Peiting siegt gegen Bayreuth mit 6:2EC Peiting

(Foto: Holger Wieland/EC Peiting)(Foto: Holger Wieland/EC Peiting)
Lesedauer: ca. 1 Minute

40 Minuten war die Partie ausgeglichen. Danach war Peiting die dominierende Mannschaft, in der Chancenauswertung konsequenter und ging verdient als Sieger vom Eis. In den ersten beiden Dritteln waren die erzielten Tore auf beiden Seiten kurios und auf Fehler in den Abwehrreihen zurückzuführen. Zunächst ging Peiting in der fünften Minute durch Dominic Krabbat mit 1:0 in Führung, als ein Pass von Lubos Velebny durch Freund und Feind hindurchrutschte und der Peitinger Stürmer mitsamt Puck im gegnerischen Tor landete. Der Ausgleich fiel dann erst in der 28. Minute, nachdem Florian Hechenrieder einen Schuss von Andreas Geigenmüller zuerst abwehrte, den Abpraller aber nicht zu fassen bekam und durch Ivan Kolozvary im Nachschuss den Ausgleich hinnehmen musste. Fünf Minuten später ging Peiting nach einem Glücksschuss von Luka Markovic erneut in Führung (halbrechts von der blauen Linie einfach mal aufs Tor), im direkten Gegenzug trafen die Gäste durch Dennis Thielsch zum 2:2-Ausgleich.

Im letzten Abschnitt gelang Peiting bei angezeigter Strafe gegen Bayreuth durch Dominic Krabbat nach einem Schuss von der Seite die 3:2-Führung. Nach Aussage von Bayreuths Trainer Sergej Wassmiller war dieser Treffer entscheidend. Danach nutzte Peiting seine Chancen konsequent: Zunächst traf Michi Fröhlich (54.) nach schönen Zuspiel von Michi Baindl und Tim Rohrbach mit einer Direktabnahme zum 4:2. Drei Minuten später knallte Dominic Krabbat die Scheibe an den Pfosten, den Abpraller nutzte erneut Michi Fröhlich und erhöhte auf 5:2. Den Schlusspunkt setzte dann in der 58. Minute Thomas Fischer mit dem 6:2. Mit jedem Treffer kehrte mehr Sicherheit und Spielfreude zurück ins Team.

Peitings Trainer John Sicinski musste nach dem Ausfall von Anton Saal seine Sturmreihen erneut umstellen. Besonders zu gefallen wusste an diesem Abend die dritte Reihe mit Thomas Fischer, Robert Wittmann und Martin Guth. Die drei erledigten nicht nur ihre Defensivaufgaben konzentriert, sondern waren auch für zwei Treffer verantwortlich. Insgesamt zeigte das Team aus der Marktgemeinde mehr Einsatz und versuchte gradliniger zu spielen. Mit dieser Einstellung sollte auch in den anstehenden Play-offs etwas möglich sein.

Tore: 1:0 (4:53) Krabbat (Velebny, Fröhlich), 1:1 (27:28) Kolozvary (Geigenmüller, Potac), 2:1 (33:44) Markovic (Fischer, Guth), 2:2 (33:54) Thielsch (Juhasz), 3:2 (44:48) Krabbat (Markovic, Guth), 4:2 (53:10) Fröhlich (Baindl, Rohrbach), 5:2 (56:24) Fröhlich (Krabbat, Velebny/5-4), 6:2 (57:24) Fischer (Guth, Zink). Strafen: Peiting 6, Bayreuth 4. Zuschauer: 442.

Spiele gegen Höchstadt und Rosenheim
SC Riessersee spielt am Wochenende zweimal daheim

Endlich können die Werdenfelser wieder im gewohnten Rhythmus von zwei Spielen pro Wochenende antreten. An diesem Wochenende sind zunächst am Freitag die direkten Tab...

Am Freitag zu Gast in Deggendorf
EV Lindau trifft im letzten Heimspiel der Hauptrunde auf Selb

In dieser Woche standen harte Trainingseinheiten auf dem Plan, denn am Wochenende warten zwei extrem starke Gegner auf die EV Lindau Islanders. Am Freitag (5. März, ...

DSC trainiert wieder
Spielabsage beim EC Peiting – Entwarnung beim Deggendorfer SC

Aufatmen beim Deggendorfer SC: Dem Oberligisten droht keine Corona-Quarantäne. ...

3:6-Niederlage gegen Schlusslicht HC Landsberg
EV Füssen verpasst die Pre-Play-offs

​Der EV Füssen hat in seiner zweiten Oberligasaison die Play-offs verpasst und wird am 16. März die Spielzeit beenden. Gegen das Schlusslicht HC Landsberg wurde eine...

Hausherren glichen im Schlussdrittel aus
Selber Wölfe entführen drei Punkte aus Passau

​Die Selber Wölfe haben sich in der Oberliga Süd mit 4:2 (0:0, 2:1, 2:1) bei den Passau Black Hawks durchgesetzt. ...

Starkes erstes Drittel reicht für klaren Sieg gegen Passau
Starbulls Rosenheim gewinnen mit 7:2

​Die Starbulls Rosenheim haben nach zuletzt drei Niederlagen in Folge in die Erfolgsspur zurückgefunden. Am Freitagabend besiegten die Grün-Weißen im heimischen ROFA...

Souveräner Heimerfolg über Höchstadt
Selber Wölfe besiegen Alligators nach starker Leistung

​Die Selber Wölfe fuhren gegen das Überraschungsteam dieser Saison, die Höchstadt Alligators, einen souveränen und nie gefährdeten 6:2 (2:0, 3:1, 1:1)-Heimsieg ein. ...

Corona-Verdachtsfall in der Mannschaft
Deggendorfer SC muss Spiele am Wochenende absagen

​Die für das Wochenende angesetzten Spiele des Deggendorfer SC gegen die Eisbären Regensburg am Freitag und das Heimspiel am Sonntag gegen die Starbulls aus Rosenhei...

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 05.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
SC Riessersee Riessersee
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EV Lindau Lindau
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 14.03.2021
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EC Peiting Peiting
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 12.03.2021
SC Riessersee Riessersee
- : -
EV Lindau Lindau
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
EC Peiting Peiting
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Dienstag 16.03.2021
EV Füssen Füssen
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Selber Wölfe Selb
- : -
SC Riessersee Riessersee
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
EV Lindau Lindau