Patrik Rypar stürmt für die HC Landsberg RiverkingsNachwuchs ist zurück auf dem Eis

Patrik Rypar (links) spielt nun für die Riverkings. (Foto: HC Landsberg)Patrik Rypar (links) spielt nun für die Riverkings. (Foto: HC Landsberg)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 23-jährige Stürmer kann trotz seines noch jungen Alters bereits auf einige Erfahrung zurückblicken. In seiner Vita stehen bereits 50 DEL2-Spiele sowie 90 Spiele in der Oberliga. In der Spielzeit 2018/19 lief er außerdem für Schweinfurt in der Bayernliga auf und punktete, für einen zwanzigjährigen Stürmer, überragende 70 Mal in einer Spielzeit. Der gebürtige Fürther mit deutschem und tschechischem Pass erlernte beim EHC 80 Nürnberg das Eishockeyspielen, ging aber im Nachwuchsbereich auch zwei Jahre in Tschechien aufs Eis. In Bayreuth sammelte er mit 18 Jahren DEL2-Erfahrung und zeigte anschließend in Weiden, Halle und Höchstadt sein Können in der Oberliga. In Landsberg wird Rypar eine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Sparkasse Landsberg-Diessen absolvieren und gleichzeitig für den HCL mit der Nummer 24 auflaufen. 

Für Präsident Frank Kurz passt der Neuzugang super zur Vereinsphilosophie: „Wir wollen Spieler die talentiert und sportlich ehrgeizig sind und trotzdem nicht die eigene berufliche Zukunft aus dem Auge verlieren. Patrik erfüllt genau diese Voraussetzungen. Er will sich eine Zukunft mit Eishockey und einer Berufsausbildung aufbauen. Er passt sportlich – und das ist natürlich das wichtigste – sehr gut zu uns und seine Entscheidung für eine Ausbildung zeugt auch davon, dass er ein bodenständiger Spieler ist, der mit beiden Beinen im Leben steht. Wir sind unserem Sponsor der Sparkasse Landsberg-Diessen sehr dankbar für die schnelle und gute Zusammenarbeit umso Patrik eine tolle Ausbildungsstelle als Bankkaufmann bieten zu können. Dies war letztendlich der ausschlaggebende Grund, dass wir die Zusage von Patrik bekommen haben, obwohl auch mehrere andere namenhafte Oberligisten Patrik Rypar verpflichten wollten.“

Unterdessen sind alle Nachwuchsmannschaften in die Eiszeit 2020/21 gestartet. Nachdem dieses Jahr aufgrund von technischen Überprüfungen in der Halle die Eiszeit in Landsberg erst am 6. September starten kann, gehen die Mannschaften bis dahin in Kaufbeuren aufs Eis. Der hauptamtliche Nachwuchskoordinator und Trainer Marcel Juhasz zeigte sich begeistert vom Trainingsbeginn: „Für unsere Spieler und auch für unser Trainerteam ist es super, endlich wieder auf dem Eis zu stehen. Wir sind bereits mit einer guten Intensität ins Training gestartet und wollen in den nächsten Wochen die läuferischen, stocktechnischen und spielerischen Grundlagen für eine erfolgreiche Spielzeit legen.“

Last-Minute Sieg
Dezimierter Deggendorfer SC ringt die Islanders nieder

Was für ein Abend im Eisstadion an der Trat – nach den Turbulenzen vor dem Spiel zeigte die Mannschaft von Trainer Chris Heid eine starke Reaktion und drehte einen 1...

„Rote Linien überschritten“
DSC stellt sieben Spieler vom Trainings- und Spielbetrieb frei

Nachdem die sportliche Leitung des Deggendorfer SC in den letzten Wochen in neue Hände übergegangen ist, wurden sämtliche internen Belange auf Grund der sportlichen ...

Gegen Riessersee „einfach weitermachen“
Nur ein Spiel für die Starbulls Rosenheim

Nur ein Spiel bestreiten die Starbulls Rosenheim in der Oberliga Süd am Wochenende: Am Sonntag treffen die Grün-Weißen im Olympia-Eissportzentrum Garmisch-Partenkirc...

Duell der Tabellennachbarn
EV Füssen zu Gast bei den Passau Black Hawks

Am Freitag haben die Passau Black Hawks spielfrei und bereiten sich auf das Heimspiel am Sonntag um 17 Uhr gegen den EV Füssen vor. Es ist das Duell der direkten Tab...

Spiele gegen Höchstadt und Rosenheim
SC Riessersee spielt am Wochenende zweimal daheim

Endlich können die Werdenfelser wieder im gewohnten Rhythmus von zwei Spielen pro Wochenende antreten. An diesem Wochenende sind zunächst am Freitag die direkten Tab...

Am Freitag zu Gast in Deggendorf
EV Lindau trifft im letzten Heimspiel der Hauptrunde auf Selb

In dieser Woche standen harte Trainingseinheiten auf dem Plan, denn am Wochenende warten zwei extrem starke Gegner auf die EV Lindau Islanders. Am Freitag (5. März, ...

DSC trainiert wieder
Spielabsage beim EC Peiting – Entwarnung beim Deggendorfer SC

Aufatmen beim Deggendorfer SC: Dem Oberligisten droht keine Corona-Quarantäne. ...

3:6-Niederlage gegen Schlusslicht HC Landsberg
EV Füssen verpasst die Pre-Play-offs

​Der EV Füssen hat in seiner zweiten Oberligasaison die Play-offs verpasst und wird am 16. März die Spielzeit beenden. Gegen das Schlusslicht HC Landsberg wurde eine...

Oberliga Süd Hauptrunde

Sonntag 14.03.2021
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EC Peiting Peiting
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 12.03.2021
SC Riessersee Riessersee
- : -
EV Lindau Lindau
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
EC Peiting Peiting
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Dienstag 16.03.2021
EV Füssen Füssen
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Selber Wölfe Selb
- : -
SC Riessersee Riessersee
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
EV Lindau Lindau