Nächstes Derby mit Finalcharakter für die EV Lindau IslandersAm Sonntag gegen den ESV Buchloe

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dies gilt aber noch ein wenig mehr für den ESV Buchloe, der nach einem unglücklichen Start in die Verzahnungsrunde am vergangenen Sonntag im sechsten Spiel endlich seinen ersten Sieg feiern konnte. Dieser war aber umso wertvoller, da er den Oberligisten EHC Waldkraiburg errungen werden konnte. Am Freitag nun wollten die Pirates gegen den direkten Konkurrenten Erding nachlegen und danach die Eissportarena Lindau entern.

Dass sie das Zeug dazu haben, auswärts zu punkten, haben sie ebenfalls am vergangenen Wochenende gezeigt. Die Mannschaft um David Vycichlo, der mit sechs Toren herausragt, verlor in Waldkraiburg nur knapp mit 2:4 und machte den Gastgebern das Leben mit einer beherzt zupackenden Defensive enorm schwer. Zu verlieren haben die Allgäuer aber so oder so nichts. Das Thema Klassenerhalt in der Bayernliga haben sie mit Platz sieben in der Hauptrunde recht souverän erledigt und sahen dabei immer wieder gegen höher gehandelte Teams gut aus.

Für die Islanders wird es wichtig sein, an die Leistung vom Erding Spiel abzuknüpfen und natürlich auch, den anstrengenden Freitag schnell abgeschüttelt zu haben. Angesichts der angeschlagenen Spieler auf Schlüsselpositionen sind Disziplin und Systemtreue wichtig. „Hier hat die Mannschaft aber Willen gezeigt, die Dinge richtig zu machen. Darauf bauen wir auf“, sagt Trainer Dustin Whitecotton.

Weiter zusammen zu rücken wird für die Lindauer ohnehin wichtig sein, denn nicht nur Marco Miller, sondern auch Troy Bigam werden sicher ausfallen. Umso wichtiger wird die Defensivarbeit, die die Lindauer bisher mit den wenigsten Gegentoren in der Gruppe B ordentlich verrichtet haben. Gelingt dies, bleibt die Aussicht auf Heimrecht in den Playoffs weiter am Leben, zumal sich am Sonntag Waldkraiburg und Landsberg im direkten Duell die Punkte gegenseitig wegnehmen werden.

Die Eissportarena wird am Sonntag ab 16.30 Uhr geöffnet sein, die Aktionen für Dauerkartenbesitzer (einen weiteren Fan mitzubringen) und alle Faschingsnarren gelten natürlich weiterhin. 

Wichtiger Spiel für die Allgäuer
Mit Stefan Rott verlängert eine Abwehrstütze beim EV Füssen

​Wichtige Personalentscheidung für den EV Füssen: Verteidiger Stefan Rott ist nach seiner überzeugenden Premierensaison am Kobelhang auch in der nächsten Spielzeit i...

Schon 251 Spiele für den EVW
Marco Pronath verlängert bei den Blue Devils Weiden

​Die Kaderplanungen bei den Blue Devils Weiden gehen weiter. Nun hat auch der gebürtige Amberger Marco Pronath für ein weiteres Jahr in Weiden verlängert. ...

Dauerbrenner macht weiter
Tim Rohrbach spielt weiterhin für den EC Peiting

​Tim Rohrbach wird auch künftig für den EC Peiting in der Oberliga Süd auflaufen. ...

Der Kader des ECDC wächst
Memminger Indians verpflichten Bullnheimer und Abstreiter, Keil bleibt

​Der ECDC Memmingen kann drei weitere Personalentscheidungen bekannt geben. Mit den zwei Angreifern Tim Bullnheimer und Leon Abstreiter sowie dem Defensiv-Verteidige...

Neuzugang aus Deggendorf
Starbulls Rosenheim verpflichten Angreifer Dimitri Litesov

​Die Starbulls Rosenheim haben Angreifer Dimitri Litesov verpflichtet. Der 29-jährige Rechtsschütze wechselt vom Deggendorfer SC nach Rosenheim und erhält an der Man...

19-Jähriger rückt aus dem DNL-Team auf
Ondrej Zelenka bekommt Chance im Oberliga-Team des EV Füssen

​Der EV Füssen kann die Verpflichtung eines Nachwuchstalents bekannt geben. Stürmer Ondrej Zelenka aus dem DNL-Team verbleibt im Ostallgäu und wird hier nach dem Auf...

Simon Hintermeier geht nach Pfaffenhofen
Mirko Schreyer verlängert bei den Blue Devils Weiden

​Mirko Schreyer trägt weiterhin das Trikot der Blue Devils Weiden. Der 23-jährige Verteidiger wechselte in der Saison 2016/17 vom Ligakonkurrenten aus Regensburg nac...

Oberliga Süd Spielplan

Aktuelle Online Eishockey Oberliga Süd Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Süd Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Süd

Jetzt die Hockeyweb-App laden!