Niederbayernderby geht an den EV LandshutDeggendorf unterliegt mit 2:3

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Spiel begann zunächst jedoch ganz nach Plan aus Deggendorfer Sicht. Gerade einmal drei Minuten waren gespielt, als Kyle Gibbons den völlig freistehenden Stefan Ortolf bediente und dieser hatte keine Mühe mehr, seinen elften Saisontreffer zu erzielen. In dem Tempo ging es dann auch weiter. Der DSC baute weiter Druck auf und wurde in der elften Spielminute dafür belohnt. Erneut war es eine Koproduktion zwischen Ortolf und Gibbons, doch dieses Mal war es Gibbons, der einen Ortolf-Pass zum 0:2 verwertete. Der EVL fand zum diesen Zeitpunkt des Spiels kaum statt, gab dann aber kurz vor der Pause doch noch ein Lebenszeichen von sich. Jan Bendik wurde im Slot freigespielt und dieser überwand Daniel Filimonow im DSC-Gehäuse, der an diesem Tag für Sandro Agricola das Deggendorfer Tor hütete.

Im zweiten Abschnitt zeigte sich zunächst ein ähnliches Bild. Nach zwei frühen Strafzeiten übten die Deggendorfer ordentlich Druck auf das von Max Engelbrecht gehütete Gehäuse aus, allerdings ohne Erfolg. Erfolg hatten dann hingegen die Landshuter auf der Gegenseite. In einer dieser Powerplays leisteten sich die DSC-Cracks einen kapitalen Bock im eigenen Drittel, den der EVL in Person von Max Forster zum 2:2 nutzte. Dies war so etwas wie der Knackpunkt in dieser Partie. Von nun an waren die Landshuter am Drücker und konnten noch im zweiten Drittel nachlegen. Erneut war es Max Forster, der in der 34. Spielminute für die erstmalige Führung für Landshuter sorgte. Im letzten Drittel gab es noch einige gute Chancen auf beiden Seiten, doch sowohl Daniel Filimonow, als auch Max Englbrecht ließen sich nicht mehr überwinden. Somit verlor der Deggendorfer SC das erste Mal in dieser Saison das Niederbayernderby und beendet damit die Meisterrunde mit einer Niederlage.

Nun geht es am Freitag endlich los mit dem ersten Play-off-Spiel dieser Saison. Spielbeginn in Peiting ist um 19.30 Uhr.

Torhüter-Trio komplett
Marian Kapicak verstärkt die Passau Black Hawks

​Die Passau Black Hawks haben ihre Planungen auf der Torhüterposition abgeschlossen. Der 19-jährige Marian Kapicak wechselt vom Deggendorfer SC zum Oberliga-Neuling....

Dauerbrenner am Kobelhang
Marius Keller geht weiterhin für den EV Füssen auf das Eis

​Den Nachwuchsbereich am Kobelhang in Schüler-Bundesliga, Jugend-Bundesliga und diversen DNL-Teams durchlaufen, mit 16 Jahren bereits in der Oberliga debütiert, nach...

Daniel Menge verlässt die Riverkings
Kerber und Reicheneder verlängern beim HC Landsberg

​Zwei Vertragsverlängerungen und einen Abgang können die Riverkings vermelden. Markus Kerber und Florian Reicheneder schnüren weiterhin die Schlittschuhe für den HC ...

Doppelpack in Garmisch
Thomas und Toni Radu verlängern Verträge beim SC Riessersee

​Mit Thomas (21) und Anton Radu (25) verlängern gleich zwei weitere Akteure bei ihrem Heimatclub SC Riessersee. ...

Jugend und Routine
Aab und Ribarik bleiben beim Höchstadter EC

​Gute Nachrichten beim Höchstadter EC: Nicht nur wurde dem HEC die Zulassung für die Oberliga-Saison 2020/21 erteilt, mit Vitalij Aab und Felix Ribarik bleiben zwei ...

Torgefährlicher Stürmer
Dennis Palka wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist es gelungen, einen weiteren höherklassig erfahrenen Spieler für die Offensive zu verpflichten: Vom Vizemeister der O...

Die Nummer 23 ist zurück
Stürmer Herbert Geisberger gibt Comeback bei den Selber Wölfen

​Herbert Geisberger war ein Teil der sogenannten „Big Three“ – zusammen mit Kyle Piwowarczyk und Jared Mudryk bildete er über Jahre hinweg eine der gefährlichsten un...

Der Kapitän will’s wieder wissen
Daniel Huhn verlängert beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen kann mit Daniel Huhn eine weitere wichtige Personalie für die kommende Saison bekannt geben. Der 33 Jahre alte Kapitän, der mit einer schweren Kn...