Peiting startet mit einem Erfolg in die SaisonEC Peiting

Peiting startet mit einem Erfolg in die SaisonPeiting startet mit einem Erfolg in die Saison
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Peiting begann stark, hatte durch J.T. MacDonald bereits in der zweiten Spielminute die Chance zur Führung, doch der Kanadier suchte nicht sofort den Abschluss, was die Gäste zu einem Konter nutzten, und durch Schadt mit 1:0 in Führung gingen. Danach übernahm die Heimmannschaft das Kommando und drängte auf den Ausgleich. Als die Oberpfälzer nach einem Foulspiel in Unterzahl agierten, war es Michael Baindl, der die Scheibe zum verdienten 1:1-Ausgleich über die Linie drückte. Auch danach war Peiting die überlegene Mannschaft und erspielte sich eine Vielzahl an guten Gelegenheiten, doch Huber im Gästetor verhinderte einen weiteren Torerfolg der Heimmannschaft. In der elften Minute musste er sich aber doch geschlagen geben, nachdem Martin Guth einen Schlenzer von Cody Carlson zur 2:1-Führung abfälschte. Danach hatte das Team von Trainer John Sicinski weitere gute Chancen doch ein weiterer Treffer wollte nicht fallen. Im Gegenteil, als die Gäste kurz vor Drittelende nach einem Foul von Thomas Zeck Überzahl hatten, gelang dem Weidener Herbst mit einem Weitschuss der völlig überraschende Ausgleich.

Im zweiten Abschnitt das gleiche Bild, Peiting erneut überlegen, nutzte jedoch seine Chancen nicht konsequent, auf der Gegenseite tauchten die Gäste bei Kontern immer wieder gefährlich vor dem Peitinger Gehäuse auf. In der 30. Minute war es dann trotzdem so weit: Michael Kreitl schloss eine tolle Kombination über J.T. MacDonald und Michael Baindl zur hochverdienten 3:2-Führung ab.

Zu Beginn des Schlussdrittels war die Partie zunächst sehr zerfahren. Beide Mannschaften erspielten sich nur wenig zwingende Chancen. Als dem Team aus der Marktgemeinde jedoch in Unterzahl durch J.T. MacDonald mit einem Bauerntrick in der 50. Minute die 4:2-Führung gelang, war das Spiel gelaufen. Jetzt spielte nur noch der ECP und erzielte durch Michael Baindl (55.) nach schönem Zuspiel von J.T. MacDonald, erneut in Überzahl, sogar noch das 5:2.

Peitings Trainer Sicinski zeigte sich nach dem Spiel mit seiner Mannschaft äußerst zufrieden. „Der Einsatz und Wille hat gestimmt, Marc-Michael Henne hat den erkrankten Florian Hechenrieder hervorragend ersetzt und der vierte Sturm (Anton Radu, Florian Höfler und Louis Latta) hat drei Strafzeiten gegen die Gäste herausgeholt. Spielentscheidend war aber der vierte Treffer in Unterzahl durch Michael Baindl“.

Auf diese Leistung kann der ECP aufbauen. Insbesondere die erste Reihe (Michael Kreitl, Michael Baindl und J.T. MacDonald) zeigte sich nach teilweise schwacher Vorbereitung in Bestform und war an allen fünf Treffern beteiligt.

Tore: 0:1 Schadt, 1:1 Baindl (Kreitl, MacDonald), 2:1 Guth (Carlson, Kreitl), 2:2 Herbst (Geirhos, Waldowsky), 3:2 Kreitl (MacDonald, Baindl), 4:2 MacDonald (Baindl, Feuerecker), 5:2 Baindl (Kreitl, MacDonald). Strafen: Peiting 16, Weiden 14. Zuschauer: 490.