Peiting gelingt Revanche gegen FreiburgEC Peiting

Peiting gelingt Revanche gegen FreiburgPeiting gelingt Revanche gegen Freiburg
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Bereits in der achten Minute ging Peiting bei doppelter Überzahl durch Fabian Weyrich in Führung. Weyrich zog nach Vorarbeit von Gillam und Zeck kurz hinter der blauen Linie ab und überraschte Mathis im Gästetor mit einem Schlenzer durch die Beine. Danach hatte der ECP mehr vom Spiel aber zwischen der 13. und 14. Minute auch eine brenzlige Situation zu überstehen, als mit Alexander Simon und Zeck zwei Peitinger Spieler auf der Strafbank saßen. Doch Peiting ließ nichts anbrennen und verhinderte mit Geschick und einem starken Hechenrieder im Tor den Ausgleich der Gäste.

Im zweiten Drittel tat sich nicht viel. Beide Mannschaften neutralisierten sich und erst gegen Abschnittsende ergaben sich wieder Tormöglichkeiten aber nur auf Peitinger Seite. Zunächst verfehlte Biersack  (35.) nach toller Vorarbeit von Weber freistehend das Tor, danach war es Stauder (37.), der ebenfalls vorbei zielte. Doch wenige Sekunden vor Drittelende brachte Pufal nach Zuspiel von Weber die Scheibe vors Tor und Florian Stauder verwandelte den Abpraller zum verdienten 2:0.

In den letzten 20 Minuten war Freiburg dann leicht überlegen, doch Hechenrieder entschärfte mehrmals mit tollen Paraden und Reflexen Freiburger Chancen. Bereits in der 57. Minute nahm Interimstrainer Mares nach einer Auszeit seinen Torhüter vom Eis, um doch noch ein Tor zu erzielen. Doch das Team aus der Marktgemeinde wehrte sich weiterhin tapfer und ließ keinen Treffer der Gäste zu. Insbesondere Thomas Zeck spielte in der Abwehr eine hervorragende Partie und klärte mehrmals vor heranstürmenden Wölfen. In der 58. Minute verfehlte der Peitinger Mayr dann das leere Tor, doch eine Minute später machte es Manfred Eichberger besser und traf zum 3:0-Endstand. 

Nach dem heutigen Spiel ist Halbzeit in der Hauptrunde. Im ersten Viertel konnte das Team von Übungsleiter Heiss 18 Punkte bei einem Torverhältnis von 34:24 erzielen und war zweimal auf Platz eins in der Tabelle zu finden. Im zweiten Viertel steigerte sich das Team enorm, holte 24 Punkte in zehn Spielen bei einem Torverhältnis von 47:23 und liegt seit dem 13. Spieltag erneut auf Platz eins. Momentan ist Regensburg der stärkste Verfolger und steht wie Peiting bei 42 Punkten. Lediglich durch die um zwei Treffer bessere Tordifferenz  steht Peiting noch vor den Donaustädtern. Die Liga ist insgesamt sehr ausgeglichen, so dass man sich keinen längeren Durchhänger leisten kann. Das Team präsentierte sich bis jetzt sehr ausgeglichen und steckte auch mehrere Ausfälle von sogenannten Schlüsselspielern weg. Durch diese Ausgeglichenheit ist jede Reihe in der Lage eine Partie zu entscheiden.

Tore: 1:0 Weyrich (Gillam, Zeck), 2:0 Stauder (Pufal, Weber), 3:0 Eichberger. Strafen: Peiting 12 + 10 (Eichberger), Freiburg 10. Zuschauer: 433.

Von 2004 bis 2020 in der DEL
Chad Bassen schließt sich den Blue Devils Weiden an

​Jaroslav Hübl, Elia Ostwald, Nick Latta: alle drei bisherigen Neuzugänge der Blue Devils bringen reichlich DEL-Erfahrung mit nach Weiden. Auch der vierte Weidener N...

Spieler mit großem Potenzial
Donat Peter bleibt beim ECDC Memmingen

​Nach seiner ersten Saison im Seniorenbereich bleibt Donat Peter auch für ein weiteres Jahr am Memminger Hühnerberg. Der junge Offensivakteur bringt einiges an Poten...

Zuletzt Co-Trainer der Löwen Frankfurt
Marko Raita wird neuer Coach des EV Füssen

​Der EV Füssen hat einen neuen Trainer. Marko Raita wechselt vom DEL2-Team der Frankfurter Löwen an den Kobelhang und wird hier die nächsten beiden Spielzeiten haupt...

Termine für die Vorbereitung stehen fest
Zwei Verlängerungen bei den Blue Devils Weiden

​Die Kaderplanung der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2021/22 geht weiter. Jetzt haben die Oberpfälzer mit zwei bewährten Kräften die Verträge verlängert:...

Weitere Abgänge stehen fest
Memminger Torhüter-Duo steht: Eisenhut kommt, Vollmer bleibt

​Der ECDC Memmingen hat beide Torhüterpositionen für die kommende Saison besetzt. Mit Marco Eisenhut sichern sich die Indians die Dienste eines starken und gleichzei...

Zweiter Mittelstürmer bleibt
Tobias Kircher verlängert seinen Vertrag beim SC Riessersee

​Der SC Riessersee kann eine weitere Vertragsverlängerung vermelden. Nach Florian Vollmer hat mit Tobias Kircher ein zweiter Center seinen Vertrag bei den Garmisch-P...

33 Punkte in der Premierensaison
Dennis Palka stürmt weiterhin für die Blue Devils Weiden

​Die Offensive der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2021/2022 wächst: Der 29-jährige Außenstürmer Dennis Palka wird auch in der kommenden Spielzeit für die...

Draxinger, Kolb und Biberger verlängern
Drei weitere Verteidiger bleiben bei den Starbulls Rosenheim

​Dreimal Defensive auf einen Streich: Die Verteidiger Tobias Draxinger, Dominik Kolb und Alexander Biberger haben ihre Verträge bei den Starbulls Rosenheim verlänger...

Oberliga Süd Playoffs