Schönheide auch gegen Klostersee ohne Punkte3:4-Niederlage gegen den Vorletzten

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der EHV Schönheide 09 hat auch das gestrige Auswärtsspiel und zugleich Kellerduell beim Tabellenvorletzten EHC Klostersee mit 3:4 (1:1, 1:3, 1:0) verloren und musste einmal mehr ohne Punkte die Rückreise ins Erzgebirge antreten. Es war für die Wölfe bereits die 13. Niederlage am Stück und die insgesamt 17. Niederlage im 19. Hauptrundenspiel, seit dem Amtsantritt von Trainer Victor Proskuryakov im November vergangenen Jahres.

Dabei begann die Partie in Grafing aus Schönheider Sicht ganz vielversprechend, als Kevin Piehler die Wölfe bereits in der sechsten Minute mit 1:0 in Führung brachte. Auch in der Folge hatte der EHV 09 etwas mehr vom Spiel, konnte jedoch die Führung auch mit zweimaliger Überzahl nicht weiter ausbauen. Dies sollte sich rächen, denn Klostersee nutzte ein Powerplay 79 Sekunden vor der ersten Pause durch Philipp Quinlan zum 1:1-Ausgleich.

Klostersees Philipp Quinlan hieß dann auch der Schönheider Alptraum zu Beginn des Mitteldrittels. Innerhalb von zwei Minuten und jeweils in Überzahl brachte er die Hausherren mit seinen nächsten beiden Treffern mit 3:1 (24./26.) in Führung. Wieder nur knapp zwei Minuten später jubelten erneut die Gastgeber, als Charlie Taft gar auf 4:1 für die Grafinger erhöhte. Zumindest sorgte das 4:2 (38.) durch Miroslav Jenka in Überzahl dafür, dass die Messen nicht schon vor dem Schlussdrittel gelesen waren.

Im Schlussabschnitt konzentrierte sich Klostersee nun fast ausschließlich aufs Verteidigen und überließ den Wölfen die größeren Spielanteile. Doch dem EHV 09 fehlte es einfach an der Durchschlagskraft und so dauerte es bis in die Schlussminute hinein, ehe Kevin Piehler im Powerplay 35 Sekunden vor Ultimo den 4:3-Anschlusstreffer markierte. Für mehr sollte es am Ende aber nicht reichen.

Tore: 0:1 (5:24) Piehler (Jenka, Vrba), 1:1 (18:41) P. Quinlan (Engel, Gunner/5-4), 2:1 (23:32) P. Quinlan (Scharpf, Senger/5-4), 3:1 (25:30) P. Quinlan (Kaefer, Unverzagt/5-4), 4:1 (27:19) Taft (Unverzagt, Kaefer), 4:2 (37:39) Jenka (Glück/5-4), 4:3 (59:25) Piehler (Jenka, Hähnlein/5-4). Strafen: Klostersee 8, Schönheide 12. Zuschauer: 291.

Oberligist disponiert um
Änderung der Testspieltermine der Blue Devils Weiden

​Nachdem der Saisonauftakt der Oberliga auf den 6. November verlegt wurde, haben sich nun auch die Termine der Vorbereitungsspiele der Blue Devils Weiden geändert. ...

„Geisterspiel“ gegen den TEV Miesbach
Der eigenartige Testspielsieg des EV Füssen

​Es ist der 11. September 2020, an dem eigentlich die DEL2 ihren regulären Saisonbeginn plante. Doch nun pilgern eben nicht tausende Fans zu den Heimspielen ihrer Cl...

Kooperation mit Schongau
Merkle, Bayer und Gaisser bleiben beim HC Landsberg

​Die Stürmer Maximilian Merkel, Noah Gaisser und der Verteidiger Florian Bayer bleiben auch nach ihrer Nachwuchszeit Riverkings und wechseln in den Kader der ersten ...

46 Jahre alter Dauerbrenner
Nach 15 Saisons: Eric Nadeau macht beim EV Füssen weiter

​20 Spielzeiten hat Eric Nadeau in Deutschland bereits absolviert, davon allein 15 für den EV Füssen. Er hat eine ganze Reihe Füssener Nachwuchsspieler an seiner Sei...

Noch steht kein Eis zur Verfügung
Blue Devils Weiden sagen Testspiel gegen Amberg ab

​Das für den 18. September terminierte Vorbereitungsspiel der Blue Devils Weiden gegen die Wild Lions Amberg kann nicht stattfinden. ...

Rückkehr aus Frankreich
Fredrik Widén spielt wieder für die EV Lindau Islanders

​Einen Transfercoup konnten die Verantwortlichen der EV Lindau Islanders bei der Besetzung der Kontingentposition in der Verteidigung landen. Der schwedische Verteid...

Fünf Förderlizenzspieler
EV Füssen und ESV Kaufbeuren bauen Zusammenarbeit aus

​Wie im Vorjahr werden Oberligist EV Füssen und Zweitligist ESV Kaufbeuren auch in der neuen Spielzeit im Bereich der Förderlizenzspieler kooperieren. Die Zusammenar...

Latta-Duo für die Blue Devils
Louis Latta folgt Vater Ken nach Weiden

​Die Offensive der Blue Devils Weiden erhält weiter Verstärkung: Louis Latta wechselt vom DEL2-Club ESV Kaufbeuren in die nördliche Oberpfalz. ...