Nur in Toren nicht ebenbürtigERV Schweinfurt

Nur in Toren nicht ebenbürtigNur in Toren nicht ebenbürtig
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das sah am Anfang nicht sehr danach aus, denn bevor die Dogs überhaupt ins Spiel fanden, stand es bereits 0:2. Der erste Gegentreffer überraschte Keeper Ole Swolensky, der zweite dann im Freiburger Powerplay – aber wer gedacht hatte, nun geht es dahin, durfte sich enttäuscht sehen. Aus Schweinfurter Sicht: Angenehm enttäuscht. Die Mighty Dogs hielten mit zwei Mitteln dagegen. Zum einen lieferten sie den Gastgebern einen beachtlichen Kampf, zum anderen wurden sie dem gegnerischen Tor auch durch spielerische Mittel gefährlich, wobei die Devise da eher „einfaches Eishockey“ lautete. Mit einem Schuss mehr Effektivität dabei wäre sogar einiges mehr drin gewesen. Ein bißchen Pech kam mit dem 3:1 der Wölfe schon hinzu, das zeitgleich mit der Sirene zur zweiten Pause fiel und demgemäß auch nicht unumstritten war. Ein Anschlusstreffer wollte dennoch nicht mehr gelingen, auch wenn die Dogs in den Schlussminuten den Freiburger Kasten regelrecht bestürmten.

Zumindest hat dieser Auftritt gezeigt, dass sich die Mannschaft nicht aufgegeben hat. Und eine ähnliche Leistung im Schweinfurter Icedome würde von den heimischen Fans auch bei einer Niederlage honoriert werden.

Tore: 1:0 (2.) Wiecki (Kunz, Linsenmaier N.), 2:0 (5.) Wiecki (Kunz, Brückmann/5-4), 2:1 (14.) Litesov (Stähle, Rindos/5-4), 3:1 (40.) Linsenmaier N. (Kunz, Brückmann/5-4). Strafen: Freiburg 8, Schweinfurt 6. Zuschauer: 1266.

Weitere Abgänge stehen fest
Marius Schmidt bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Die Blue Devils Weiden können eine weitere Vertragsverlängerung vermelden. Stürmer Marius Schmidt wird auch in der kommenden Saison für die Blue Devils aufs Eis geh...

Zuletzt bei den Tölzer Löwen
Manuel Edfelder kehrt zu den Starbulls Rosenheim zurück

​Wie bereits vor den Play-offs in einer kurzen Nachricht vermeldet, trägt Manuel Edfelder nach vier Spielzeiten in der Fremde in der kommenden Saison 2021/2022 wiede...

Neuzugang aus der DEL
Nick Latta wechselt aus Straubing zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist eine bemerkenswerte Neuverpflichtung gelungen – und diese Verstärkung kommt aus der DEL: Nick Latta wechselt von den...

Oppenberger und Widén verlassen Lindau
Trotz höherklassiger Angebote verlängert Dominik Ochmann bei den Islanders

​Die Verteidigung der EV Lindau Islanders für die kommende Saison nimmt Konturen an. Mit der Vertragsverlängerung von Dominik Ochmann haben sich die Lindauer bereits...

Stürmer bleiben an Bord
Starbulls Rosenheim verlängern mit Daxlberger und Heidenreich

​Zwei weitere Akteure gehen auch in der kommenden Saison für die Starbulls Rosenheim aufs Eis: Die Angreifer Dominik Daxlberger und Simon Heidenreich haben ihre ausl...

Junger Stürmer kam aus Kaufbeuren
Louis Latta bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Der Kader der Blue Devils Weiden für die kommende Saison nimmt weiter Formen an. Mit Louis Latta hat ein weiterer Stürmer aus dem letztjährigen Kader seinen Vertrag...

Am Dienstag geht es in Mellendorf weiter
Selber Wölfe gleichen Oberliga-Finalserie nach Penaltyschießen aus

​Nachdem die Hannover Scorpions am Freitag in der Verlängerung die erste Partie der Oberliga-Finalserie für sich entscheiden konnten, ging Match zwei, ebenfalls in d...

Dritte Saison am Kobelhang
EV Füssen kann weiterhin auf Marco Deubler zählen

​Eine wichtige Personalie ist unter Dach und Fach. Stürmer Marco Deubler wird auch in der dritten Spielzeit nach dem Aufstieg für den EV Füssen in der Oberliga auf P...

Oberliga Süd Playoffs