Oberliga-Aus für den EV Füssen16-facher Meister steht vor der Insolvenz

Ein Blick ins Stadion des EVF. Im Bundesleistungszentrum wird künftig kein Oberliga-Eishockey mehr gespielt. (Foto: Imago)Ein Blick ins Stadion des EVF. Im Bundesleistungszentrum wird künftig kein Oberliga-Eishockey mehr gespielt. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der EV Füssen spielt – wie auch schon vom Deutschen Eishockey-Bund bestätigt – nicht mehr in der Oberliga Süd. Gegenüber „all-in.de - das Allgäu online“ erklärte Füssens Bürgermeister Paul Iacob die Gespräche zur Rettung des in finanzielle Schieflage geratenen Altmeisters für gescheitert. Wie die lokalen Medien berichten, wird nun voraussichtlich am Montag der Gang zum Insolvenzrichter erfolgen.

Diverse Gruppen hätten beim EV Füssen einsteigen wollen, doch die Hohe der Verbindlichkeiten war offenbar zu abschreckend. „all-in.de“ beziffert die Höhe der Schulden mit rund 400.000 Euro. Zuletzt war sogar ein Einstieg der Gesellschafter des Zweitliga-Nachbarn ESV Kaufbeuren im Gespräch. Der ESVK lehnte aber diesen Einstieg letztlich aber ab.

Als Gründe nannte der ESVK:

„- Der Spielbetrieb kann nur unter stetiger Aufwendung von erheblichen Geldmitteln aufrecht erhalten werden, welche momentan nicht zur Verfügung stehen

- Der personell zu leistende Aufwand übersteigt die Möglichkeiten der Gesellschafter und der GmbH.

- Die Zeit für den Aufbau eines Geschäftsbetriebes ist viel zu kurz.

- Das verbundene Risiko ist für uns schwer einzuschätzen und könnte somit auch das gesamte Engagement im Eishockey beeinträchtigen.

- Die ESVK Spielbetriebs GmbH besteht erst seit einigen Monaten. Sie ist auf einem guten Weg, wir konnten aber noch keine handfesten Erfolge vorzeigen. Sie muss unser primäres Ziel in der Weiterentwicklung bleiben und steht für uns immer im Vordergrund.“

Damit droht dem EV Füssen beziehungsweise einem Nachfolgeverein der Absturz in die unterste Spielklasse. Mit 16 Deutschen Meisterschaften ist der EVF der zweiterfolgreichste deutsche Eishockeyverein nach Rekordmeister Berliner SC.

Spielerkarusell dreht sich
Starbulls Rosenheim Kader nimmt weiter Form an

Das Spielerkarusell bei den Starbulls dreht sich weiter: Torhüter Martin Kohnle, die Verteidiger Andreas Nowak, Manuel Neumann und Nikolaus Meier sowie die Angreifer...

Vorbereitung der Indians terminiert
Dennis Neal kommt, Lubor Pokovic verlängert beim ECDC Memmingen

​Kaum für möglich gehalten, aber nun Realität: Verteidiger Lubor Pokovic hat seinen Vertrag beim ECDC Memmingen, trotz zahlreicher Angebote aus der DEL2, um ein weit...

Kanadischer Stürmer kommt von den Hannover Indians
Brent Norris wird Importspieler der EV Lindau Islanders

​Nach den Transfers von Torhüter Michael Boehm und Stürmer Florian Lüsch präsentieren die EV Lindau Islanders ihren ersten Importspieler für die kommende Saison. Der...

Nächster Neuzugang in der Verteidigung
Thomas Schmid kommt aus Memmingen zum Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC arbeitet weiter an seinem Kader. Mit Thomas Schmid hat der nächste Abwehrspieler seine Unterschrift unter einen Vertrag bei den Niederbayern ges...

Verteidiger kommt aus Lindau unter die Zugspitze
Sean Morgan kehrt zum SC Riessersee zurück

​Vom Ligakontrahenten Lindau Islanders kehrt der 24-jährige Verteidiger Sean Morgan zu seinem Heimatverein SC Riessersee zurück. ...

Center verlängert
Michael Kirchberger bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Der Kader der Blue Devils Weiden für die kommende Oberliga-Saison nimmt weiter Formen an. Nun hat auch der Center des dritten Blocks, Michael Kirchberger, einen Kon...

Eingefleischter Selber bleibt ein Wolf
Dennis Schiener will es noch einmal wissen

​Erneut eine gute Nachricht: Das Selber Eigengewächs Dennis Schiener spielt eine weitere Saison im Trikot der Selber Wölfe. Als einstiges Nachwuchstalent ist Dennis ...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!