Regensburg für den EHC Waldkraiburg eine Nummer zu großEisbären gewinnen mit 4:0

Arnolds Bosas bei seinem Treffer zum 1:0 für die Eisbären Regensburg. (Foto: Paolo Del Grosso/EHC Waldkraiburg)Arnolds Bosas bei seinem Treffer zum 1:0 für die Eisbären Regensburg. (Foto: Paolo Del Grosso/EHC Waldkraiburg)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das Löwen-Lazarett hatte sich rechtzeitig zum Spiel gegen den EV Regensburg glücklicherweise endlich wieder etwas gelichtet und Christof Hradek, Lukas Wagner, Michael Trox und auch Tobias Thalhammer konnten wieder mitwirken. Chefcoach Tomas Matinec, der in der Trainingswoche auf Daniel Hämmerle verzichten hatte müssen, weil dieser beruflich verhindert war, hatte seine Mannen aber bestens eingestellt, denn die Löwen legten los wie die Feuerwehr. Hradek und Nico Vogl verbuchten in den ersten drei Minuten zwei Chancen für die Gastgeber, doch auch Regensburg war bereits auf Betriebstemperatur und Nikola Gajovsky prüfte mehrfach EHC-Schlussmann Korbinian Sertl. Im Laufe der ersten Minuten wurden die Kräfteverhältnisse aber bereits deutlich: Regensburg machte enormen Druck, ließ sich die Löwen nicht einmal im Powerplay entfalten und Gajovsky, Top-Torjäger Arnoldas Bosas, Peter Flache und Jason Pinizzotto- der Bruder vom Sheriff des deutschen Meisters EHC Red Bull München- schossen Sertl richtig ein. Nachdem auf der anderen Seite Trox, Max Kaltenhauser und Hradek Gelegenheiten verbuchten aber an Regensburgs Goalie Jonas Leserer gescheitert waren, gingen die Gäste kurz vor der ersten Pause in Führung. Über den linken Flügel rollte die Regensburger Angriffswelle, der Puck kam goldrichtig in die Mitte und Bosas drückte ab- keine Chance für Sertl (17:04). 

Der Balte Bosas, der vor 27 Jahren in Litauen geboren worden war, blieb auch im zweiten Durchgang zusammen mit Gajovksy der auffälligste Spieler der Gäste. Anders als sein genialer Sturmkollege sollte Bosas an diesem Abend in Sachen Toreschießen so ziemlich Alles gelingen und mit einem Traumtor von der blauen Linie in Überzahl eröffnete er das mittlere Drittel (21:04). Waren die Regensburger spielerisch und technisch immer eine Nasenlänge voraus, waren die ambitioniert und wacker agierenden Löwen aber auch in den Zweikämpfen körperlich immer zweiter Sieger. Eine doppelte Überzahl für Waldkraiburg verstrich torlos und wenig später musste Florian Ullmann mit einem Hechtsprung die Scheibe von der Linie kratzen und so das 0:3 verhindern.

In der 47. Minute war es dann aber doch geschehen und erneut jubelte Bosas nach seinem zweiten Powerplay-Treffer und dem insgesamt dritten im Spiel (46:34). Der EHC jagte die Scheibe kurz zuvor nur an den linken Pfosten, auch ließ man bei einem Alleingang den Anschlusstreffer liegen. Korbinian Sertl galt dennoch der Dank, dass das Ergebnis noch nicht höher ausfiel, aber konnte man den nach wie vor kämpfenden und engagierten Löwen keinen wirklichen Vorwurf machen. Gegen eine so stark aufspielende gegnerische Mannschaft müsste alles passen und Regensburg erlaubte sich kaum Fehler. So war es auch am EVR, den Schlusspunkt durch Jason Pinizzotto ins leere Tor, zwei Sekunden vor dem Ende, zu setzen.

Tore: 0:1 (17:04) Bosas A. (Gajovsky N., Kronawitter B.), 0:2 (21:04) Bosas A. (Pinizzotto J., Flache P. PP1) 0:3 (46:34) Bosas A. (Pinizzotto J., Flache P. PP1), 0:4 (59:58) Pinizzotto J. (ENG). Strafen: Waldkraiburg 16, Regensburg 18. Zuschauer: 631.

Stürmer kommt vom EV Landshut
Maximilian Hofbauer zurück bei den Starbulls Rosenheim

​Der 31-jährige Angreifer Maximilian Hofbauer kehrt an die Mangfall zurück und trägt in der kommenden Saison 2021/22 wieder das Trikot mit dem Bullen auf der Brust. ...

Von 2004 bis 2020 in der DEL
Chad Bassen schließt sich den Blue Devils Weiden an

​Jaroslav Hübl, Elia Ostwald, Nick Latta: alle drei bisherigen Neuzugänge der Blue Devils bringen reichlich DEL-Erfahrung mit nach Weiden. Auch der vierte Weidener N...

Spieler mit großem Potenzial
Donat Peter bleibt beim ECDC Memmingen

​Nach seiner ersten Saison im Seniorenbereich bleibt Donat Peter auch für ein weiteres Jahr am Memminger Hühnerberg. Der junge Offensivakteur bringt einiges an Poten...

Zuletzt Co-Trainer der Löwen Frankfurt
Marko Raita wird neuer Coach des EV Füssen

​Der EV Füssen hat einen neuen Trainer. Marko Raita wechselt vom DEL2-Team der Frankfurter Löwen an den Kobelhang und wird hier die nächsten beiden Spielzeiten haupt...

Termine für die Vorbereitung stehen fest
Zwei Verlängerungen bei den Blue Devils Weiden

​Die Kaderplanung der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2021/22 geht weiter. Jetzt haben die Oberpfälzer mit zwei bewährten Kräften die Verträge verlängert:...

Weitere Abgänge stehen fest
Memminger Torhüter-Duo steht: Eisenhut kommt, Vollmer bleibt

​Der ECDC Memmingen hat beide Torhüterpositionen für die kommende Saison besetzt. Mit Marco Eisenhut sichern sich die Indians die Dienste eines starken und gleichzei...

Zweiter Mittelstürmer bleibt
Tobias Kircher verlängert seinen Vertrag beim SC Riessersee

​Der SC Riessersee kann eine weitere Vertragsverlängerung vermelden. Nach Florian Vollmer hat mit Tobias Kircher ein zweiter Center seinen Vertrag bei den Garmisch-P...

33 Punkte in der Premierensaison
Dennis Palka stürmt weiterhin für die Blue Devils Weiden

​Die Offensive der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2021/2022 wächst: Der 29-jährige Außenstürmer Dennis Palka wird auch in der kommenden Spielzeit für die...

Oberliga Süd Playoffs