidiger Patrick Raaf-Effertz können die EV Lindau Islanders die nächste Fortsetzung eines Kontraktes bekanntgeben. Goalie David Hecken...

EVL-Vorsitzender Bernd Wucher: „Wir gehen als Freunde auseinander“
Lindau Islanders und Trainer Gerhard Puschnik gehen getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders und Trainer Gerhard Puschnik gehen getrennte Wege. „Wir gehen als Freunde auseinander“, kommentierte Bernd Wucher, 1. Vorsitzende des EVL, d...

Maximilian Huber verlässt den Oberligisten
Passau Black Hawks verlängern mit Elias Rott

​Die Passau Black Hawks haben den Vertrag mit Angreifer Elias Rott um ein weiteres Jahr verlängert. ...

2:0-Sieg im fünften Spiel gegen Rosenheim
Selber Wölfe ziehen ins Süd-Finale ein

​Eine Play-off-Halbfinalserie, die Werbung für das Eishockey war und keinen Verlierer verdient hatte, entschieden die Selber Wölfe gegen die Starbulls Rosenheim im f...

Ein Florian bleibt, ein Florian geht
Florian Simon bleibt beim EV Füssen

​Der EV Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Routinier Florian Simon hat seinen Vertrag am Kobelhang verlängert und wird in seine achte Spielzeit im schwa...

4:1 gegen die Selber Wölfe
Starbulls Rosenheim erzwingen Sonntagskrimi um den Finaleinzug

​Die Starbulls Rosenheim haben das vierte Spiel der Play-off-Halbfinalserie der Oberliga Süd gegen die Selber Wölfe am Freitagabend im ROFA-Stadion mit 4:1 gewonnen,...

Oberliga Süd Playoffs

Freitag 16.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb