Saisonstart gegen Selber WölfeAm Sonntag geht es nach Weiden

Lesedauer: ca. 1 Minute

Es ist wieder Eishockey-Zeit! Die Tölzer Löwen starten gegen einen der Favoriten in die neue Oberliga-Saison. Am Freitag um 19.30 Uhr gastieren die Selber Wölfe in der Hacker-Pschorr-Arena.

Fast schon traditionell werden die Selber Wölfe als Favorit in der Oberliga Süd gehandelt. Und das völlig zurecht: Vor zwei Jahren waren sie nach Ende der Vorrunde Erster, vergangene Saison Zweiter. Das Sturmtrio Kyle Piwowarczyk, Jared Mudryk und Herbert Geisberger hat schon vielen Teams das Leben schwer gemacht.

Und es gab keine großen Umbrüche in dieser Sommerpause. Dafür einen spektakulären Neuzugang: Landon Gare kam von den Löwen Frankfurt aus der DEL 2. Dort kam der 37-Jährige in 56 Spielen auf 43 Punkte. In der Verteidigung stießen Sebastian Eickmann (SC Riessersee), Benedikt Böhringer (ERC Selb Junioren) und Thomas Botzenhardt (Ravensburg Towerstars) neu zum Team. Letzterer spielte auch schon im Nachwuchs des ECT, in der Schüler- und DNL-Mannschaft.

Ansonsten bekommen es die Löwen mit den bewährten und bekannten Kräften zu tun. Im Tor steht Marko Suvelo. Der fast 40-jährige Deutsch-Finne geht in seine vierte Saison bei den Wölfen. Dan Heilman, Achim Moosberger, Peter Hendrikson und Christopher Schadewaldt laufen alle ebenfalls bereits seit vielen Jahren für Selb auf.

Die Erwartungen an das Team von Cory Holden sind entsprechend groß – gerade auch wegen der Erfolge der vergangenen Jahre. Allerdings dürfte Selb eine der ältesten Mannschaften der Oberliga Süd stellen. Suvelo und Heilman sind fast 40 Jahre alt, Lanny Gare 37.  Auch Piwowarczyk, Mudryk und Geisberger haben die 30 bereits überschritten. Sie zählten  vergangene Saison weiterhin zu den punktstärksten Stürmern. Hinter dem Top-Duo David Stieler und Louke Oakley (EVR) hinkten sie aber zum Teil 30 Punkte hinterher.

In der Vorbereitung waren Piwowarczyk, Gare und Mudryk zusammen mit Tom Pauker die besten Stürmer. Getestet wurde unter anderem gegen die Hannover Indians (2:0, 4:3 n.P.), den EV Pegnitz (6:4) und den MEC Halle (2:0, 3:2 n.P.). Am Sonntag geht es zum ersten Auswärtsspiel nach Weiden (Spielbeginn: 18.30 Uhr).

Die Löwen müssen zum Saisonauftakt weiterhin auf Florian Strobl (Handverletzung) verzichten. Der Stürmer wurde vergangene Woche operiert.

„Geht dort hin, wo es wehtut“
Deggendorfer SC schnappt sich Stürmer David Kuchejda

​Einen hochklassigen Neuzugang kann der Deggendorfer SC mit der Verpflichtung von David Kuchejda bekanntgeben. Der 32-jährige Außenstürmer wechselt nach mehreren Spi...

Top-Verteidiger bleibt
Schwede Linus Svedlund weiter beim ECDC Memmingen

​Mit Linus Svedlund hat der ECDC Memmingen den Vertrag mit einem Schlüsselspieler um ein weiteres Jahr verlängern können. Der Schwede wurde nach seiner Verpflichtung...

Seit Kindestagen am Kobelhang
EV Füssen verlängert mit Torhüter Andreas Jorde

​Eine ganz wichtige Personalie ist beim EV Füssen unter Dach und Fach. Andreas Jorde hat den Vertrag bei seinem Stammverein um eine weitere Spielzeit verlängert. ...

Seit 2015 dabei
Sergej Janzen bleibt dem Deggendorfer SC erhalten

​Mit Stürmer Sergej Janzen verlängert ein weiterer Spieler, der mittlerweile schon zum Inventar gehört, seinen Vertrag beim Deggendorfer SC. ...

Neuzugänge aus der eigenen Talentschmiede
Starbulls Rosenheim setzen auf den eigenen Nachwuchs

​Starke Perspektiven für den Nachwuchs der Starbulls Rosenheim: Die Verteidiger Benedikt Dietrich und Michael Gottwald, sowie die Angreifer Kilian Steinmann und Phil...

Feldkircher Eishockeylegende wurde Europapokal-Sieger
EV Lindau Islanders verpflichten Gerhard Puschnik als Cheftrainer

​Die EV Lindau Islanders haben ihre Trainersuche erfolgreich abgeschlossen. Gerhard Puschnik wird neuer Cheftrainer des Oberligisten. Dabei bleiben die Lindauer bei ...

Offensive Verstärkung für die Alligators
Dimitri Litesov wechselt von Rosenheim zum Höchstadter EC

​Nach den bisherigen Vertragsverlängerungen präsentiert man beim Höchstadter EC den ersten Neuzugang, der den Fans kein Unbekannter sein dürfte: Stürmer Dimitri Lite...

Dritter echter Selber für die Defensive
Verteidiger-Talent Mauriz Silbermann bleibt bei den Selber Wölfen

​Mauriz Silbermann stammt aus dem eigenen Nachwuchs – und bleibt den Selber Wölfen ein weiteres Jahr treu. ...