Schahab Aminikia stößt zu den Mighty DogsERV Schweinfurt

Schahab Aminikia stößt zu den Mighty DogsSchahab Aminikia stößt zu den Mighty Dogs
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Aus dem Nachwuchs der Kölner Haie stammend, lief er vor seinem Wechsel nach Schweinfurt für Neuss, Düsseldorf, Duisburg, Ratingen und zuletzt für den Königsborner JEC in der Oberliga West auf. In 106 Spielen in der dritthöchsten Spielklasse, erzielte der 1,77 mtr. große und 87 Kilogramm schwere Linksschütze 43 Tore und bereitete 61 weitere Treffer vor.

„Mit Schahab haben wir einen Spieler in unseren Reihen, der vor allem durch seine physische Spielweise viel Druck beim Gegner aufbauen kann, über einen guten Schuss, viel Temperament und Leidenschaft verfügt“, so der sportliche Leiter Steffen Reiser. Trotz seiner höheren Strafzeiten, die jedoch der Vergangenheit angehören sollen, gehen die Mighty Dogs davon aus, dass die generelle härtere und körperbetonte Spielweise in der Oberliga Süd Aminikia entgegen kommen wird. Eine  Vermutung die der Kölner teilt und verspricht, dass man von ihm kaum Stockfouls wie Haken oder Stockschlag sehen wird. Genau einen solchen Spielertypus hatten die Mighty Dogs in Nicolas Bovenschen schon einmal in Ihren Reihen, und genau hier findet sich auch die Parallele. Denn 2009/10 spielten Aminikia und Bovenschen gemeinsam für den EV Duisburg in der Oberliga West. Zwar wolle er sich sein eigenes Bild von Schweinfurt machen, aber eines hatte „Bove“ Aminikia schon versprochen: „Die Fans sind mit ganzen Herzen dabei und welchem Spieler gefällt dies nicht?“

Angesprochen auf die vorangegangenen Saisons, als er hauptsächlich in der Oberliga West aktiv war, Frankfurt und Kassel die Liga dominierten, sieht der Neuzugang vor allem in der Ausgeglichenheit der Liga die sportliche Herausforderung. Eine neue Aufgabe, auf die er sich bereits intensiv freut und  allen Anhängern verspricht, „sein Bestes für den Verein zu geben. Dies wird nicht zu übersehen sein und die Fans sollen sich ihr eigenes Bild von mir machen.“

Ermöglicht werden konnte der Wechsel auch Dank des Sponsoring Partners der Mighty Dogs, die Firma GE Sport-Trade GmbH aus Schweinfurt, bei denen ab sofort Schahab Aminikia eine Arbeitsstelle antreten wird.

Gut angelaufen ist bis jetzt der Dauerkartenvorverkauf für die neue Oberligasaison. Jeden Dienstag von 14 bis 18 Uhr in der Geschäftsstelle der Mighty Dogs im Schweinfurter Icedome oder bequem von zu Hause aus im Internet unter www.mightydogs.de- Im zweiten Aktionszeitraum gibt es für alle Dauerkartenkäufer einen gemeinsamen Teamabend mit der Mannschaft, zusätzlich entfällt für diese auch ein möglicher Topzuschlag in den Playoffs. Die Preise in der 2. Aktionsphase lauten:

Dauerkarte Stehplatz Rang: 225 €
Dauerkarte Stehplatz Rang erm.: 160 €
Dauerkarte Stehplatz Rang Jugend (10-15 Jahre): 90 €
Dauerkarte Stehplatz Tribüne: 270 €

Langsam nähert sich auch das Ende der Sommerpause. Voraussichtlich am 19. August startet die Eisaufbereitung im heimischen Icedome. Wie jedes Jahr sucht der ERV Schweinfurt Freiwillige, die in Drei-Stunden-Schichten an folgenden Tagen beim Auftragen der ersten Eisschichten unterstützen: 19.08. / 20.08. / 21.08.2013 / 24.08. / 25.08. jeweils von 19 bis 22 Uhr / 22 bis 1 Uhr / 1 bis 4 Uhr. Interessenten wenden sich bitte an Stefan Greier unter 0177/6220574 oder per E-Mail stefan.greier@web.de mit vollständigen Namen und Telefonnummer.

4:5 gegen den EC Peiting
Starbulls Rosenheim verlieren knapp gegen den Tabellenführer

​Die Starbulls Rosenheim haben den fünften Sieg in Folge nur um Haaresbreite verpasst: Am Freitagabend verlor das Team von Trainer Manuel Kofler gegen den aktuellen ...

Vorsprung ausgebaut
Memminger Indians siegen klar im Derby beim EV Lindau

​Der ECDC Memmingen ist mit drei wichtigen Punkten vom Derby aus Lindau zurückgekehrt. Am Bodensee gewannen die Indians mit 3:0 (1:0, 1:0, 1:0) und vergrößerten dami...

Peinliche Derbyklatsche beim Tabellensiebten
Selber Wölfe gehen in Weiden mit 3:9 baden

​In dieser Serie gab es für die Selber Wölfe bei den Blue Devils Weiden sportlich gesehen nicht viel zu erben. Und daran änderte sich nichts. Aber es kam noch schlim...

Klare Sache für den Tabellenzweiten
Eisbären Regensburg lassen Alligators bei 8:1-Erfolg keine Chance

​Mit den Höchstadt Alligators war ein gewohnt unangenehmer Gegner in der Donau-Arena zu Gast und tatsächlich konnten die Gäste das Spiel durch ihre konsequente Abweh...

Der Kapitän bleibt an Bord
Florian Ondruschka spielt weiterhin für die Selber Wölfe

​Nach elf Jahren Eishockey-Oberhaus und 551 DEL-Spielen zog Florian Ondruschka ihn vor drei Jahren in seine Heimatstadt zurück. Für die Selber Wölfe absolvierte er s...

Jan Benda für zwei weitere Jahre im ECDC-Nachwuchs
Punkte im Visier: Memminger Indians zum Derby am Bodensee

​Am Freitagabend steigt in der Meisterrunde der Oberliga Süd das letzte Allgäu-Bodensee-Derby der laufenden Spielzeit. Die Memminger Indians wollen beim EV Lindau we...

Nach zwei Sechs-Punkte-Wochenenden
Wiedererstarkte Starbulls empfangen Spitzenreiter Peiting

​Nach zwei erfolgreichen Sechs-Punkte-Wochenende hintereinander kommt die nächste Aufgabe gerade recht für die Starbulls Rosenheim. Am Freitagabend empfangen die Grü...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!