Punkte weg, Suvelo verletztSelber Wölfe

Punkte weg, Suvelo verletztPunkte weg, Suvelo verletzt
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das Spiel begann eigentlich gar nicht so schlecht für die Wölfe. Die hatten anfangs leichte Vorteile und durch Moosberger in der siebten Minute sogar einen Pfostenschuss zu verzeichnen. Es sollte aber ein Strohfeuer bleiben. Als Schiener nach einer Auseinandersetzung mit Quinlan auf der Strafbank saß, nutzte EHC-Kapitän Acker das Überzahlspiel zum 1:0 für seine Farben. Die Wölfe schüttelten sich aber schnell ab, wollten den Ausgleich – und bekamen ihn auch. Neumann mit seinem zweiten Saisontreffer ließ den spärlich mitgereisten VER-Anhang in der 17. Minute jubeln.

Im zweiten Drittel machte sich mehr und mehr bemerkbar, dass mit Kapitän Schadewaldt, Hördler und Heilman (alle verletzt) wichtige Spieler fehlten, die so einfach nicht zu ersetzen sind. Und wieder war es eine Selber Strafzeit – Jeschke musste wegen einem Ellbogencheck in die Kühlbox –, die der EHC Klostersee eiskalt zur erneuten Führung ausnutzte. Es sollte noch schlimmer kommen für die Holden-Schützlinge. Nur 46 Sekunden nach dem 2:1 traf Merz zum dritten Mal für die Hausherren, die an ihre gute Form aus den vergangenen Spielen anknüpften und die Wölfe nicht ins Spiel kommen ließen. Den VER-Cracks fiel an diesem ersten Adventssonntag aber auch herzlich wenig ein, um den Gastgeber in Gefahr zu bringen. Chancen waren Mangelware für die Wölfe, die sogar Glück hatten, dass sie sich im Mittelabschnitt nicht noch den vierten Treffer einfingen. Keeper Marko Suvelo musste einige Male seine Klasse unter Beweis stellen, ehe er im Schlussdrittel wegen einer Armverletzung Platz mac hen muss te für Manuel Kümpel, der sein zweites Saisonspiel bestreiten durfte. Auch im Schlussdrittel gab es wenig Berauschendes von den Hochfranken zu sehen. Positiv war zumindest, dass kein weiterer Gegentreffer fiel. Negativ die unnötige Spieldauerdisziplinarstrafe für Jeschke, der sich auf zu intensive Diskussionen mit dem Schiedsrichter einließ und nun am kommenden Freitag im Heimspiel gegen Tabellenführer EC Peiting zuschauen muss.

VER-Trainer Cory Holden war nach dem Spiel bei Radio Euroherz nicht besonders gut auf seine Schützlinge zu sprechen. „Wir haben zwar gearbeitet, aber es fehlten die letzten zehn Prozent, um die Zweikämpfe zu gewinnen. Das hat Klostersee besser gemacht als wir.“

Mit der Aktion „Nikolaus beim VER Selb“ startet der VER Selb in die Offensive für das Heimspiel am kommenden Freitag (20 Uhr) gegen den EC Peiting. Getreu dem Motto „Bekannte und Freunde für das Selber Eishockey begeistern“ erhält jeder Dauerkarteninhaber für Freunde oder Bekannte zwei Eintrittskarten zum halben Preis. Ein einmaliger Freundschafts-Werberabatt wird auch Fanclubs, Vereinen, Verbänden und Firmen eingeräumt. Beim Kauf von 20 Eintrittskarten gibt es fünf Eintrittskarten gratis oben drauf. Die vergünstigten Karten können in der VER-Geschäftsstelle gekauft und abgeholt werden (spätestens am 6. Dezember). Der VER hofft, dass sich möglichst viele Fans sowie Firmen und Fanclubs an der „Aktion Nikolaus beim VER“ beteiligen und die Autowelt König-Arena in einen Hexenkessel verwandeln werden.

Stürmer kommt vom EV Landshut
Maximilian Hofbauer zurück bei den Starbulls Rosenheim

​Der 31-jährige Angreifer Maximilian Hofbauer kehrt an die Mangfall zurück und trägt in der kommenden Saison 2021/22 wieder das Trikot mit dem Bullen auf der Brust. ...

Von 2004 bis 2020 in der DEL
Chad Bassen schließt sich den Blue Devils Weiden an

​Jaroslav Hübl, Elia Ostwald, Nick Latta: alle drei bisherigen Neuzugänge der Blue Devils bringen reichlich DEL-Erfahrung mit nach Weiden. Auch der vierte Weidener N...

Spieler mit großem Potenzial
Donat Peter bleibt beim ECDC Memmingen

​Nach seiner ersten Saison im Seniorenbereich bleibt Donat Peter auch für ein weiteres Jahr am Memminger Hühnerberg. Der junge Offensivakteur bringt einiges an Poten...

Zuletzt Co-Trainer der Löwen Frankfurt
Marko Raita wird neuer Coach des EV Füssen

​Der EV Füssen hat einen neuen Trainer. Marko Raita wechselt vom DEL2-Team der Frankfurter Löwen an den Kobelhang und wird hier die nächsten beiden Spielzeiten haupt...

Termine für die Vorbereitung stehen fest
Zwei Verlängerungen bei den Blue Devils Weiden

​Die Kaderplanung der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2021/22 geht weiter. Jetzt haben die Oberpfälzer mit zwei bewährten Kräften die Verträge verlängert:...

Weitere Abgänge stehen fest
Memminger Torhüter-Duo steht: Eisenhut kommt, Vollmer bleibt

​Der ECDC Memmingen hat beide Torhüterpositionen für die kommende Saison besetzt. Mit Marco Eisenhut sichern sich die Indians die Dienste eines starken und gleichzei...

Zweiter Mittelstürmer bleibt
Tobias Kircher verlängert seinen Vertrag beim SC Riessersee

​Der SC Riessersee kann eine weitere Vertragsverlängerung vermelden. Nach Florian Vollmer hat mit Tobias Kircher ein zweiter Center seinen Vertrag bei den Garmisch-P...

33 Punkte in der Premierensaison
Dennis Palka stürmt weiterhin für die Blue Devils Weiden

​Die Offensive der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2021/2022 wächst: Der 29-jährige Außenstürmer Dennis Palka wird auch in der kommenden Spielzeit für die...

Oberliga Süd Playoffs