Publikumsliebling Lubos Velebny verlängert beim EV FüssenLeistungsträger am Kobelhang

Lubos Velebny spielt weiterhin in Gelb und Schwarz.  (Foto: EV Füssen)Lubos Velebny spielt weiterhin in Gelb und Schwarz. (Foto: EV Füssen)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit seinen 38 Jahren gehört Lubos Velebny natürlich zu den Routiniers, ist aber immer noch eine ganz wichtige Personalie in der Füssener Verteidigung. Nach dem Aufstieg in die Oberliga hat er zuletzt eine Spielzeit hingelegt, die ihm so viele nicht mehr zugetraut hatten. Doch Velebny zeigte sich bei der Rückkehr in die dritte Spielklasse bestens vorbereitet und bewies schnell, dass er noch immer zu den offensiv stärksten Abwehrspielern in der Oberliga Süd gehört. Mit 40 Punkten hatte er die drittbeste Ausbeute aller Defender in der Liga und war viertbester Scorer des EVF.

Eines ist klar: Die gegnerischen Torhüter dürften nicht gerade erfreut sein über die Vertragsverlängerung, denn der Schlagschuss von Lubos Velebny hat nichts von seiner Gefährlichkeit eingebüßt. Das musste bereits Selb am ersten Spieltag der letzten Saison erfahren, als der gebürtige Slowake den allerersten Treffer des neuen EVF in der Oberliga erzielte und damit die erfolgreiche Aufholjagd in dieser Partie einleitete. Am Ende traf er in 44 Spielen 14 Mal ins gegnerische Tor, bereitete weitere 26 Treffer vor und konnte damit nahtlos an seine früheren Ausbeuten in der Oberliga für Kaufbeuren, Peiting, Frankfurt und Bad Tölz anschließen. Bis heute hat er 258 Oberligabegegnungen absolviert und dabei 88 Treffer erzielt und 144 vorbereitet.

Als NHL-Draft der Toronto Maple Leafs wechselte der slowakische Junioren-Nationalspieler bereits im Alter von 18 Jahren nach Nordamerika, spielte hier mit einigen späteren NHL-Stars in einem Team. Mit 21 kehrte der Verteidiger aber nach Europa zurück und war danach in über 300 Spielen der slowakischen Extraliga aktiv. Weitere Stationen waren Dresden in der zweiten Bundesliga, Dunaùjvàros in Ungarn sowie Muskegon bei einer kurzen Rückkehr in die USA. Insgesamt stehen für Velebny bislang weit über 800 Spiele im Seniorenbereich zu Buche.

Als der Verteidiger mit der Nummer 82 im Januar 2017 nach einer Verletzung noch vertragslos war, nahm ihn der in der Landesliga spielende EVF unter Vertrag. Ein Glücksgriff, denn Velebny ist bis heute einer der Leistungsträger im Team. Dabei ist er längst vor Ort berufstätig und besitzt die deutsche Staatsangehörigkeit. Für den Eissportverein bestritt er bislang 109 Spiele mit 35 Toren und 60 Vorlagen. Dass auch einige Strafminuten aufzuführen wären zeigt nur, dass er auch die Abwehrarbeit nicht vernachlässigt.

Trainer Andreas Becherer über seinen Routinier: „Lubos war vergangenen Sommer sehr fleißig, das konnte auf dem Eis dann glaube ich jeder sehen. Er ist ein ganz wichtiger Spieler und einer der Dreh- und Angelpunkte bei uns. Er setzt offensiv viele Akzente und ist mit seiner Erfahrung auch defensiv stark. Dazu kommt, dass er körperlich in entsprechender Verfassung ist, außerdem liegt ihm das Spiel in der Oberliga mehr. Das wird er mit ziemlicher Sicherheit auch in der nächsten Saison wieder abrufen können.“

Spielverlegungen in der Oberliga Süd
Änderungen im Spielplan der Blue Devils Weiden

​Zwei weitere Spiele der Blue Devils Weiden wurden vom DEB neu terminiert. ...

6:3 für die Blue Devils Weiden
Memminger Indians unterliegen in ausgeglichenem Spiel

​Der ECDC Memmingen unterliegt bei den Blue Devils Weiden in der Oberliga Süd mit 3:6 (1:2, 2:1, 0:3). Nachdem das Spiel lange Zeit sehr ausgeglichen war, setzten di...

Der Kapitän erlöste seine Farben spät
Selber Wölfe schlagen Füssen in der Verlängerung

​Die Siegesserie der Selber Wölfe hält an. Mit einem mühevoll erarbeiteten 2:1 (1:0, 0:0, 0:1, 1:0)-Sieg nach Verlängerung über den EV Füssen konnten die Hohenberger...

Ein gutes Drittel reicht nicht
Deggendorfer SC unterliegt auch dem SC Riessersee

​Der Deggendorfer SC musste am Sonntagabend im Heimspiel gegen den SC Riessersee die dritte Niederlage in Folge hinnehmen. Gegen die Oberbayern zog das Team von Trai...

6:5-Sieg gegen Deggendorf
EV Füssen das diesmal das bessere Ende für sich

​Hatte der EV Füssen bei den letzten Spielen in der Schlussphase das Nachsehen, so drehte er gegen den Deggendorfer SC den Spieß diesmal um. Gegen den Favoriten aus ...

3:0-Sieg in Passau
Selber Wölfe bleiben ohne Gegentor

​In der Oberliga Süd blieben die Selber Wölfe am Freitag ohne Gegentor: Der VER gewann bei den Passau Black Hawks mit 3:0 (1:0, 2:0, 0:0). ...

Nächstes Spiel gegen Riessersee
Deggendorfer SC muss sich auch dem EV Füssen geschlagen geben

​Nach der Niederlage gegen die Selber Wölfe kann der Deggendorfer SC am Freitagabend nicht wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Gegen den EV Füssen ging der DSC i...

Nach Corona-Infektion
EV Lindau Islanders bereiten den Neustart vor

​Die Mannschaft der EV Lindau Islanders befindet sich nach der Infektion mit dem Corona-Virus noch in der Zwangspause, im Hintergrund laufen unterdessen die Planunge...

Oberliga Süd Hauptrunde

Mittwoch 25.11.2020
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Freitag 27.11.2020
EC Peiting Peiting
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
EV Füssen Füssen
SC Riessersee Riessersee
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
Sonntag 29.11.2020
EC Peiting Peiting
- : -
Selber Wölfe Selb
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
SC Riessersee Riessersee
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
EV Füssen Füssen
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg