Niederbayern-Showdown in DeggendorfDSC derzeit zehn Punkte besser

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Vor exakt 15 Jahren trafen der Deggendorfer SC und der EV Landshut zuletzt in einem Pflichtspiel aufeinander. Nun ist es wieder soweit. Am Sonntag, 25. Oktober, um 18.30 Uhr empfängt der DSC den EVL und erwartet dabei ein echtes Spektakel.

Im Vorfeld der Saison hätten wohl nur die Wenigsten auf solche Vorzeichen vor dem ersten Derby getippt. Der DSC befindet sich aktuell auf Platz vier mit 17 Punkten, der EVL nur auf Platz acht mit sieben Punkten. Obwohl die Landshuter ihren Kader größtenteils aus der DEL2 mit in die Oberliga nahmen, kamen die Krinner-Schützlinge bisher überhaupt nicht in Fahrt.

Vor allem die beiden Top-Stürmer Cody Thornton und Patrick Jarrett enttäuschen auf ganzer Linie. Mit jeweils nur sechs Scorerpunkten aus sieben Spielen tragen beide maßgeblich Anteil daran, dass die EVL-Offensive noch weit hinter der Erwartung hinkt. Um dem Negativtrend zum Saisonstart entgegenzuwirken, sind die EVL-Verantwortlichen rund um den sportlichen Leiter Bernie Engelbrecht nochmal aktiv geworden und haben mit Ondrej Pozivil einen Verteidiger aus der zweiten französischen Liga verpflichtet, der einen deutschen Pass besitzt. Frisch zum Derby-Wochenende konnten die Landshuter dann nochmal zuschlagen. Vom SC Riessersee kommt Valentin Gschmeißner per Förderlizenz zum EVL und soll für weitere Gefahr vor dem gegnerischen Tor sorgen.

Im Lager des DSC brennt man bereits auf das Niederbayern-Derby, das nach all den Jahren immer noch unglaublich prestigeträchtig ist. Die zuletzt starke Sturmformation rund um Radek Hubacek, Andrew Schembri und Robin Slanina will weiterhin ihre starke Form bestätigen und auch gegen den EV Landshut für einige Tore sorgen.Personell hingegen hat sich beim DSC relativ wenig verändert. Martin Rehthaler und Christian Retzer fallen noch bis nach der Deutschland-Cup-Pause aus. Beide trainieren aber bereits hart für ihr Comeback. Patrik Beck hingegen ist bereits in der Endphase der Rehabilitation nach seiner Knie-OP. Patrik steht bereits wieder auf dem Eis, er wird spätestens nach der Länderspielpause wieder eingreifen können. Alexander Janzen stieg im Laufe der Woche wieder ins Mannschaftstraining mit ein, ein Einsatz am Sonntag wird sich hingegen kurzfristig entscheiden.

Wie bereits zum Eröffnungsspiel gegen die Harzer Falken lässt Edeka Oswald seine Parkplätze für die DSC-Fans geöffnet und somit bietet sich den Fans eine zusätzliche Parkmöglichkeit. Auch bezüglich des großen Andrangs vor der Halle hat sich der DSC etwas einfallen lassen. Die vordere Kasse beim früheren Spielertunnel wird am Sonntag wieder geöffnet haben und soll den Haupteingang entlasten.

Um langes Anstehen zu vermeiden, können die Fans Karten an folgenden Vorverkaufsstellen erstehen: Zigarrenhaus Schleicher (Bahnhofstr. 11), Intersport Wanninger (Graflinger Str. 121), Hockeycorner (Graflinger Str. 224). Dort gibt es nicht nur die Karten für das Landshut-Spiel zu kaufen, sondern auch bereits fürs nächste Derby gegen den EV Regensburg am darauffolgenden Freitag.

Corona-Verdachtsfall in der Mannschaft
Deggendorfer SC muss Spiele am Wochenende absagen

​Die für das Wochenende angesetzten Spiele des Deggendorfer SC gegen die Eisbären Regensburg am Freitag und das Heimspiel am Sonntag gegen die Starbulls aus Rosenhei...

Vorbereitung auf die Playoffs startet mit Passau-Heimspiel
Starbulls Rosenheim vor dem Endspurt

​Vier Spieltage – dazu kommt noch eine Nachtragspartie – vor Ende der Hauptrunde der Oberliga Süd scheint der dritte Tabellenplatz für die Starbulls Rosenheim als Au...

Das nächste Ostbayernderby steigt in Regensburg
Deggendorfer SC muss am Freitag auswärts ran

​Mit dem Ostbayernderby am Freitag bei den Eisbären Regensburg steigt für den Deggendorfer SC das letzte Duell mit einem Lokalrivalen in der Hauptrunde der diesjähri...

Werdenfelser sind am Freitag am Bodensee zu Gast
SC Riessersee spielt gegen Lindau

​Nach zwei Wochen mit jeweils nur einem Spiel am Wochenende, gibt es für den SC Riessersee auch dieses Wochenende nur ein Match und damit weiter keinen gewohnten Rhy...

Play-off-Kampf wird zur Herkulesaufgabe
Passau Black Hawks treffen auf zwei Top-Teams

​Der Traum von der Teilnahme an den Play-offs lebt noch. „Wir können die Pre-Play-offs rechnerisch noch erreichen und glauben an uns“, sind sich die Verantwortlichen...

Sonntag geht es nach Weiden
SC Riessersee zum Duell bei den Lindau Islanders zu Gast

​Die Teilnahme an den Pre-Play-offs sind den EV Lindau Islanders nicht mehr zu nehmen, nun richtet sich der Blick nach oben Richtung Play-offs. Nach dem deutlichen E...

„Ich fühle mich wie ein Höchstadter und bleibe ein Höchstadter“
Kapitän Martin Vojcak bleibt beim Höchstadter EC

​Es war ein erfolgreiches Wochenende für die Höchstadt Alligators: Gegen die Starbulls Rosenheim und den HC Landsberg sammelte das Team wichtige Punkte und ist nun m...

1:3 gegen den EC Peiting
Starbulls Rosenheim kassieren dritte Niederlage in Folge

​Die Starbulls Rosenheim haben das Nachtragsspiel in der Oberliga Süd gegen den EC Peiting am Dienstagabend 1:3 verloren. Damit bleiben die Rosenheimer Eishockeyspie...

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Selber Wölfe Selb
6 : 2
Höchstadter EC Höchstadt
Starbulls Rosenheim Rosenheim
7 : 2
EHF Passau Black Hawks Passau
EV Lindau Lindau
6 : 5
SC Riessersee Riessersee
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
EC Peiting Peiting
Sonntag 28.02.2021
EV Füssen Füssen
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
EC Peiting Peiting
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EV Lindau Lindau
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Selber Wölfe Selb
Dienstag 02.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 05.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
SC Riessersee Riessersee
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EV Lindau Lindau
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg