Play-off-Auftakt mit einem 3:0 gegen LandshutStarkes Schlussdrittel der Tölzer Löwen

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Beide Teams waren bemüht, den Gegner vom eigenen Tor fernzuhalten. Nur gelegentlich kamen die Angreifer zu einem aussichtsreichen Abschluss, doch im Zweifelsfall waren die beiden gut aufgelegten Torhüter zur Stelle.

Die Anfangsphase  gehörte Landshut. Dominik Hammer und Max Forster scheiterten aber mit ihren  Schlagschüssen an Schlussmann Markus Janka. Mitte des Auftaktdrittels kamen die Löwen erstmals gefährlich vor Max Englbrecht zum Abschluss. Nach einer gekonnten Kombination vergab Stefan Reiter per Direktschuss. Auch Maxi Hörmann konnte nach einem Querpass von Daniel Merl nicht zur Führung einschieben. Insgesamt ging das Unentschieden zu diesem Zeitpunkt in Ordnung - beide Teams hatten ungefähr gleich viele Möglichkeiten.

Im zweiten Drittel kippte die Partie etwas zugunsten der Gäste. Der EVL erspielte sich gute Möglichkeiten. Valentin Kopp vergab die beste Chance freistehend vor Markus Janka. Auch gegen Leon Abstreiter bewies der Tölzer Goalie seine Extraklasse, als er den Schuss des jungen Stürmers aus dem Kreuzeck kratzte. Entgegen der Spielanteile dann die kalte Dusche für die Landshuter: Etwas mehr als zwei Minuten waren im Schlussabschnitt gespielt, als Hannes Huss aus der Drehung zum 1:0 traf. Der Schuss des Youngsters wurde wohl noch leicht abgefälscht und landete deswegen genau im Winkel.

Das Tor gab den Löwen Auftrieb. Wenige Sekunden nach der Führung vergab Michael Endraß bei einem Konter die nächste Großchance. Trotz der Möglichkeit von Max Hofbauer - erneut rettete Markus Janka stark - ließen sich die Löwen nicht aus dem Konzept bringen. In der 48.Minute belohnten sie sich dann für einen couragierten Auftritt im Schlussabschnitt. Michael Endraß und Jordan Baker fuhren einen 2:1-Konter, und der Kanadier traf nach einem Doppelpass zum 2:0. Die Löwen waren in der Folge auf die Defensive bedacht.  61 Sekunden vor Schluss fiel jedoch die endgültige Entscheidung: Max Englbrecht hatte das Tor zugunsten eines zusätzlichen Feldspielers verlassen als Michael Endraß ins leere Tor traf.

Das erste Play-off-Spiel zwischen den Tölzer Löwen und dem EV Landshut hatte neben zwei starken Mannschaften auch unglaubliche Spannung zu bieten. Markus Janka verdiente sich mit seiner tadellosen Leistung den siebten Shutout der Saison. Schon am Sonntag (18 Uhr) geht’s für die Löwen mit einem Auswärtsspiel beim EVL weiter. Und am kommenden Dienstag (19:30 Uhr) treffen sich die Teams erneut auf Tölzer Eis. Die Führung in der Serie haben sie sich am Freitagabend aber schon mal geholt.

Doppelpack in Garmisch
Thomas und Toni Radu verlängern Verträge beim SC Riessersee

​Mit Thomas (21) und Anton Radu (25) verlängern gleich zwei weitere Akteure bei ihrem Heimatclub SC Riessersee. ...

Jugend und Routine
Aab und Ribarik bleiben beim Höchstadter EC

​Gute Nachrichten beim Höchstadter EC: Nicht nur wurde dem HEC die Zulassung für die Oberliga-Saison 2020/21 erteilt, mit Vitalij Aab und Felix Ribarik bleiben zwei ...

Torgefährlicher Stürmer
Dennis Palka wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist es gelungen, einen weiteren höherklassig erfahrenen Spieler für die Offensive zu verpflichten: Vom Vizemeister der O...

Die Nummer 23 ist zurück
Stürmer Herbert Geisberger gibt Comeback bei den Selber Wölfen

​Herbert Geisberger war ein Teil der sogenannten „Big Three“ – zusammen mit Kyle Piwowarczyk und Jared Mudryk bildete er über Jahre hinweg eine der gefährlichsten un...

Der Kapitän will’s wieder wissen
Daniel Huhn verlängert beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen kann mit Daniel Huhn eine weitere wichtige Personalie für die kommende Saison bekannt geben. Der 33 Jahre alte Kapitän, der mit einer schweren Kn...

Spielpraxis für junge Spieler
EV Landshut und Deggendorfer SC beschließen Kooperation

​Der EV Landshut aus der DEL2 und Oberligist Deggendorfer SC haben für die anstehende Eishockey-Saison 2020/21 eine Kooperation beschlossen. Dies ergaben intensive G...

Weiterer Eckpfeiler bleibt
Uli Maurer verlängert für ein weiteres Jahr beim SC Riessersee

​Der routinierte Außenstürmer Uli Maurer spielt eine weitere Saison für seinen Heimatclub, den SC Riessersee. In der abgelaufenen Spielzeit kam der 35-Jährige auf 39...

Nächster Verteidiger ist fix
Routinier Stefan Rott bleibt beim EV Füssen

​Gute Nachricht für das schwarz-gelbe Lager. Verteidiger Stefan Rott hat seinen Vertrag für die nächste Spielzeit am Kobelhang verlängert und wird damit die dritte S...