Packendes Derby geht an die Memminger Indians Sieg gegen Lindau in der Overtime

(Foto: Alwin Zwibel/ECDC Memmingen)(Foto: Alwin Zwibel/ECDC Memmingen)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Vorzeichen standen gut, denn mit Kapitän Daniel Huhn, der sein Comeback feierte, konnte Coach Waßmiller fast aus dem Vollen schöpfen. Memmingen machte zu Beginn auch ordentlich Druck, doch Lindau war zuerst erfolgreich. Jan Hammerbauer nutzte eine Unstimmigkeit der Indianer-Defensive und verwandelte zum 0:1 für die Insulaner. Die kamen von nun an besser ins Spiel und setzten gegen Mitte des ersten Drittels noch einen drauf. EVL-Stürmer Norris erzielte das 2:0 aus Sicht der Gäste. Die Indians antworteten aber prompt. Niki Meier mit einem tollen Pass auf Patrik Beck, der schloss nur eine Minute später zum 1:2 ab. Doch der kurzeitige Aufschwung wurde durch einen weiteren Treffer von Norris zum 1:3 vorerst gestoppt. Memmingen kam aber nochmals heran. Linus Svedlund sorgte per Direktannahme für das 2:3. Mit diesem Spielstand endete ein turbulentes Anfangsdrittel.

Die Maustädter wollten im zweiten Drittel unbedingt den Ausgleich, doch die Gäste vom Bodensee erwiesen sich eiskalt. Hammerbauer markierte das 4:2 für den EV Lindau in der 24.Minute. Anstatt jetzt völlig aus der Bahn zu geraten, raffte sich der ECDC erneut auf und Dennis Neal schoss in Überzahl erneut den Anschlusstreffer (26.Minute). Es blieb weiter spannend, Chancen waren auf beiden Seiten da, es blieb aber beim 3:4.

Mit Spannung wurde das letzte Drittel erwartet, das an Verrücktheit kaum zu überbieten war. Die Gefro-Indians setzten jetzt alles auf eine Karte, was folglich belohnt wurde. In der 48.Minute versenkte Voit nach Vorlage von Brad Snetsinger, die Scheibe zum Ausgleich. Kurz darauf wurde es dann noch besser aus Sicht der rot-weißen Anhänger, denn nach Svedlunds Schuss zappelte die Scheibe abermals im Gehäuse der Islanders. Brad Snetsinger erzielte dann in der 53.Minute mit einem Rückhandschuss sogar noch das 6:4 für die Gastgeber. Spiel gedreht, aber Sieger waren die Indians noch lange nicht. Nach einer Strafe gegen Lubor Pokovic in der 58.Minute nahm Lindau seinen Goalie vom Eis und traf zum 5:6 Anschluss durch Kapitän Farny. Und es sollte für die Indianer noch schlimmer kommen: In der letzten regulären Minute dann der Ausgleich für den EV Lindau. Ochmann knallte den Puck unhaltbar unter die Latte, Joey Vollmer war machtlos. Damit ging es in die Overtime. Die Rot-Weißen hatten in der Verlängerung mehr zu bieten und gingen dann auch als Sieger vom Eis. Fabian Voit vollstreckte eiskalt zum 7:6 n.V., was den Zusatzpunkt und den nächsten Sieg in einem äußerst turbulenten und spannenden Derby für den ECDC bedeutete.

Weiter geht es am Sonntag. Dann treten die Indianer beim VER Selb an, der in der Tabelle ebenfalls oben mitmischt. Am kommenden Sonntag findet das nächste Derby am Hühnerberg statt. Gegner ist dann der Altmeister aus Füssen.

30-jähriger Stürmer kommt aus Crimmitschau
Tomáš Knotek verstärkt die Blue Devils Weiden

Der Kader der Blue Devils Weiden erhält Zuwachs: der tschechische Stürmer Tomáš Knotek verstärkt ab sofort das Team von Trainer Ken Latta. Damit stehen nun drei Kont...

Befristeter Vertrag nicht verlängert
Goalie Andreas Mechel wird Wolfsrudel wieder verlassen

​Eine weitere Personalentscheidung ist fix: Der befristete Vertrag mit Goalie Andreas Mechel, der aufgrund der prekären Verletztensituation im Dezember 2019 von den ...

3:1-Erfolg gegen den EV Füssen
Starbulls Rosenheim feiern siebten Heimsieg in Folge

​Die Starbulls Rosenheim haben ihre Erfolgsserie auf eigenem Eis weiter ausgebaut. Am Sonntagabend feierten die Grün-Weißen im ROFA-Stadion vor 1.840 Zuschauern den ...

Overtime-Niederlage in Lindau
Minitruppe der Selber Wölfe holt Last-Minute-Punkt

​Ausgerechnet beim wichtigen Auswärtsspiel gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn EV Lindau Islanders stand dem Wölfe-Coach Henry Thom nur ein 17-köpfiges Rumpftea...

Aufholjagd im letzten Drittel
Zwei Punkte an der Zugspitze: Sieg des ECDC Memmingen gegen Garmisch

​Der ECDC Memmingen hat das Spiel gegen den SC Riessersee mit 3:2 (0:1, 0:1, 2:0, 1:0) nach Verlängerung gewonnen. Dank Aufholjagd im letzten Drittel sicherten sich ...

Erfolg im Penaltyschießen
Deggendorfer SC holt zwei Punkte beim EC Peiting

​Einen 3:2-Sieg nach Penaltyschießen konnte der Deggendorfer SC am Sonntagabend beim EC Peiting einfahren. Curtis Leinweber konnte am Ende mit zwei verwandelten Stra...

Erste Niederlage für den ERC Sonthofen in der Relegation
Unnötige 3:4-Niederlage der Bulls in Passau

​Der ERC Sonthofen hat erstmals in der Oberliga-Süd-Relegation verloren. Die Bulls mussten sich auswärts den Passau Black Hawks mit 3:4 (1:0, 0:2, 2:2) geschlagen ge...

6:1 gegen Lindau
EV Füssen fährt wichtigen Sieg ein

​Es war das erwartet hart umkämpfte Spiel zwischen dem EV Füssen und den Lindau Islanders. Lange Zeit dominierten die Defensivreihen sowie die starken Torhüter die P...

Oberliga Süd Meisterrunde

Freitag 24.01.2020
EV Füssen Füssen
- : -
EC Peiting Peiting
SC Riessersee Riessersee
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
EV Lindau Lindau
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey Oberliga Süd Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Süd Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Süd