Nicholas Miglio kommt aus Halle zu den Selber WölfenRückkehr des US-Stürmers

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Er ist zurück – Nicholas Miglio stürmt wieder für die Selber Wölfe und wird neben Brad Snetsinger in der Saison 2020/21 die zweite Kontingentstelle einnehmen. Der US-Amerikaner, im vergangenen Winter im Diensten der Saale Bulls Halle und mit 30 Toren fünftbester Torjäger der kompletten Oberliga Nord, unterschrieb einen Vertrag bis zum Saisonende bei den Wölfen.

Selb, Essen und Halle – so lauten die bisherigen Deutschlandstationen von Nicholas Miglio. Drei grundverschiedene Vereine, dreimal jedoch die gleichen Voraussetzungen und Rahmenbedingungen für Miglio: Er wurde immer nachverpflichtet, musste sich stets innerhalb kürzester Zeit ins Team einfügen ohne große Vorbereitungs- und Eingewöhnungsphase – nicht unbedingt vorteilhaft für den US-Boy. Der großgewachsene Amerikaner mutierte zu einer Art „Krankheitsvertretung“. Bei den Wölfen (Saison 2018/19) vertrat er bei seinem Kurzgastspiel den mit einer Handverletzung ausgefallenen Ryan McDonough. Bei den Stechmücken vom Westbahnhof Essen erfolgte seine Nachverpflichtung für den Langzeitverletzten Schweden Viktor Lennartsson, und jüngst in Halle kam es erst zum Transfer, als Tyler Mosienko mit Innenbandriss ausfiel. Diesmal ist es endlich einmal anders, das freut auch Miglio: „Ich bin sehr froh, dass ich von Beginn an mit meinen Teamkollegen starten darf, das macht vieles leichter und ich hoffe, dass es bald los geht“, so der Wölfe-Neuzugang, der die Rückennummer 47 tragen wird.

Nach erfolgreichem Gastspiel bei den Moskitos Essen (37 Spiele, 26 Tore und 25 Assists) startete Miglio die Saison 2019/20 bei den Wichita Thunder in der ECHL. Seine erneute Rückkehr nach „Good old Germany“ war seinem künftigen Trainer Herbert Hohenberger, damals in Halle an der Bande, zu verdanken. Der Österreicher dazu: „Als Nick in Essen spielte, beobachtete ich ihn einige Male und dachte mir: Der gefällt mir, seine Spielweise, wie er seinen Körper einsetzt, toll.“ Der Kontakt zwischen den beiden riss nicht ab und als Halle Ersatz für Mosienko suchte, ging alles sehr schnell und Miglio spielte unter Hohenberger bei den Bulls. „Leider hatten wir beide nur gut vier Wochen das Vergnügen in Halle zusammenzuarbeiten, ehe ich dort beurlaubt wurde, aber alles Versäumte holen wir nun nach“, grinst Hohenberger mit viel Vorfreude auf seinen Neuzugang. Was macht Miglio so wichtig für das Team? Hohenberger braucht nicht lange überlegen: „Nick ist schnell, ein Goalgetter, spielt Körper und besitzt den unbedingten Willen, alles für das Team zu geben, um zu gewinnen – solche Typen brauchen wir“.

Stürmer kommt vom EV Landshut
Maximilian Hofbauer zurück bei den Starbulls Rosenheim

​Der 31-jährige Angreifer Maximilian Hofbauer kehrt an die Mangfall zurück und trägt in der kommenden Saison 2021/22 wieder das Trikot mit dem Bullen auf der Brust. ...

Von 2004 bis 2020 in der DEL
Chad Bassen schließt sich den Blue Devils Weiden an

​Jaroslav Hübl, Elia Ostwald, Nick Latta: alle drei bisherigen Neuzugänge der Blue Devils bringen reichlich DEL-Erfahrung mit nach Weiden. Auch der vierte Weidener N...

Spieler mit großem Potenzial
Donat Peter bleibt beim ECDC Memmingen

​Nach seiner ersten Saison im Seniorenbereich bleibt Donat Peter auch für ein weiteres Jahr am Memminger Hühnerberg. Der junge Offensivakteur bringt einiges an Poten...

Zuletzt Co-Trainer der Löwen Frankfurt
Marko Raita wird neuer Coach des EV Füssen

​Der EV Füssen hat einen neuen Trainer. Marko Raita wechselt vom DEL2-Team der Frankfurter Löwen an den Kobelhang und wird hier die nächsten beiden Spielzeiten haupt...

Termine für die Vorbereitung stehen fest
Zwei Verlängerungen bei den Blue Devils Weiden

​Die Kaderplanung der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2021/22 geht weiter. Jetzt haben die Oberpfälzer mit zwei bewährten Kräften die Verträge verlängert:...

Weitere Abgänge stehen fest
Memminger Torhüter-Duo steht: Eisenhut kommt, Vollmer bleibt

​Der ECDC Memmingen hat beide Torhüterpositionen für die kommende Saison besetzt. Mit Marco Eisenhut sichern sich die Indians die Dienste eines starken und gleichzei...

Zweiter Mittelstürmer bleibt
Tobias Kircher verlängert seinen Vertrag beim SC Riessersee

​Der SC Riessersee kann eine weitere Vertragsverlängerung vermelden. Nach Florian Vollmer hat mit Tobias Kircher ein zweiter Center seinen Vertrag bei den Garmisch-P...

33 Punkte in der Premierensaison
Dennis Palka stürmt weiterhin für die Blue Devils Weiden

​Die Offensive der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2021/2022 wächst: Der 29-jährige Außenstürmer Dennis Palka wird auch in der kommenden Spielzeit für die...

Oberliga Süd Playoffs