Oberliga Süd wird auf zwölf Teams aufgestockt – 14 ist das ZielEinigung mit den Clubs der Bayernliga

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie die Clubs zum Teil auch schon selbst bekanntgegeben haben, werden dafür die EA Schongau, die Black Hawks Passau und der EV Pegnitz von der Landesliga in die Bayernliga aufrücken.

Wie die Selber Wölfe für die Vertretung der Oberliga-Süd-Clubs mitteilen, wird es eine Eineinhalbfachrunde geben. Dies würde bedeuten, dass auf die zwölf Oberligisten im Süden jeweils 16 Heimspiele zukommen würden und die Hauptrunde nach 32 Spielen vorbei wäre. Eine solche Regelung bedarf jedoch einer Einteilung in zwei Gruppen. Wie die genaue Einteilung aussehen wird, soll in den nächsten Wochen bekanntgegeben werden.

Für die besten Acht der Hauptrunde heißt es dann Zwischenrunde. Jeder gegen jeden, zu Hause und auswärts unter Mitnahme der Punkte. Danach steht eine südinterne Play-Off-Runde, nach Vorbild der vergangenen Jahre, an. Somit qualifizieren sich die besten vier Teams aus dem Süden für die bundesweiten Aufstiegs-Play-Offs gegen die Nord-Staffel, die ebenfalls vier Teams ins Rennen schickt.

Für die Plätze 9 bis 12 der Hauptrundentabelle heißt es Play-downs. Diese werden mit den besten Acht der Bayernliga verzahnt und spielen in zwei Gruppen eine Einfachrunde, danach Play-offs. Einmalig werden in der Spielzeit 2016/17 die besten sechs Mannschaften dieser Runde in die Oberliga aufsteigen oder eben die Klasse halten. Ziel ist es, sowohl die Bayernliga als auch die Oberliga Süd langfristig mit 14 Teams antreten zu lassen. Dies hat zur Folge, dass ab der Saison 17/18 nur noch vier Teams dieser Runde die Möglichkeit haben werden, die Klasse zu halten, respektive aufzusteigen.

Erster Neuzugang: Zweitliga-Stürmer für die Indians
Max Lukes wechselt vom ESV Kaufbeuren zum ECDC Memmingen

​Der erste Neuzugang für den ECDC Memmingen kommt aus der DEL2. Mit Max Lukes sichern sich die Indians die Dienste eines torgefährlichen Angreifers mit der Erfahrung...

Weitere Abgänge stehen fest
Marius Schmidt bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Die Blue Devils Weiden können eine weitere Vertragsverlängerung vermelden. Stürmer Marius Schmidt wird auch in der kommenden Saison für die Blue Devils aufs Eis geh...

Zuletzt bei den Tölzer Löwen
Manuel Edfelder kehrt zu den Starbulls Rosenheim zurück

​Wie bereits vor den Play-offs in einer kurzen Nachricht vermeldet, trägt Manuel Edfelder nach vier Spielzeiten in der Fremde in der kommenden Saison 2021/2022 wiede...

Neuzugang aus der DEL
Nick Latta wechselt aus Straubing zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist eine bemerkenswerte Neuverpflichtung gelungen – und diese Verstärkung kommt aus der DEL: Nick Latta wechselt von den...

Oppenberger und Widén verlassen Lindau
Trotz höherklassiger Angebote verlängert Dominik Ochmann bei den Islanders

​Die Verteidigung der EV Lindau Islanders für die kommende Saison nimmt Konturen an. Mit der Vertragsverlängerung von Dominik Ochmann haben sich die Lindauer bereits...

Stürmer bleiben an Bord
Starbulls Rosenheim verlängern mit Daxlberger und Heidenreich

​Zwei weitere Akteure gehen auch in der kommenden Saison für die Starbulls Rosenheim aufs Eis: Die Angreifer Dominik Daxlberger und Simon Heidenreich haben ihre ausl...

Junger Stürmer kam aus Kaufbeuren
Louis Latta bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Der Kader der Blue Devils Weiden für die kommende Saison nimmt weiter Formen an. Mit Louis Latta hat ein weiterer Stürmer aus dem letztjährigen Kader seinen Vertrag...

Am Dienstag geht es in Mellendorf weiter
Selber Wölfe gleichen Oberliga-Finalserie nach Penaltyschießen aus

​Nachdem die Hannover Scorpions am Freitag in der Verlängerung die erste Partie der Oberliga-Finalserie für sich entscheiden konnten, ging Match zwei, ebenfalls in d...

Oberliga Süd Playoffs