Petri Kujala trainiert nun die Bayreuth TigersZuletzt vier Jahre in Bad Nauheim

Geschäftsführer Matthias Wendel (links) begrüßt Petri Kujala bei den Bayreuth Tigers. (Foto: Alex Vögel/Bayreuth Tigers)Geschäftsführer Matthias Wendel (links) begrüßt Petri Kujala bei den Bayreuth Tigers. (Foto: Alex Vögel/Bayreuth Tigers)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der gebürtige Finne, der seit 1996 – zunächst als Stürmer in den beiden ersten Ligen des Landes – in Deutschland aktiv war, arbeitete als Trainer bisher ausschließlich in der DEL2. Nach zwei Jahren in Ravensburg trainierte er in den letzten vier Spielzeiten die Roten Teufel Bad Nauheim, die er in der vorangegangenen Saison auf den fünften Tabellenplatz und damit direkt ins Play-off-Viertelfinale führte. Sein Vertrag bei den Mittelhessen wurde auf eigenen Wunsch aufgelöst, da es Kujala wieder in seine Heimat nach Franken zog.

„Wir haben vor gut zwei Wochen Kontakt mit Petri aufgenommen, da wir uns gute Chancen ausgerechnet haben, dass so ein renommierter Trainer vielleicht in der Nähe seines Wohnortes arbeiten will. Wir freuen uns, dass Petri Kujala sofort begeistert war und uns helfen will, dass wir im Bayreuther Eishockey wieder für positive Schlagzeilen sorgen werden“, so Geschäftsführer Matthias Wendel.

Petri Kujala selbst sagt zu seiner Verpflichtung: „Bayreuth hat vorletzte Saison gezeigt, zu was es im Stande ist. Hier können die Zuschauer begeistert werden, hier kann man viel bewegen. Wir wollen in der Oberliga neu starten und gemeinsam für positive Stimmung sorgen. Ich werde hier meinen Teil dazu beitragen und freue mich sehr auf die Herausforderung“, so der 47-jährige Deutsch-Finne.

Petri Kujala erhält zunächst einen Vertrag für die kommende Spielzeit. „In den nächsten Wochen werden in Bayreuth weitere Weichen für die Zukunft gestellt. Dies beinhaltet die Mannschaft sowohl auf als auch neben dem Eis“, gibt Geschäftsführer Matthias Wendel einen Ausblick auf die kommenden Schritte bei den Bayreuth Tigers.

Vorbereitung der Indians terminiert
Dennis Neal kommt, Lubor Pokovic verlängert beim ECDC Memmingen

​Kaum für möglich gehalten, aber nun Realität: Verteidiger Lubor Pokovic hat seinen Vertrag beim ECDC Memmingen, trotz zahlreicher Angebote aus der DEL2, um ein weit...

Kanadischer Stürmer kommt von den Hannover Indians
Brent Norris wird Importspieler der EV Lindau Islanders

​Nach den Transfers von Torhüter Michael Boehm und Stürmer Florian Lüsch präsentieren die EV Lindau Islanders ihren ersten Importspieler für die kommende Saison. Der...

Nächster Neuzugang in der Verteidigung
Thomas Schmid kommt aus Memmingen zum Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC arbeitet weiter an seinem Kader. Mit Thomas Schmid hat der nächste Abwehrspieler seine Unterschrift unter einen Vertrag bei den Niederbayern ges...

Verteidiger kommt aus Lindau unter die Zugspitze
Sean Morgan kehrt zum SC Riessersee zurück

​Vom Ligakontrahenten Lindau Islanders kehrt der 24-jährige Verteidiger Sean Morgan zu seinem Heimatverein SC Riessersee zurück. ...

Center verlängert
Michael Kirchberger bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Der Kader der Blue Devils Weiden für die kommende Oberliga-Saison nimmt weiter Formen an. Nun hat auch der Center des dritten Blocks, Michael Kirchberger, einen Kon...

Eingefleischter Selber bleibt ein Wolf
Dennis Schiener will es noch einmal wissen

​Erneut eine gute Nachricht: Das Selber Eigengewächs Dennis Schiener spielt eine weitere Saison im Trikot der Selber Wölfe. Als einstiges Nachwuchstalent ist Dennis ...

Noch kein Nachfolger
Manuel Kofler nicht mehr Cheftrainer bei den Starbulls Rosenheim

​Die Starbulls Rosenheim sind auf Trainersuche. „Nach mehreren Gesprächen, in denen die vergangenen zwei Spielzeiten sportlich analysiert wurden, ist man gemeinsam m...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!