Oberliga-Süd-Saison startet am 28. September

Oberliga-Süd-Saison startet am 28. SeptemberOberliga-Süd-Saison startet am 28. September
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach derzeitigem Stand werden elf Mannschaften an der Oberliga Süd teilnehmen. Neben dem EHC Freiburg sind dies die bisherigen Drittligisten Bad Tölz, Deggendorf, Erding, Füssen, Klostersee, Peiting, Regensburg und Selb sowie die weiteren Aufsteiger Schweinfurt und Weiden. Der Modus gestaltet sich wie folgt: Vom 28. September 2012 bis zum 24. Februar 2013 wird eine Doppelrunde ausgetragen, so dass jede Mannschaft 20 Heimspiele haben wird. Während des Deutschland-Cups (9. bis 11. November 2012) und der Olympia-Qualifikation (7. bis 11. Februar 2013) ruht der Spielbetrieb in der Oberliga. Die Spieltage sind in der Regel freitags und sonntags, wobei an jedem Spieltag jeweils ein Team spielfrei sein wird. Unter der Woche stehen lediglich vier Spieltage auf dem Programm: Neben dem 2. Weihnachtsfeiertag (Mittwoch, 26. Dezember) sind dies Dienstag, 2. Oktober (vor dem Tag der Deutschen Einheit), Mittwoch, 31. Oktober (vor Allerheiligen) und Mittwoch, 2. Januar (nach Neujahr).

Im Anschluss an die Hauptrunde folgen die Auf- bzw- Abstiegsentscheidungen, welche am 27. Februar 2013 beginnen. Die ersten acht Mannschaften qualifizieren sich für die Ausscheidungs-Playoffs, welche im Best-of-Seven-Modus ausgetragen werden. Die Sieger ziehen in die gemeinsame Play-off-Runde mit den Vertretern der Oberligen West, Nord und Ost ein. Die Teams auf den Plätzen neun bis elf kämpfen in einer Abstiegsrunde, die in einer Doppelrunde ohne Mitnahme der Vorrundenpunkte stattfinden soll, um den Klassenerhalt. Der Letzte dieser Runde steht als sportlicher Absteiger aus der Oberliga Süd fest.

Eine letzte Entscheidung steht derweil noch hinsichtlich der Ligenstärke aus. So will der Deutsche Eishockey-Bund eine Anfrage an den bayrischen Landesverband stellen, ob gegebenenfalls ein Bayernligist noch in die Oberliga Süd aufrücken darf. Sollte dies der Fall sein und die Oberliga Süd mit zwölf Mannschaften an den Start gehen, so ändert sich am Modus der Hauptrunde grundsätzlich nichts. Da dem Spielplan bereits ein Zwölferschlüssel zugrunde liegt, würden an jedem Spieltag alle Vereine zum Einsatz kommen und sich ihre Zahl der Heimspiele folglich auf 22 erhöhen. Die einzige, wesentliche Änderung betrifft den Abstieg: Statt in einer Abstiegsrunde würde der Absteiger dann in Play-downs (Best-of-Five-Modus) ermittelt werden.

Vom 30. August bis 2. September nimmt der EHC Freiburg am „Tournoi International de Colmar“ teil. Die nunmehr vierte Auflage am elsässischen Eishockeystandort wartet mit einem hochklassigen

Teilnehmerfeld auf. Insgesamt sechs Mannschaften werden in der Saisonvorbereitung um den Turniertitel kämpfen.

Allen voran die regionalen Farben werden in Colmar vertreten sein: Aus dem Badnerland überqueren die Freiburger Puckjäger den Rhein, aus dem Elsass reisen Mulhouse und Strasbourg an, zudem kommt Epinal über die Vogesen. Eine etwas weitere Anreise aus der Picardie nimmt Amiens auf sich, während HK Sary-Arka Karaganda aus Kasachstan dem Turnier das besondere internationale Flair verleiht.

Alle vier französischen Teams spielen in der kommenden Saison in der Eliteklasse. Epinal und Strasbourg erreichten in der vergangenen Spielzeit die Pre-Playoffs, Amiens scheiterte im nordfranzösischen Viertelfinal-Derby am späteren Meister aus Rouen. Nach sieben Jahren Abstinenz wird Mulhouse sein Comeback in der Ligue Magnus feiern, nachdem man sich von der untersten Verbandsebene erfolgreich emporgearbeitet hat. Sary-Arka spielt ab der neuen Spielzeit zweitklassig, doch dies zugleich in der russischen VHL, dem Unterbau der KHL.

In der Vorrunde kostet ein Tagesticket (zwei Spiele) 8,- Euro, am Finaltag (drei Spiele) 10,- Euro. Zudem gibt es auch ein Turnierticket (neun Spiele) für 25,- Euro.

Turnierplan:

30. August 2012 (Donnerstag)
18:00 Uhr (Gruppe A) Amiens – Epinal
21:00 Uhr (Gruppe B) Mulhouse - Freiburg

31. August 2012 (Freitag)
18:00 Uhr (Gruppe A) Karaganda – Epinal
21:00 Uhr (Gruppe B) Strasbourg - Freiburg

1. September 2012 (Samstag)
18:00 Uhr (Gruppe A) Karaganda – Amiens
21:00 Uhr (Gruppe B) Mulhouse - Strasbourg

2. September 2012 (Sonntag)
11:00 Uhr (Spiel um Platz 5) A3 - B3
14:00 Uhr (Spiel um Platz 3) A2 - B2
17:00 Uhr (Finale) A1 - B1


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Erster Neuzugang
Markus Lillich kehrt nach Memmingen zurück

​Der ECDC Memmingen kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Mit Markus Lillich kehrt ein gebürtiger Memminger aus der DEL2 zurück an se...

Topscorer der Towerstars kommt an die Mangfall
Starbulls Rosenheim verpflichten Charlie Sarault

​Mit dem 32-jährigen Kanadier Charlie Sarault besetzen die Starbulls Rosenheim eine weitere Kontingentstelle und verstärken damit die Offensivpower für die kommende ...

Sturmduo wieder vereint
Deggendorfer SC verpflichtet Andreé Hult

​Am Mittwochabend kann der Deggendorfer SC Vollzug auf der zweiten Importstelle für die Spielzeit 2024/25 vermelden, welche vom Schweden Andreé Hult besetzt....

Milo Markovic bleibt Sportlicher Leiter
Marcus Marsall wechselt zu den Lindau Islanders

​Zwei Ostergeschenke für die Islanders: Aus rot-schwarz wird blau-weiß. Den Wechsel vom Hühnerberg an den Bodensee vollzieht der erfahrene Stürmer Marcus Marsall, de...

Der „zweiten Heimat“ weiterhin treu
Alex Grossrubatscher verlängert beim Deggendorfer SC

​Es war ein spontaner Moment, der Prokurist Stefan Liebergesell am Samstagabend auf der Saisonabschlussfeier des Deggendorfer SC dazu verleitet hatte, die nächste Pe...

Hannover bekommt Lokalderby in der zweiten Runde
Deggendorf und Memmingen erreichen Oberliga-Viertelfinale

​Auch die fünfte Begegnung des Play-off-Achtelfinals war wieder nichts für Herzkranke. Am Ende setzten sich zwar die beiden süddeutschen Teilnehmer durch, aber die n...

Oberliga Süd Hauptrunde