Nicolas Sievers verlässt den EHC BayreuthSechs Spielzeiten lang im Tor der Tigers

Nicolas Sievers verlässt den EHC BayreuthNicolas Sievers verlässt den EHC Bayreuth
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 27-jährige Rechtsfänger absolvierte insgesamt sechs Spielzeiten für die Wagnerstädter, seit er 2008 aus Peiting nach Oberfranken wechselte. Er bildete dabei über all die Jahre – von der Landesliga angefangen bis hinauf in die Oberliga – ein bewährtes, absolut ausgeglichenes Torhüter-Duo mit seinem Kollegen Julian Bädermann. Unterbrochen wurde diese erfolgreiche Zeit lediglich durch eine Spielzeit, in der er in Leipzig unter Vertrag stand.

In der abgelaufenen Saison stand der gebürtige Schongauer 17 Mal während der Hauptrunde im Tor der Tigers, brachte es dabei auf einen Gegentorschnitt von 2,52 und avancierte damit zum viertbesten Goalie der Oberliga Süd. Fünf von sieben Einsätzen erhielt er in den Play-offs. Gerade in den Spielen gegen Bad Tölz war er der Garant für den klaren Erfolg gegen die Oberbayern.

Sievers, der beim Publikum und der Mannschaft gleichermaßen hohes Ansehen genießt, verlässt Bayreuth mit unbekanntem Ziel.