Offensivpower vom Oberliga-MeisterWeiden holt Jakub Wiecki aus Freiburg

Jakub Wiecki wechselt von Freiburg nach Weiden. (Foto: Imago)Jakub Wiecki wechselt von Freiburg nach Weiden. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach Goalie Fabian Hönkhaus haben die Blue Devils Weiden den zweiten Neuzugang vom amtierenden Oberliga-Meister EHC Freiburg unter Vertrag genommen: Der 26-jährige Deutsch-Pole Jakub Wiecki wechselt vom Breisgau in die Oberpfalz. Wiecki gilt als technisch versierter, spielerisch veranlagter Außenstürmer mit Torjägerqualitäten.

„Jakub steht für geballte Offensivpower“, freut sich Team-Manager Christian Meiler über den Neuzugang, der dem Weidener Angriff mehr Durchschlagskraft verleihen soll. In den vergangenen beiden Spielzeiten erzielte Wiecki für den EHC Freiburg 136 Scorerpunkte, davon 62 Tore.

Der in Brzeżno (Briesen) in Polen geborene Wiecki stammt aus dem Nürnberger Eishockey-Nachwuchs und hat für sein Heimatland Polen zehn Nachwuchs-Länderspiele (U18 und U20) bestritten. Beim EHC 80 Nürnberg gelang dem Rechtsschützen der Sprung in den Seniorenbereich. Bei den Blue Lions Leipzig erzielte Wiecki in seiner ersten Oberliga-Saison gleich 33 Scorerpunkte und machte so den Zweitligisten Lausitzer Füchse auf sich aufmerksam. 109 Spiele absolvierte Wiecki von 2009 bis 2011 für die Füchse in der 2. Bundesliga. In der folgenden Saison führte der Weg des Angreifers zum damaligen Oberligisten Passau Black Hawks. Die Saison 2012/2013 begann Wiecki in seinem Geburtsland beim Erstligisten Kattowitz, in der Schlussphase der Spielzeit kehrte er aber nach Deutschland zurück und spielte für die Kassel Huskies. Mit den Hessen erreichte Wiecki schließlich sogar das Play-off-Finale, wo man sich allerdings dem EC Bad Nauheim geschlagen geben musste.

Die vergangenen beiden Spielzeiten verbrachte der Stürmer wie erwähnt beim EHC Freiburg, wo er von Beginn an auf dem Eis zu einem Dreh- und Angelpunkt des Angriffsspiels und zuverlässigen Torjäger und neben dem Eis zum Publikumsliebling avancierte. Dank seines starken Schusses konnte Wiecki auch dem Überzahlspiel der Breisgauer seinen Stempel aufdrücken.

„Jakub wird eine tragende Säule unseres Offensiv-Spiels sein“, beschreibt Team-Manager Meiler seine Erwartungen. „Er hat die Qualität dazu. Außerdem passt er charakterlich zu uns. Wir freuen uns, dass der Wechsel geklappt hat.“ Der Angreifer wird bei den Blue Devils die Rückennummer 21 tragen.

Kader der Blue Devils Weiden, Oberliga Süd, Saison 2015/16 (Stand: 28.05.15)

Tor: Daniel Huber, Fabian Hönkhaus (neu)

Verteidigung: Ralf Herbst, Marius Pöpel, Daniel Willaschek

Sturm: Veit Holzmann, Aleš Jiřík, Stefan Ortolf (neu), Marcel Waldowsky, Jakub Wiecki (neu)

Trainer: Markus Berwanger (neu)

Neuzugang vom ERC Sonthofen
Sean Morgan verstärkt die Defensive der EV Lindau Islanders

​Die EV Lindau Islanders haben die Deutschland-Cup-Pause genutzt, um für Verstärkung in der Defensive zu sorgen. Ab sofort wird der Lindauer Kader durch den Verteidi...

Erfolgloses Wochenende für die Alligators
Daniel Sikorski spielt wieder für den Höchstadter EC

​Das Wochenende startete mit einer Überraschung, denn neben Neuzugang Robert Hechtl stand mit Daniel Sikorski ein wohlbekanntes, aber unerwartetes Gesicht auf dem Ei...

Deutlicher Heimsieg gegen den Höchstadter EC
Memminger Indians auf dem Vormarsch

​Der ECDC Memmingen hat sein Heimspiel gegen den Höchstadter EC mit 7:2 (2:1, 2:1, 3:0) gewonnen. Die Indians setzten sich in einer intensiven und kampfbetonten Part...

6:2 gegen die Löwen
Eisbären Regensburg verbuchen Pflichtsieg gegen Waldkraiburg

​Wer glaubt, dass die Partie zwischen dem Tabellenführer der Oberliga Süd und dem Schlusslicht eine deutliche Sache werden würde, der sah sich zumindest im ersten Ab...

Erfolg gegen die Selber Wölfe
Zweimal 3:2 – Starbulls Rosenheim springen auf Tabellenrang zwei

​Einen erfolgreichen Start nach der Spielpause haben die Starbulls Rosenheim in der Oberliga Süd hingelegt. Dem verdienten 3:2-Auswärtserfolg am Freitagabend gegen d...

Nächster Derbysieg
Memminger Indians gewinnen in Sonthofen

​Auch im zweiten Allgäu-Derby der Saison hat der ECDC Memmingen gegen Sonthofen die Oberhand behalten. Die Indians siegten im Oberallgäu mit 3:2 (1:1, 2:0, 0:1) und ...

4:3-Sieg gegen Lindau Islanders
Sebastian Wolsch bleibt Cheftrainer beim EHC Waldkraiburg

​Die Entscheidung bei den Löwen ist gefallen und der Verteidiger Sebastian Wolsch wird vom Interimstrainer zum Cheftrainer befördert. Seine Verletzung stellte sich a...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!