Sacher weitere vier Spiele im EHC-TrikotEHC Freiburg

Sacher weitere vier Spiele im EHC-TrikotSacher weitere vier Spiele im EHC-Trikot
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dass junge deutsche Akteure zwischen der ersten und der zweiten beziehungsweise der zweiten und der dritten Spielklasse pendeln, gehört in Deutschland längst zum Eishockey-Alltag. Dass aber ein Oberligist wie der EHC Freiburg vom Austausch mit einem DEL-Verein profitiert, ist eine Seltenheit. „Ein DEL-Verteidiger von der Qualität eines Mirko Sacher hilft normalerweise höchstens mal in der DEL2 aus“, betont EHC-Vorsitzender Werner Karlin und freut sich, dass der 23-Jährige auch an den beiden anstehenden Wochenenden den EHC Freiburg verstärkt.

Ziel der Freiburger bleibt, dass Sacher bis zum Ende der Punkterunde auf insgesamt zehn Oberliga-Spiele im EHC-Dress kommt und dann in den Play-offs einsetzbar ist: „Es geht darum, in den Play-offs das bestmögliche Team aufs Eis zu bringen“, sagt Karlin, „und eine bessere Verstärkung als Mirko Sacher können wir uns gar nicht vorstellen.“ Die Planungen im Anschluss an die kommenden vier Spieltage hängen von der Personalsituation der beiden Teams und insbesondere der Wild-Wings-Abwehr ab.

Wenn alles klappt wie geplant, wird zudem Jannis Ersel über die Punkterunde hinaus in Freiburg bleiben und Gewehr bei Fuß stehen, falls in den Playoffs Handlungsbedarf auf der Torhüterposition entsteht. Die Ausleihe des 19-Jährigen von den Wild Wings war von Anfang an als Absicherung für die entscheidenden Wochen der Saison gedacht. „Wir haben mit Christoph Mathis und Fabian Hönkhaus ein hervorragendes Torhüterduo, das unser vollstes Vertrauen genießt“, erklärt Trainer Leos Sulak, „doch es ist gut zu wissen, dass wir auf Jannis Ersel zurückgreifen können, falls einem unserer Schlussleute etwas zustößt. Er trainiert nun schon seit einigen Wochen regelmäßig mit uns, hat sich bestens in die Mannschaft integriert und hat sehr, sehr viel Talent. Auf Jannis können wir uns im Notfall zu 100 Prozent verlassen.“

Die Vereinbarung mit den Wild Wings für die kommenden beiden Wochenenden sieht zudem vor, dass am Steven Billich und Niko Linsenmaier ein beziehungsweise zwei Partien für Schwenningen in der DEL absolvieren: Am Freitag tritt Billich mit dem SERC in Straubing an, am Sonntag bestreiten sowohl Billich als auch Linsenmaier das Schwenninger Heimspiel gegen Iserlohn.

Bei den beiden Spitzenspielen in Selb (6. Februar, 20 Uhr) und zuhause gegen Regensburg (8. Februar, 18 Uhr) werden dann alle vier Förderlizenzspieler – Billich, Linsenmaier, Sacher, Ersel – für den EHC Freiburg bestreiten können. Die DEL hat dann spielfrei.

Der Kapitän will’s wieder wissen
Daniel Huhn verlängert beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen kann mit Daniel Huhn eine weitere wichtige Personalie für die kommende Saison bekannt geben. Der 33 Jahre alte Kapitän, der mit einer schweren Kn...

Spielpraxis für junge Spieler
EV Landshut und Deggendorfer SC beschließen Kooperation

​Der EV Landshut aus der DEL2 und Oberligist Deggendorfer SC haben für die anstehende Eishockey-Saison 2020/21 eine Kooperation beschlossen. Dies ergaben intensive G...

Weiterer Eckpfeiler bleibt
Uli Maurer verlängert für ein weiteres Jahr beim SC Riessersee

​Der routinierte Außenstürmer Uli Maurer spielt eine weitere Saison für seinen Heimatclub, den SC Riessersee. In der abgelaufenen Spielzeit kam der 35-Jährige auf 39...

Nächster Verteidiger ist fix
Routinier Stefan Rott bleibt beim EV Füssen

​Gute Nachricht für das schwarz-gelbe Lager. Verteidiger Stefan Rott hat seinen Vertrag für die nächste Spielzeit am Kobelhang verlängert und wird damit die dritte S...

Zwei neue Stürmer
Jonas Franz und Aron Schwarz wechseln zu den Passau Black Hawks

​Die Neuzugänge Jonas Franz und Aron Schwarz sollen im Angriff der Passau Black Hawks für weitere Durchschlagskraft sorgen. ...

Verletzung im Dezember
Marius Klein greift beim EV Füssen wieder an

​Als einer von vielen Oberliga-Neulingen des EV Füssen machte Stürmer Marius Klein seine Sache richtig gut. 20 Spiele bestritt er bis zum 6. Dezember, markierte dabe...

Neuer Offensiv-Akteur
Jonas Wolter kommt aus Kaufbeuren zum ECDC Memmingen

​Jonas Wolter ist der neueste Zuwachs im Kader des ECDC Memmingen. Der 23-jährige Angreifer kommt vom ESV Kaufbeuren an den Hühnerberg. Er durchlief den Nachwuchs de...

Erst Förderlizenzspieler, jetzt Neuzugang
Raul Jakob spielt weiterhin für die Blue Devils Weiden

​In der abgelaufenen Saison bestritt Raul Jakob als Förderlizenzspieler neun Spiele für die Blue Devils Weiden. Zur Saison 2020/2021 wechselt der Verteidiger nun fes...