Passau Black Hawks bringen EV Landshut an Rand einer NiederlageOvertime-Niederlage gegen den DEL2-Club

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Passau Black Hawks hatten den Club aus der zweithöchsten deutschen Spielklasse am Rande einer Niederlage und hatten mehrmals sogar den Siegtreffer „auf der Schaufel“. „Wir konnten gut mithalten und zeigten uns im Vergleich zu Freitag stark verbessert. Das war heute ein ganz anderes Spiel und ich bin richtig stolz auf unsere Jungs“, sagte Trainer Ales Kreuzer das Spiel.

So war bereits in den ersten Minuten deutlich zu erkennen, dass die Mannschaft der Habichte deutlich weiter ist als noch am Freitag bei der Niederlage gegen Regensburg. Spritzig, aggressiv und mit eigenen Ideen und Vorstößen. So war das 2:2 auf der Anzeigetafel nach 20 Minuten für die Habichte mehr als verdient. Ein ähnliches Bild erlebten die Zuschauer im zweiten Drittel. Der EVL zeigte sich allerdings abgebrühter und konnte sich so eine 4:3-Führung nach 40 Minuten erarbeiten. Im Schlussdrittel folgte der frühe fünfte Treffer für die Gäste. Die Entscheidung? Mitnichten! Die Habichte spielten weiter mutig nach vorne, sodass die schwarze Hartgummischeibe noch zweimal im Tor des EVL untergebracht werden konnte. In der Overtime hatten die Habichte dann sogar die Chance in Überzahl das Spiel für sich zu entscheiden. Am Ende war es eine Einzelaktion von Landshuts Marcus Power welche dem DEL2-Club den Sieg sicherte.

„Wir haben jetzt noch sehr viel Arbeit vor uns. Am Wochenende testen wir in Deggendorf und am Sonntag zuhause gegen Weiden. Wir müssen weiter hart arbeiten und werden am 6. November gut vorbereitet in die Saison starten“, so Ales Kreuzer.

„Derweil gilt es festzuhalten, dass das Hygienekonzept der Passau Black Hawks einwandfrei funktioniert hat. Selbst wenn mehr Zuschauer in der Passauer Eis-Arena zugelassen werden, gibt es keine Probleme bei der Umsetzung des Hygienekonzepts. Und es ist festzuhalten: In dieser Form ist der Sport definitiv kein ‚Treiber-ä der Infektionszahlen. Individuelle Hygienekonzepte sorgen vor Ort für die höchstmögliche Sicherheit. Gestern wurde in der Eis-Arena vorbildlich Abstand gehalten, Mund-Nasen-Schutz getragen, die Hände desinfiziert“, so die Black Hawks in ihrer Mitteilung.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Jaroslav Hafenrichter bleibt
Dominik Meisinger erster Neuzugang bei Memminger Indians

​Der ECDC Memmingen gibt nach dem Trainergespann weitere Personalien für die kommende Saison bekannt. Stürmer Jaro Hafenrichter bleibt den Indians ein weiteres Jahr ...

Zusammenarbeit mit dem Landsberg X-Press
Florian Reicheneder verlängert bei den HC Landsberg Riverkings

​Im Rahmen eines Mannschaftsbesuchs beim Heimspiel des Landsberg X-Press gegen Erding konnte der HC Landsberg die Vertragsverlängerung von Florian Reicheneder bekann...

Youngster ist erst 20 Jahre alt
Topscorer Julian Straub bleibt beim EV Füssen

​Der EV Füssen kann mit Julian Straub den Verbleib eines weiteren heimischen Spielers melden. Und gleichzeitig des Topscorers aus der vergangenen Spielzeit, denn der...

Stürmer unterschreibt für zwei Jahre
Lukas Koziol wechselt zum SC Riessersee

​In den 70er-Jahren spielte beim FC Bayern Georg Schwarzenbeck. „Katsche“, wie sein Spitznamelautet, war für seine harte Defensivarbeit bekannt – er hielt über viele...

Publikumsliebling bleibt in Weiden
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils

Nach den Neuzugängen in der vergangenen Woche, können die Die Blue Devils Weiden die nächste Vertragsverlängerung bekannt geben. Edgars Homjakovs bleibt für eine wei...

Verteidigung fast komplett
Drei Abwehrspieler verlängern bei den Starbulls Rosenheim

​Nach den Verlängerungen von Krumpe und Vollmayer, steht nun auch der Verbleib von Steffen Tölzer, Aaron Reinig und Dominik Kolb bei den Starbulls Rosenheim fest – e...

Björn Lidström wird neuer Trainer
Memminger Indians verpflichten schwedischen Headcoach

​Der ECDC Memmingen hat einen neuen Chef an der Bande. Mit dem schwedischen Übungsleiter Björn Lidström haben die Indians ihr Trainergespann nun komplettiert. Der 46...

Finne kommt an den Kobelhang
Zweite Kontingentstelle in Füssen geht an Janne Seppänen

​Der EV Füssen kann die Verpflichtung eines weiteren finnischen Kontingentspielers vermelden. Ebenso wie Jere Helenius wechselt auch Janne Seppänen aus der Mestis, d...

AufstiegsplayOffs zur DEL2