Peiting baut Tabellenführung mit Sieg über Füssen ausEC Peiting

Peiting baut Tabellenführung mit Sieg über Füssen ausPeiting baut Tabellenführung mit Sieg über Füssen aus
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Im ersten Abschnitt überzeugte Peiting mit einer konzentrierten Leistung und hoher Effizienz in der Chancenauswertung. Danach kamen die ersatzgeschwächten Gäste etwas besser ins Spiel, doch im letzten Drittel dominierte wieder die Heimmannschaft.

Lediglich zu Beginn konnte der EV Füssen das Tempo der Peitinger Mannschaft, auch bedingt durch eine Strafzeit des ECP, noch mitgehen. Ab der siebten Minute dominierte dann das Team aus dem Pfaffenwinkel. Mit einem Doppelschlag innerhalb von 49 Sekunden stellte die Truppe von Trainer Peppi Heiß durch Andre Gerartz (7.) und Lubos Velebny (8.) eine beruhigende Führung her. Gerartz traf nach schöner Vorarbeit von Malatzki und F. Simon aus kurzer Distanz zum 1:0. Velebny erhöhte mit einem verdeckten Hammer nach einem Bully auf Vorarbeit von Saal und Eichberger auf 2:0. Keine zwei Minuten später war es Manfred Eichberger, der nach Zuspiel von Guth und Velebny mit dem zweiten Versuch auf 3:0 stellte. Erst in der 11. Minute kam Füssen zu seiner ersten Chance, doch Wiedmann verfehlte mit einem Schlenzer das Peitinger Gehäuse. Danach hatte Saal für Peiting in Überzahl die Möglichkeit zur Ergebniskosmetik, doch seine Direktabnahme verfehlte das Gästetor  knapp. In der 13. Minute dann das 4:0 für den ECP: Markus Weber zog in Überzahl nach Pass von Eichberger ab und versenkte die Scheibe mit einem platzierten Schuss von der blauen Linie im Tor der Füssener. Dies war gleichzeitig sein erster Treffer für die Heimmannschaft, nachdem er zuvor schon insgesamt an 15 Toren mit Beihilfen beteiligt gewesen war.

Das zweite Drittel lief aus Sicht der Gastgeber eher zäh. Füssen hatte sich jetzt besser eingestellt und leistete mehr Wiederstand. Peiting ließ läuferisch und vom Einsatz her nach und erspielte sich weniger zwingende Chancen. So scheiterte Guth (22.) an Torhüter Jorde, doch auf der Gegenseite hatte Goltz (28. u. 30.) hochkarätigere Chancen, die aber von Hechenrieder zunichte gemacht wurden. In der 34. Minute traf Gillam mit einem platzierten Handgelenksschuss nur den Pfosten. Als dann Eichberger in der 38. Minute nur knapp das Gästetor verfehlte, nutzte Peter Meier nach Zuspiel von Goltz den direkten Konter zum 4:1-Ehrentreffer.

Im letzten Abschnitt zog der ECP das Tempo wieder an. Nach einer vergebenen Chance von Saal, war es Markus Weber (45.) der mit einem Fernschuss nach Vorarbeit von Eichberger, zum 5:1 traf. Danach hatte Füssen durch Gordon, Golts und Mayr Gelegenheiten für weitere Treffer, doch Hechenrieder zeigte sich auf dem Posten und ließ sich nicht überwinden.  Auch kurz darauf, als Peiting für kurze Zeit in doppelter Unterzahl agierte, ließ das Team von Übungsleiter Heiß nichts anbrennen. Im Gegenteil, bei eigener Überzahl zeigte die Heimmannschaft eine super Kombination, die Josh Gillam (54.), nach toller Vorarbeit von Weber und Borberg, per Direktabnahme zum 6:1 verwertete. Kurz vor Schluss, war es dann Nachwuchsspieler Maxi Malatzki, der ein schönes Zuspiel von Zink zum 7:1-Endstand in die Maschen setzte.

Peiting musste in dieser Partie auf den Einsatz von Tobias Biersack und Florian Stauder verzichten. Beide kamen im DEL-Spiel des EHC München gegen Krefeld zum Einsatz. Doch die Nachwuchsspieler Gerartz, Malatzki, Zink und Schierghofer füllten die dadurch entstanden Lücken zur Zufriedenheit ihres Trainers auf und zeigten damit, dass der Coach jederzeit auf sie zurückgreifen kann.

Tore: 1:0 Gerartz (Malatzki, F. Simon), 2:0 Velbeny (Saal, Eichberger), 3:0 Eichberger (Guth, Velebny), 4:0 Weber (Eichberger, Saal), 4:1 Meier (Golts), 5:1 Weber (Gillam), 6:1 Gillam (Weber, Borberg), 7:1 Malatzki (Zink, F. Simon). Strafen: Peiting 8, Füssen 14. Zuschauer: 906.

4:5 gegen den EC Peiting
Starbulls Rosenheim verlieren knapp gegen den Tabellenführer

​Die Starbulls Rosenheim haben den fünften Sieg in Folge nur um Haaresbreite verpasst: Am Freitagabend verlor das Team von Trainer Manuel Kofler gegen den aktuellen ...

Vorsprung ausgebaut
Memminger Indians siegen klar im Derby beim EV Lindau

​Der ECDC Memmingen ist mit drei wichtigen Punkten vom Derby aus Lindau zurückgekehrt. Am Bodensee gewannen die Indians mit 3:0 (1:0, 1:0, 1:0) und vergrößerten dami...

Peinliche Derbyklatsche beim Tabellensiebten
Selber Wölfe gehen in Weiden mit 3:9 baden

​In dieser Serie gab es für die Selber Wölfe bei den Blue Devils Weiden sportlich gesehen nicht viel zu erben. Und daran änderte sich nichts. Aber es kam noch schlim...

Klare Sache für den Tabellenzweiten
Eisbären Regensburg lassen Alligators bei 8:1-Erfolg keine Chance

​Mit den Höchstadt Alligators war ein gewohnt unangenehmer Gegner in der Donau-Arena zu Gast und tatsächlich konnten die Gäste das Spiel durch ihre konsequente Abweh...

Der Kapitän bleibt an Bord
Florian Ondruschka spielt weiterhin für die Selber Wölfe

​Nach elf Jahren Eishockey-Oberhaus und 551 DEL-Spielen zog Florian Ondruschka ihn vor drei Jahren in seine Heimatstadt zurück. Für die Selber Wölfe absolvierte er s...

Jan Benda für zwei weitere Jahre im ECDC-Nachwuchs
Punkte im Visier: Memminger Indians zum Derby am Bodensee

​Am Freitagabend steigt in der Meisterrunde der Oberliga Süd das letzte Allgäu-Bodensee-Derby der laufenden Spielzeit. Die Memminger Indians wollen beim EV Lindau we...

Nach zwei Sechs-Punkte-Wochenenden
Wiedererstarkte Starbulls empfangen Spitzenreiter Peiting

​Nach zwei erfolgreichen Sechs-Punkte-Wochenende hintereinander kommt die nächste Aufgabe gerade recht für die Starbulls Rosenheim. Am Freitagabend empfangen die Grü...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!