Mit 2:1-Erfolg vierter Platz weiter im Visier

Mit 2:1-Erfolg vierter Platz weiter im VisierMit 2:1-Erfolg vierter Platz weiter im Visier
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nur wenige Höhepunkte gab es im ersten Spielabschnitt zwischen dem VER Selb, der auf die erkrankten T. Schneider, Jeschke und Siegeris verzichten mussten, und dem EHC Klostersee. So spielte sich das Geschehen zunächst weitestgehend in der in der neutralen Zone ab. Ein Unterzahlspiel brachte für die Wölfe nicht viel Gefahr. In Überzahl konnte aber genauso wenig an Chancen verzeichnet werden. Erst mit der Zeit fanden die VER-Cracks besser nach vorne und so zu ihren Möglichkeiten. Ein weit zugespielter Puck konnte Hendrikson aber nicht verwerten, wie er auch in Powerplay knapp scheiterte. Ronny Schneider setzte die Scheibe ebenso scharf am Gehäuse vorbei.

Zu Beginn des zweiten Drittels überstanden die Wölfe zunächst ein Unterzahlspiel ohne Probleme, kamen hier sogar zu einer Kontermöglichkeit von Hördler. Dann jubelten die Gäste in der 23. Spielminute. Der nach einem Abpraller erzielte Treffer wurde allerdings mit dem Schlittschuh erzielt und war somit ungültig. In der Folge erspielten sich die Hausherren einige gute Chancen. Piwowarczyk konnte Mudryks Zuspiel allerdings nicht verwerten. Thielsch traf dann nur das Außennetz. Ein Überzahl blieb später jedoch ungenutzt. Schließlich gelang es in der 31. Minute den Grafingern, den Torreigen zu eröffnen. Im ersten Anlauf scheiterte Hummer noch an Keeper Ritter, ehe er dann aber erneut frei zum Schuss kommen und die Führung erzielen konnte. Kurz darauf hatten die Gäste das Pech eines Pfostentreffers. Lange benötigten die Wölfe in Powerplay in Position zu kommen, bis dann der Puck auf Hördler zurück ging, der abzog und zum Ausgleich traf.

Im Schlussabschnitt bemühte sich der VER mehr und mehr in den Angriff. Die Torschüsse konnte allesamt  Torwart Morczinietz abwehren, wie er auch bei zwei aufeinanderfolgenden Überzahlspielen der Wölfe nicht zu überwinden war. Doch auch verpassten es die Holden-Schützlinge, so manch gute Gelegenheit konsequenter zu nutzen. Als die Gäste sich die nächsten Strafen einhandelten, war Selb auch bei 5 gegen 3 lange Zeit zu zögerlich. Doch dann sollte es endlich gelingen: die Scheibe ging auf rechts, wo Piwowarcyzk den Puck ins freie Eck zum 2:1 setzen konnte. Nun galt es den knappen Vorsprung über die Zeit zu retten. Zwei Minuten vor dem Ende kassierte der VER aber noch einmal eine Strafzeit, Klostersee nahm dazu für einen weiteren Feldspieler den Keeper vom Eis. Am Ende jubelte aber der VER über den 2:1-Erfolg nach zuletzt drei Niederlagen in Folge.

Darüber war auch VER-Trainer Cory Holden zufrieden, wie über die Tatsache, dass die sonst so oft kritisierte Abwehr nur einen Gegentreffer zuließ. Nun freut sich der Coach nach zuletzt vielen Spielen am Stück auf eine kurze Verschnaufpause und auf die Rückkehr der erkrankten Cracks. Am Freitag geht die Reise zu den Passau Black Hawks. Am Sonntag gastiert der EV Regensburg in der Autowelt König Arena.

Tore: 0:1 (30:50) Hummer (Paderhuber), 1:1 (34:51) Hördler (Thielsch; 5-4), 2:1 (53:36) Piwowarczyk (Hördler, Mudryk; 5-4). Strafen: Selb 8, Klostersee 16. Zuschauer: 1398.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Torfestival in Deggendorf – Bad Tölz hält Platz zehn
Blue Devils Weiden lassen auch Riessersee keine Chance

​Wie im Norden dominiert auch in der Oberliga Süd ein Team die Meisterschaft. Selbst der Tabellenvierte aus Garmisch hatte keine Chance bei den Blue Devils Weiden in...

Stürmer kommt aus Italien
Brad McGowan verstärkt die Starbulls Rosenheim

​Mit Blick auf die Playoffs und die vergangenen Wochen, haben sich die Verantwortlichen der Starbulls Rosenheim entschieden, das Team in der Offensive weiter zu vers...

Deggendorf ohne Gegentor – Bad Tölz in Nöten
SC Riessersee muss Verfolgertrio ziehen lassen

​Das Spitzentrio der Oberliga Süd lässt weiterhin nichts anbrennen. Beeindruckend bei den drei Topvereinen, dass sie zusammen zwar 16 Tore erzielten, aber nur zwei i...

Höchstadt verbucht Shutout in Füssen
Premiere: Passau knackt erstmals Peiting auswärts

​Das war schon ein Knaller. Die Passau Black Hawks standen auf dem Papier auf verlorenem Boden, denn seit 2007 hatte es in 18 Begegnungen beim EC Peiting 18 Niederla...

Riessersee verkürzt Rückstand auf Platz zwei
Blue Devils Weiden jagen Starbulls Rosenheim vom Eis

​Das war ein Paukenschlag, den man mindestens bis ins norddeutsche Mellendorf gehört haben wird. Die Blue Devils Weiden, selbsternannter Aufstiegskandidat in die DEL...

Tölz überrascht in Rosenheim – Lindau und Landsberg torsparsam
Blue Devils Weiden machen es in Passau zweistellig

​Das könnte die Meisterschaft der Oberliga Süd entschieden haben. Während Weiden in Passau auf Torjagd ging und es zweistellig machte, kassierten die Rosenheimer aus...

Weiden besiegt Lindau – Passau überholt Bad Tölz
Passau beendet Memmingens kleine Heimserie

​Während Tabellenführer Weiden seine Führung in der Oberliga Süd ausbaute, musste Memmingen seine kleine Aufholjagd beenden....

Personalentscheidung beim HC Landsberg
Riverkings stellen Kontingentspieler Jason Lavallee frei

​Nach der hohen Niederlage gegen die Passau Black Hawks kündigten die sportlich Verantwortlichen der HC Landsberg Riverkings Konsequenzen an. Nach eingehenden Gesprä...

Oberliga Süd Hauptrunde

Dienstag 07.02.2023
EHC Klostersee Klostersee
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
EV Füssen Füssen
- : -
EV Lindau Lindau
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
SC Riessersee Riessersee
- : -
EC Peiting Peiting
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
Freitag 10.02.2023
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
EHC Klostersee Klostersee
EC Peiting Peiting
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
EV Füssen Füssen
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
SC Riessersee Riessersee