Pinktober und Movember: So kämpfen Fans und Spieler gegen KrebsEHC Freiburg

Die EHC-Bartträger Fabian Hönkhaus, Robert Peleikis und Philip Rießle. (Foto: EHC Freiburg)Die EHC-Bartträger Fabian Hönkhaus, Robert Peleikis und Philip Rießle. (Foto: EHC Freiburg)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der Movember ist eine internationale Kampagne, die sich den oft verschwiegenen Gesundheitsproblemen von Männern verschrieben hat. Im Mittelpunkt steht dabei die Prostatakrebs-Vorsorge, doch es geht auch um andere Krankheiten, mit denen Männer oft zu tun haben – etwa die Bipolare Störung oder die Depression. Um Themen also, die oft verdrängt werden. Dem wollen die Movember-Aktivisten entgegenwirken, indem sie sich im November einen Schurrbart („Moustache“) wachsen lassen und damit Aufmerksamkeit erregen: Gerade bei Männern, die sonst glattrasiert oder mit einem modisch geschnittenem Vollbart unterwegs sind, sieht ein Schnauzer zumindest gewöhnungsbedürftig aus. Das sorgt für Irritationen und für Gesprächsstoff, für Fragen nach dem „Warum“. Die Antworten: Weil Movember ist. Weil das Thema Männergesundheit allzu oft beiseite geschoben wird. Weil es ums Spendensammeln geht.

Beim EHC Freiburg ist es mittlerweile fast schon eine Tradition, dass sich Eishockeycracks und Fans am Movember beteiligen. Zum vierten Mal sprießen in diesem Herbst die Barthaare unter der Nase - unter anderem bei Kapitän Philip Rießle, Fabian Hönkhaus, Robert Peleikis, Julian Airich und Jan Melichar - und zum vierten Mal werden Spenden gesammelt. Vieles läuft dabei online, etwa über die offizielle Homepage des Movember-Movements oder über die Facebook-Seite der EHC-Movember-Aktion. Aber auch im Stadion werden Spenden gesammelt; hier plant eine Fangruppe eine spezielle Aktion, auf die wir noch gesondert aufmerksam machen werden. Das Engagement kann sich sehen lassen: Allein die Fan-Sammlung brachte im vergangenen Jahr mehr als 500 Euro ein, insgesamt summierten sich die Spenden beim EHC Freiburg und in seinem Umfeld auf mehr als 3000 Euro.

Pinktober-Bilanz: 500 Euro für den Kampf gegen Brustkrebs

Überhaupt ist es bemerkenswert, wie viel ehrenamtliches Engagement für gute Zwecke in einem Eishockeyverein stecken kann: Im September hat unserer Schüler- und Jugendmannschaft in Eigeninitiative eine Spendensammlung für junge Leukämie-Patienten in der Uni-Kinderklinik auf die Beine gestellt und Bastelmaterial, Bücher, Wii- und Playstationspiele sowie Geld gesammelt, um direkt dort zu helfen, wo es nötig ist. Und so wie der Movember aus eigenem Antrieb von Spielern und Anhängern entstanden ist, so haben EHC-Fans im vergangenen Monat eine Pinktober-Aktion lanciert. Der Pinktober ist das weibliche Pendant zum Movember; hier geht es ums Thema Brustkrebsvorsorge und ebenfalls darum, mit dem Thema überhaupt ins Gespräch zu kommen. Das haben die Freiburger Pinktober-Aktivistinnen mit ihren rosaroten Buttons, die sie beim EHC-Heimspiel gegen Bayreuth in der Franz-Siegel-Halle verteilt haben, mit Bravour geschafft. Und auch hierbei kam eine ganze Menge Spenden zusammen, nämlich genau 417,87 Euro. Die neue Fangruppe Freiburg84 hat sich entschieden, diese Summe auf einen runden Betrag aufzustocken - so dass am Ende 500 Euro für den Verein Brustkrebs Deutschland e.V. zu Buche stehen.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Krimi in Höchstadt mit 88 Spielminuten
Höchstadter EC und Tölzer Löwen stehen im Achtelfinale

​Der Preis für die größte Pre-Play-off-Dramatik der Oberliga Süd geht dieses Jahr eindeutig nach Höchstadt....

Abgang in der Oberliga Süd
Liam Blackburn verlässt die Passau Black Hawks für Trainerposition in Kanada

​Die Passau Black Hawks müssen in Zukunft ohne Liam Blackburn auskommen....

Bad Tölz gewinnt gegen Füssen
Höchstadter EC nimmt Lindau den Heimvorteil

​Wie im Norden gab es auch in der Oberliga Süd einen Auswärtssieg im ersten Spiel der Pre-Play-Offs. Obwohl der EV Lindau gegen den Höchstadter EC überlegen war, sch...

Ex-Nationaltorhüter Pielmeier bleibt seinem Nachwuchsverein treu
Timo Pielmeier verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC bis 2027

Timo Pielmeier, der renommierte Torhüter und Olympia-Silbermedaillengewinner, hat seinen Vertrag beim Deggendorfer SC (DSC) um weitere drei Jahre verlängert....

Weiden verfehlt knapp die 300-Tore-Marke
Bayreuth Tigers schaffen mit elf Mann fast ein Remis

​In der Oberliga Süd war schon vor dem Spieltag praktisch alles gelaufen. Der alte und neue Meister aus Weiden schoss sich auch in Passau noch einmal richtig warm, v...

Heilbronn zweistellig gegen den Tabellenletzten
Wahnsinn in Lindau: Islanders drehen Vier-Tore-Rückstand

​Im Gegensatz zum Norden sind in der Oberliga Süd bereits vorzeitig fast alle Entscheidungen gefallen. Und wie auch im Norden gibt es einen Titelverteidiger. Die Blu...

Islanders haben schon Nachfolger – Sicinski wechselt innerhalb der Oberliga
EV Lindau und John Sicinski gehen am Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga Saison 2024/25 gehen. Mit dem bisherigen Headcoach John Sicinski, konnten sich die Verantwort...

„Richtiger Trainer für Verein und Mannschaft“
EV Füssen verlängert mit Trainer Juhani Matikainen

​Nach zwei Jahren in Alleghe (Italien) und zwei Jahren in Kiruna (Schweden) wird der Finne Juhani Matikainen auch in ein zweites Jahr Senioreneishockey in Deutschlan...

Oberliga Süd Hauptrunde