Peiting gewinnt Spitzenspiel gegen starke TölzerEC Peiting

Peiting gewinnt Spitzenspiel gegen starke TölzerPeiting gewinnt Spitzenspiel gegen starke Tölzer
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Eine herausragende Partie machte Peitings Torhüter Jakob Goll, der mehrere todsichere Chancen der Gäste entschärfte. Zusammen mit Manfred Eichberger, der beide Peitinger Treffer erzielte, war er der Matchwinner in diesem Spiel.

Bereits im Anfangsdrittel machte Tölz viel Druck und Peiting vereitelte durch Torhüter Goll und Thomas Zeck bereits in der ersten Minute die erste Großchance der Isarwinkler. In der vierten Minute hatten die Gäste dann doppelte Überzahl, doch Peiting wehrte sich tapfer und verhinderte mit viel Einsatz einen Rückstand. Erst in der zehnten Spielminute war es Velebny, der mit einem harten Schlagschuss das Tor von Jenike nur knapp verfehlte. Drei Minuten später erging es Gerartz genauso. Auch sein Schuss strich knapp am Gästetor vorbei. In der 16. Minute dann die Riesenchance für Tölz: Sedlmayr und Kottmair nutzten eine Peitinger Unaufmerksamkeit und fuhren zu zweit auf das Peitinger Tor zu, waren aber zu verspielt um das Spielgerät im Gehäuse unterzubringen. Als dann Fuchs in der 19. Minute für zwei Minuten auf die Strafbank wanderte, ließ der ECP sich nicht lange bitten und ging durch Manfred Eichberger (20.) mit einem platzierten Schuss ins Kreuzeck mit 1:0 in Führung.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts gelang Tölz bei angezeigter Strafe gegen Peiting in nummerischer Überlegenheit durch Dube (21.) mit einer schönen Direktabnahme der 1:1-Ausgleich. Ab der 25. Minute übernahm dann das Team aus der Marktgemeinde das Spiel und erspielte sich eine Vielzahl an Chancen. Zunächst scheiterten die Youngster Magg und Gerartz nach einer tollen Kombination an Jenike. In der 30. Minute verlud Gillam zwei Gegenspieler und konnte nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Penalty brachte er aber nicht im Gästegehäuse unter, obwohl er Jenike bereits ausgespielt hatte, verfehlte er das Tor knapp. Eine Minute später scheiterte Saal in aussichtsreicher Position am Tölzer Goalie. In der 34. Minute setzte Eichberger einen Schlagschuss an den Pfosten. Eine Minute später erhielt Pommersberger nach einem Foul an F. Simon eine Spieldauerdisziplinarstrafe. Dies Strafzeit nutzte erneut Manfred Eichberger, der mit einem abgefälschten Schuss, zur 2:1-Führung für die Gastgeber traf.

In den letzten 20 Minuten erzeugten die Isarwinkler enorm viel Druck. Doch Jakob Goll im Peitinger Gehäuse machte auch beste Chancen der Gäste mit tollen Reflexen zunichte. So scheiterte in der 47. Minute Pfleger am Peitinger Torsteher, der mit einer klasse Parade einen Fehler in der Peitinger Abwehr ausbügelte. Danach hatten Merl (49.), Schüle (51.), Kottmair (54.) und erneut Schüle (54.) vier weitere Großchancen zum Ausgleich, doch Peitings Torsteher verhinderte mit tollen Reflexen den Tölzer Ausgleich. Kurz darauf fuhr Peiting dann wieder einmal Entlastungsangriffe, hatte aber mit Gelegenheiten von F. Simon und Pufal (55.) kein Glück. Zwei Minuten vor Schluss erhielt Anton Saal noch eine Strafe und der ECP musste in Unterzahl die letzten beiden Minuten bestreiten. Doch auch diese nummerische Überlegenheit konnten die Gäste nicht nutzen und mussten geschlagen die Heimreise antreten.

Tore: 1:0 Eichberger (Guth, Saal), 1:1 Dube (C. Kolacny, Lindlbauer), 2:1 Eichberger (Pufal). Strafen: Peiting 10, Tölz 8 + 10 (Jenike) +  5 + Spieldauer (Prommersberger). Zuschauer: 911.

4:2 im fünften Finalspiel bei den Hannover Scorpions
Selber Wölfe sind Deutscher Oberligameister 2021

​Nach einem äußerst spannenden Spiel in einer ebenso spannenden Oberliga-Finalserie setzten sich die Selber Wölfe bei den Hannover Scorpions mit 4:2 (2:1, 1:0, 1:1) ...

Neuzugang aus Deggendorf
Passau Black Hawks nehmen Allrounder Sergej Janzen unter Vertrag

​Die Passau Black Hawks und Sergej Janzen haben sich auf eine Zusammenarbeit zur Oberliga-Saison 2021/22 geeinigt. Der 34-Jährige ging seit 2015 für den Nachbarn und...

Außenstürmer kommt aus der 2. Liga Tschechiens
Matej Pekr besetzt erste Kontingentstelle beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen hat eine Schlüsselstelle im Kader mit dem Tschechen Matej Pekr besetzt. Der 33 Jahre alte Außenstürmer gilt als überaus starker Scorer und soll i...

Ein Verteidiger bleibt, ein Verteidiger geht
Lubos Velebny macht beim EV Füssen weiter

​Der Eissportverein Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Dabei handelt es sich um eine wichtige Vertragsverlängerung, aber auch um einen Abgang. Routine p...

Weidekamp gegen Hannover Scorpions Spieler des Tages
Selber Wölfe erzwingen mit Shutout fünftes Oberliga-Finalspiel

​Diese Oberligafinalserie gibt alles, was man von einem solchen Duell erwarten kann. Viel Kampf, auch technisch top, alles in einem dramatischen Gewand und am Ende, ...

Dominik Hattler verlängert um eine weitere Saison
DEL2-Torhüter Matthias Nemec wechselt zu den EV Lindau Islanders

​Den EV Lindau Islanders ist ein echter Transfercoup gelungen. Mit Matthias Nemec wechselt einer der Topgoalies der DEL2 vom Play-off-Team der Heilbronner Falken zu ...

Verteidiger bleibt
Blue Devis Weiden verlängert mit Dominik Müller

​Nächste Vertragsverlängerung bei den Blue Devils: Die Weidener setzen auch in der kommenden Oberliga-Saison auf die Dienste von Verteidiger Dominik Müller. In der a...

Stanik geht
Mechel und Leinweber verlängern bei den Starbulls Rosenheim

​Eine „Bank im Tor“ und ein Zwei-Wege-Center mit großem Kämpferherz bleiben an der Mangfall: Torhüter Andreas Mechel und Kontingentangreifer Curtis Leinweber haben i...

Oberliga Süd Playoffs