Paradelinie des EHC war kaum zu bremsenEHC Bayreuth

Paradelinie des EHC war kaum zu bremsenParadelinie des EHC war kaum zu bremsen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Natürlich merkte man dieser Partie auch etwas an, dass es für die Hausherren vor den am Dienstag im Heimspiel gegen Klostersee beginnenden Play-offs um nichts mehr ging und auch bei den Leopards stand schon sichtbar die kommende Woche im Fokus. Für die Highlights sorgte aber trotzdem die Formation um Kolozvary, Bartosch und Toptorjäger Geigenmüller die für nicht weniger als 6 Treffer verantwortlich zeichnete und daneben ihren Fans noch zahlreiche weitere herrliche Aktionen bot.

Den „Wachrüttler“ mimten dazu aber die Gäste, als Mayr einen 3:1 Konter selbst zum 0:1 ins kurze Eck abschloss. Die Topreihe der Tigers antwortete aber sofort und Geigenmüller traf  nach einer Druckphase seiner Kollegen schnell zum Ausgleich. Auf die Siegesstrasse führte die Oberfranken dann ein Doppelschlag innerhalb von 37 Sekunden, in dem erst Bartosch bei fünf gegen vier und dann Zeilmann auf 3:1 stellten. Geigenmüllers zweiter Streich sorgte dann schon für ziemlich klare Verhältnisse, bevor Nadeau im Powerplay doch noch einmal für die Leopards traf. Bayreuth hatte fast komplett die Kontrolle über das Spiel und gestattete dem EVF nur einzelne, aber dann durchaus gefährlich Konter.

Im Mittelabschnitt gelang dem Spieler des Tages Bartosch mit einer klasse Einzelaktion dann schnell das 5:2, was schon eine kleine Vorentscheidung für dies Partie war. Füssen wechselte dann, wie vermutlich abgesprochen den Goalie und bekam kurze Zeit später auch einen Treffer von Goller gut geschrieben, obwohl der ziemlich sicher irregulär mit der Hand erzielt wurde. Im Powerplay erhöhte dann Kolozvary, von seinen Sturmpartner schön frei gespielt, mit einem trockenen Schuss das 6:3 für die mit mehr Siegeswillen ausgestatteten Wagnerstädter.

Auch im Schlussdrittel behielt man die Spielfäden in der Hand ohne sich verausgaben zu müssen. Geigenmüller stellte dann mit seinem dritten Treffer des Abends nach einer schnellen Kombination bei doppelter Überzahl auf 7:3 und Gästestürmer Goller gelang der Endstand. 43 Saisontreffer für das Eigengewächs der Oberfranken sind einen eindrucksvolle Marke und sichern ihm völlig verdient den Titel Torschützenkönig der Oberliga Süd 2013/14. Weil bei EHC-Torwart Sievers durch einen Schuss der Halsschutz brach, kam dann noch der erst 17-jährige Nachwuchsgoalie Moritz Schmidt zu einem elf Minuten Einsatz in der Oberliga und blieb dabei ohne Gegentreffer.

Beide Trainer sahen einen verdienten Sieg der Tigers und erklärten in der Pressekonferenz wie schwierig es in solchen Spielen ist die Konzentration hoch zu halten. Ab Dienstag beginnt alles wieder bei null und man sieht sich in beiden Lagern in den Serien nicht chancenlos eine Runde weiter zu kommen.

Tore: 0:1 (6.) Mayr (Meisinger), 1:1 (7.) Geigenmüller (Kolozvary, Bartosch), 2:1 (11.) Bartosch (Geigenmüller, Kolozvary/5-4), 3:1 (11.) Zeilmann (Göldner, Altmann), 4:1 (15.) Geigenmüller (Bartosch, Kolozvary), 4:2 (18.) Nadeau (Friedl, Gordon/5-4), 5:2 (22.) Bartosch (Geigenmüller, Kolozvary), 5:3 (31.) Goller (Hruska, Mojtek), 6:3 (38.) Kolozvary (Geigenmüller, Bartosch/5-4), 7:3 (45.) Geigenmüller (Sevo, Kolozvary/5-3), 7:4 (49.) Goller (Friedl, Mayr). Strafen: Bayreuth 18, Füssen 22. Zuschauer: 1020.

5:4-Sieg in Passau
Junges EVF-Team entscheidet kurioses Spiel für sich

​So eine Aufstellung hatte der EV Füssen noch nicht. 14 DNL-Spieler, darunter fünf 17-Jährige. Altersdurchschnitt 20,2 Jahre, im Tor 14 Minuten Oberligaerfahrung, dr...

Lindau Islanders gewinnen mit 5:3
Selber Wölfe verspielen Zwei-Tore-Führung

​Die Selber Wölfe mussten sich in der Oberliga Süd auswärts den EV Lindau Islanders mit 3:5 (2:4, 0:1, 1:0) geschlagen geben. ...

Schöne Powerplaytreffer, aber keine Chance auf Punkte
Starbulls Rosenheim unterliegen dem SC Riessersee

​Die Starbulls Rosenheim unterlagen am Sonntagabend im Olympia-Eissportzentrum Garmisch-Partenkirchen dem SC Riessersee mit 3:5. ...

Last-Minute Sieg
Dezimierter Deggendorfer SC ringt die Islanders nieder

Was für ein Abend im Eisstadion an der Trat – nach den Turbulenzen vor dem Spiel zeigte die Mannschaft von Trainer Chris Heid eine starke Reaktion und drehte einen 1...

„Rote Linien überschritten“
DSC stellt sieben Spieler vom Trainings- und Spielbetrieb frei

Nachdem die sportliche Leitung des Deggendorfer SC in den letzten Wochen in neue Hände übergegangen ist, wurden sämtliche internen Belange auf Grund der sportlichen ...

Gegen Riessersee „einfach weitermachen“
Nur ein Spiel für die Starbulls Rosenheim

Nur ein Spiel bestreiten die Starbulls Rosenheim in der Oberliga Süd am Wochenende: Am Sonntag treffen die Grün-Weißen im Olympia-Eissportzentrum Garmisch-Partenkirc...

Duell der Tabellennachbarn
EV Füssen zu Gast bei den Passau Black Hawks

Am Freitag haben die Passau Black Hawks spielfrei und bereiten sich auf das Heimspiel am Sonntag um 17 Uhr gegen den EV Füssen vor. Es ist das Duell der direkten Tab...

Spiele gegen Höchstadt und Rosenheim
SC Riessersee spielt am Wochenende zweimal daheim

Endlich können die Werdenfelser wieder im gewohnten Rhythmus von zwei Spielen pro Wochenende antreten. An diesem Wochenende sind zunächst am Freitag die direkten Tab...

Oberliga Süd Hauptrunde

Sonntag 14.03.2021
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EC Peiting Peiting
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 12.03.2021
SC Riessersee Riessersee
- : -
EV Lindau Lindau
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
EC Peiting Peiting
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
Dienstag 16.03.2021
EV Füssen Füssen
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Selber Wölfe Selb
- : -
SC Riessersee Riessersee
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
EV Lindau Lindau