Peiting macht Südmeisterschaft mit Sieg gegen Deggendorf perfektEC Peiting

Peiting macht Südmeisterschaft mit Sieg gegen Deggendorf perfektPeiting macht Südmeisterschaft mit Sieg gegen Deggendorf perfekt
Lesedauer: ca. 2 Minuten

„Wir haben jetzt den ersten Schritt gemacht und ich hoffe auf viel schöne Wochen“, so äußerte sich Übungsleiter Heiß in der Pressekonferenz nach dem Spiel. Der Coach war mit viel Applaus empfangen worden und gab zu Protokoll, das er mit diesem Erfolg zu Beginn seiner ersten Trainerstation als Hauptverantwortlicher nicht gerechnet hatte. Doch jetzt liege das Augenmerk auf der Zukunft. Der Play-Off-Gegner steht erst am Sonntag fest und kann durchaus wieder Deggendorf heißen.

Ein Doppelschlag durch Andreas Pufal (11.) – bei doppelter Überzahl- und Josh Gillam (12.) brachte Peiting im ersten Abschnitt auf die Siegerstraße. Doch kurz vor Drittelende kamen die Gäste durch Schembri (20.) noch zum Anschlusstreffer. 

Zu Beginn des zweiten Drittels hatte Deggendorf zweimal Pech, als zunächst Schweiger am Pfosten scheiterte und Mc Laughlin von Hechenrieder gestoppt wurde. Danach machte Peiting kurzen Prozess und erhöhte zwischen der 29. und 32. Minute auf 5:1. Zunächst war es Förderlizenzspieler Andreas Pauli, der erneut bei doppelter Überzahl traf, danach legte Publikumsliebling Andreas Pufal und Anton Saal nach und brachten die Heimmannschaft uneinholbar in Führung. In der 40. Minute fiel durch Robert Wittmann sogar noch das 6:1.

Die letzten zwanzig Minuten ging das muntere Scheibenschießen weiter. Doch jetzt trafen auch die Gäste wieder und so endete dieser Abschnitt unentschieden. Bereits in 41. Minute verkürzte Deggendorf durch Möhle auf 6:2. Die Peitinger Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Vier Minuten später war es Lubos Velebny der auf 7:2 stellte. Dann geschah bis zu  58. Minute nicht viel, ehe die Tore noch einmal wie reife Früchte für beide Mannschaften fielen. Zunächst erhöhte Andreas Pufal (58.) mit seinem dritten Treffer auf 8:2. In der gleichen Minute traf McLaughlin zum 8:3. Keine zwei  Minuten erhöhte dannFlorian Simon auf 9:3, was die Gäste postwendend durch Schweiger mit dem 9:4-Endstand beantworteten.

Peiting wurde verdient Hauptrundenmeister und liegt mittlerweile -bei einem Spiel weniger- bereits fünf Punkte vor Verfolger Selb. Insgesamt 28 Mal besetzte das Team die Führungsposition. Mit 81 Punkten und einem Torverhältnis von 167:95 führt die Truppe aus der Marktgemeinde die Tabelle an. Keine Mannschaft hat mehr getroffen und weniger Tore kassiert. Peitings Stärke liegt in der Ausgeglichenheit der Blöcke und macht die Mannschaft deshalb nicht berechenbar, da jede Formation ein Spiel entscheiden kann. Auch die jungen Spiele haben eine gute Entwicklung genommen und sind jederzeit einsetzbar. Einziger Wermutstropfen ist das Zuschaueraufkommen. Während in anderen Vereinen Erfolge durch erhöhten Besucherzuspruch belohnt werden, scheint man im Pfaffenwinkel die Leistung der Mannschaft zahlenmäßig nicht recht würdigen zu wollen. Bleibt zu hoffen, dass sich dies in den anstehenden Play-Offs ändert.

Tore: 1:0 Pufal (Pauli, Saal), 2:0 Gillam (Biersack, Wittmann), 2:1 Schembri (Sochatski), 3:1 Pauli (Saal, Velebny), 4:1 Pufal (Saal, Pauli), 5:1 Saal (Pufal, Velebny), 6:1 Wittmann (Biersack, Gillam), 6:2 Möhle (Vogl) 7:2 Velebny (Pauli, Saal), 8:2 Pufal (Velebny, Saal), 8:3 Mc Laughlin (Neuert), 9:3 F. Simon (Stauder, Magg), 9:4 Schweiger (Schembri, McLaughlin). Strafen: Peiting 18, Deggendorf 18 + 10 (Sochatski) + 10 (Meschik). Zuschauer: 472.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Verteidiger geht in seine fünfte Saison
Höchstadt Alligators verlängern mit Jake Fardoe

Erneut verkündet der HEC Neuigkeiten bezüglich einer noch offenen Personalie: Mit Jake Fardoe trägt einer der Publikumslieblinge auch in der Saison 2024/25 das Triko...

Neuzugang für die Offensive aus Lindau
Marc Hofmann schließt sich dem SC Riessersee an

Der SC Riessersee hat den Angreifer Marc Hofmann für die kommende Spielzeit verpflichtet....

Ehemaliger Juniorennationalspieler
Onesto Tigers Bayreuth verpflichten Tim Detig

​Mit Tim Detig wechselt ein junger Stürmer, der bereits auf gut 140 Partien in der DEL2 zurückblicken kann, nach Oberfranken....

Dritte Saison für den 21-jährigen Stürmer
Philip Hecht bleibt bei den Heilbronner Falken

...

Zuletzt Kapitän der der U17
Deggendorfer SC verlängert mit Viktor Skorohodov

Der Deggendorfer SC baut weiter auf den Nachwuchs und hat den Vertrag mit Viktor Skorohodov um ein weiteres Jahr verlängert...

27-jähriger Kanadier besetzt dritte Kontingentstelle
Heilbronner Falken nehmen Brett Ouderkirk unter Vertrag

Die Heilbronner Falken haben die dritte und letzte vakante Kontingentstelle mit Stürmer Brett Ouderkirk besetzt. ...

Erfahrener Stürmer kommt aus Höchstadt
EV Lindau Islanders verpflichten Jari Neugebauer

Torgefahr und Erfahrung pur für die Lindauer Offensive: Eigentlich war die Kaderplanung der EV Lindau Islanders abgeschlossen, aber man hielt wie angekündigt die Aug...

22-jähriger Stürmer geht in seine dritte Saison
Tim Flammann bleibt beim EV Füssen

Der Kader des Eissportvereins füllt sich. Nun hat auch der 22 Jahre alte Tim Flammann am Kobelhang verlängert und wird in seine dritte Spielzeit beim EV Füssen gehen...

Oberliga Süd Hauptrunde