Samstag Stadionfest mit Showtraining und Sonntag kommen die Kassel HuskiesEHC Bayreuth

Samstag Stadionfest mit Showtraining und Sonntag kommen die Kassel HuskiesSamstag Stadionfest mit Showtraining und Sonntag kommen die Kassel Huskies
Lesedauer: ca. 1 Minute

Erstmals vorstellen will sich die Truppe ihren Anhängern am Samstag beim traditionellen Stadionfest, wo wie im Vorjahr ein Showtraining im Mittelpunkt des Interesses steht. Natürlich gibt es auch reichlich Verpflegung, die Möglichkeit sich mit Fanartikeln am Fanshop einzudecken und die Vorstellung des kompletten Nachwuchses und der ersten Mannschaft zwischen 15 und 20 Uhr im Tigerkäfig mit anschließendem Barbetrieb und der Chance auf Gespräche und Autogramme der Cracks.

Wie weit man auf dem glatten Parkett schon ist, kann man dann am Sonntag um 18 Uhr beim Freundschaftsspiel gegen den Aufsteiger in die DEL2 aus Kassel überprüfen. Die Nordhessen belegten in der Aufstiegsrunde gegen die anderen Oberligisten und zwei Clubs der 2. Liga Platz zwei von sechs Teams und sicherten sich damit einen Platz in der zweithöchsten bundesweiten Eishockeyliga.

Für die Tigers ist es der erste Test und wird von Coach Waßmiller sicherlich zu Varianten in der Zusammenstellung der Formationen genutzt, die dann in den nächsten Partien bestimmt noch öfters umgestellt werden, um die besten Kombinationen für die Punktspiele herauszufinden. Bis auf den noch nicht spielfähigen Torwart Bädermann steht ihm dabei sein kompletter Kader zur Verfügung, wobei der letztjährige Stammgoalie nach seiner Operation auch schon wieder voll trainiert und im September sicher auch in den Spielbetrieb mit einsteigen wird. Die Paradeformation um Kolozvary, Geigenmüller und Bartosch wird zwar sicher zusammenbleiben aber sonst gibt es sehr viele Möglichkeiten und Waßmiller will auch so lange wie möglich an vier Reihen festhalten. Er ist sowieso höchst zufrieden mit dem Vorbereitungsprogramm dass Teamchef Habnitt zusammengestellt hat. Mit „sehr attraktive Gegner in einer guten Mischung in den verschiedenen Ligen, woraus man gut Erkenntnisse ziehen kann und dazu noch fünf Heimspiele und keine weiten Auswärtsfahrten sind nahezu optimal“, brachte er seine Freude darüber zum Ausdruck. Der größere Konkurrenzdruck durch die Neuzugänge scheint auch die etablierten Akteure weiter zu beflügeln. „Viele Jungs kamen mit noch besseren Werten und Eindrücken aus der Sommerpause als letztes Jahr und geben weiter richtig Gas“, ließ er auch dabei schon die enorme Vorfreude auf die jetzt richtig beginnende Spielzeit aufblitzen.

Erste Vertragsverlängerungen
Daniel Huhn und Joey Vollmer bleiben Memminger Indians

​Nach zahlreichen Abgängen haben die Memminger Indians nun erste Weiterverpflichtungen für die kommende Saison bestätigt. Kapitän Daniel Huhn sowie Torhüter Joey Vol...

Nach sportlichen Abstieg aus der DEL2
Deggendorfer SC plant zweigleisig

​Nach der Niederlage im letzten Saisonspiel gegen den EHC Freiburg und dem damit verbundenen sportlichen Abstieg, gehen die Blicke bereits wieder nach vorne. Derzeit...

Spieler – und Athletiktrainer für den Nachwuchs
Michael Baindl weiterhin bei den Starbulls

​Nach dem Saisonende der Starbulls Rosenheim steht mit Michael Baindl die erste Vertragsverlängerung für die Saison 2019/2020 fest. Dabei wird Baindl für die Starbul...

Rekordspieler und Urgestein der Selber Wölfe hört auf
Stürmer David Hördler macht nach 23 Profijahren Schluss

​Ein außergewöhnlicher Spieler beendet seine außergewöhnliche Spielerkarriere. David Hördler hat sich nach reiflicher Überlegung entschlossen, nach über 1000 Ligaspi...

Personalplanung startet
Memminger Indians geben einige Abgänge bekannt

​Während weiter fleißig am Kader für die neue Spielzeit gebastelt wird, kann der ECDC Memmingen die nächsten Personalentscheidungen verkünden. Zahlreiche Spieler wer...

Alligators verlängern mit bewährten Kräften
Cejka, Mikesz und Stütz bleiben beim Höchstadter EC

​Nach der Verpflichtung von Trainer Martin Sekera, der Vertragsverlängerung mit Vitalij Aab und Neuzugang Patrik Rypar kann der Höchstadter EC den Verbleib von drei ...

18-jähriger Verteidiger will sich noch stärker aufdrängen
Mauriz Silbermann bleibt bei den Selber Wölfen

​Nach Kapitän Florian Ondruschka, Ben Böhringer bleibt auch Verteidiger Mauriz Silbermann der Verteidigung der Selber Wölfe erhalten. Der 18-Jährige, der alle Selber...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!