Planungen der Memminger Indians schreiten voranViele Abgänge und ein neues Gesicht am Hühnerberg

Stefan Rott spielt nicht mehr für den ECDC Memmingen. (Foto: Alwin Zwibel/ECDC Memmingen)Stefan Rott spielt nicht mehr für den ECDC Memmingen. (Foto: Alwin Zwibel/ECDC Memmingen)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einige Entscheidungen wurden nach dem Gewinn der BEV-Play-offs von den Indians getroffen. So werden Verteidiger Anton Barrein sowie die Stürmer Pierre Gläser, Gregor Kubail und Jan Kouba keinen Vertrag mehr für die kommende Spielzeit erhalten.

Ebenfalls nicht mehr für die Indians aufs Eis gehen wird Eddy Rinke-Leitans. Der deutsch-lettische Angreifer kam erst spät, als Reaktion auf zahlreiche Verletzungen, zu den Indians. Ohne Spielpraxis steigerte sich der ehemalige DEL-Spieler von Spiel zu Spiel und nahm eine wichtige Rolle im Team ein, ehe er durch eine Muskelverletzung im Viertelfinale gestoppt wurde.

Der letzte Abgang, der zum jetzigen Zeitpunkt bereits feststeht, ist der langjährige Indianer Stefan Rott. Der gebürtige Kaufbeurer spielte seit dem Jahr 2010 in Memmingen und war ein maßgeblicher Bestandteil der erfolgreichen letzten Jahre. Mit seinen Allrounder-Fähigkeiten nahm er stets einen wichtigen Part im Team der Indians ein und machte sich in den vergangenen Spielzeiten einen Namen als verlässlicher Defensivakteur.

Erster Neuzugang im Team der Indians ist der 23-jährige Abwehrspieler Philipp Gejerhos. Der gebürtige Kaufbeurer, der den gesamten ESVK-Nachwuchs durchlief, kommt vom Konkurrenten aus Lindau an den Hühnerberg und soll die Hintermannschaft der Indianer verstärken. Oberliga Erfahrung sammelte der 1,79 Meter große Defensivspezialist bereits in Weiden, Essen und Lindau, in der zweiten Liga war er für seinen Heimatverein ein Jahr im Einsatz. Am Bodensee war Gejerhos Stammspieler, im Finale gegen die Indians lief er neben Kontingentverteidiger Dylan Quaile in der Top-Reihe des EVL auf. Die Maustädter erwarten vom Rechtsschützen, dass er mit einfachem und kompromisslosem Abwehrspiel die Verteidigung stabilisiert. Trotz seiner defensiven Rolle kam Gejerhos in der vergangenen Spielzeit auf 16 Punkte in 48 Spielen, er erhielt dabei 74 Strafminuten.

Philipp Gejerhos wird ab September die Nummer 66 bei den Indians tragen, der ECDC wünscht ihm viel Erfolg in der kommenden Spielzeit.

2:0-Sieg im fünften Spiel gegen Rosenheim
Selber Wölfe ziehen ins Süd-Finale ein

​Eine Play-off-Halbfinalserie, die Werbung für das Eishockey war und keinen Verlierer verdient hatte, entschieden die Selber Wölfe gegen die Starbulls Rosenheim im f...

Ein Florian bleibt, ein Florian geht
Florian Simon bleibt beim EV Füssen

​Der EV Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Routinier Florian Simon hat seinen Vertrag am Kobelhang verlängert und wird in seine achte Spielzeit im schwa...

4:1 gegen die Selber Wölfe
Starbulls Rosenheim erzwingen Sonntagskrimi um den Finaleinzug

​Die Starbulls Rosenheim haben das vierte Spiel der Play-off-Halbfinalserie der Oberliga Süd gegen die Selber Wölfe am Freitagabend im ROFA-Stadion mit 4:1 gewonnen,...

Erste Kontingentstelle besetzt
Robin Soudek verlängert seinen Vertrag beim SC Riessersee

​Nach Verteidiger Simon Mayr, der bereits ein gültiges Arbeitspapier für die kommende Saison besitzt, hat nun auch Robin Soudek seinen Vertrag beim SC Riessersee ver...

Vertrag verlängert
Jonas Franz stürmt weiter für die Passau Black Hawks

​Die Passau Black Hawks haben den Vertrag mit Stürmer Jonas Franz um eine weitere Spielzeit verlängert. Der 24-Jährige soll mit seiner hohen Geschwindigkeit und mit ...

Torhüter Luca Endres geht
Dennis Thielsch bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Knapp drei Wochen nach dem Saisonende für die Blue Devils Weiden sind nun die ersten Personalentscheidungen gefallen. Neben einer Vertragsverlängerung gibt es auch ...

8:5-Erfolg gegen Höchstadt Alligators
Eisbären Regensburg nach drei Spielen im Finale der Oberliga Süd

​Mit einem 8:5-Sieg gegen die Höchstadt Alligators schafften es die Regensburger Eisbären, schon nach Spiel drei ins Finale der Oberliga Süd einzuziehen. ...

Höchstadter EC liefert erneut großen Kampf
Eisbären Regensburg im Süd-Finale – Selber Wölfe liegen gegen Rosenheim vorne

​Die Eisbären Regensburg brauchten zwar nur drei Spiele, um das Play-off-Halbfinale der Oberliga Süd gegen die Höchstadt Alligators zu gewinnen – doch der HEC kämpft...

Oberliga Süd Playoffs

Sonntag 11.04.2021
Selber Wölfe Selb
2 : 0
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 16.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb