Michael Endraß schießt Tölzer Löwen an Tabellenspitze32 Sekunden vor dem Ende

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Von Beginn an war es vor knapp 1400 Zuschauern eine hart umkämpfte Partie. Die Löwen hatten durch Johannes Sedlmayr und Florian Strobl die ersten Chancen. Die beste Gelegenheit hatte Franz Mangold, als die Löwen in Unterzahl waren. Er lief alleine aufs Tor zu, wurde dann allerdings abgeblockt.

Auch das zweite Drittel startete mit einer Chance für die Hausherren. Klaus Kathan hatte in Überzahl nach Pass von Florian Strobl eine Großchance. Es dauerte bis zur 37. Minute, ehe die Löwen das erste Mal trafen. Johannes Sedlmayr stellte auf 1:0. „Wir haben es dann vielleicht versäumt, das Spiel vorzuentscheiden“, sagte Trainer Axel Kammerer nach der Partie. „Aber Landshut hat es uns auch sehr schwer gemacht.“

So stand es im letzten Durchgang nach zwei Kontertoren der Gäste plötzlich 1:2 aus Sicht der Löwen. Kammerer nahm eine Auszeit. „Mir haben die hängenden Köpfe nicht gefallen“, sagte er. Seine Ansage half. Die Tölzer rappelten sich sichtlich wieder auf, spielten Angriff um Angriff auf das Landshuter Tor. Michael Endraß besorgte den Ausgleich (49.). Angepeitscht von ihren Fans war den „Buam“ anzumerken, dass sie den Sieg unbedingt wollten. Und nur 32 Sekunden vor dem Ende war es erneut Endraß, der einen Wechselfehler der Landshuter zum Siegtreffer ausnutzte.

„Es war das erwartet intensive und hart umkämpfte Spiel“, sagte Kammerer. „Über 60 Minuten gesehen, haben wir verdient gewonnen.“ Seine Mannschaft habe einige Chancen gehabt, sagte Landshuts Trainer Alexander Serikow. „Wir haben nicht aufgegeben. Aber Tölz hat defensiv gut gespielt.“ Kammerer bescheinigte er, eine „clevere Auszeit“ genommen zu haben. Der Löwen-Trainer lobte Michael Endraß und seine beiden „super Tore. Wir haben eine großartige Reaktion auf den Rückstand gezeigt.“

Mit dem Sieg und der zeitgleichen Niederlage der Selber Wölfe rücken die Tölzer Löwen auf den ersten Tabellenplatz vor. Da auch Regensburg verloren hat, sind die Löwen sicher Zweiter am Ende der Meisterrunde. „Jetzt kommt die Kür“, sagte Trainer Kammerer. Am Sonntag heißt es, in Selb die Tabellenführung zu verteidigen (Beginn: 18 Uhr).

Mit großem Kampf den Favoriten geschlagen
Blue Devils Weiden setzen sich gegen Landshut durch

​Mit einer kämpferischen Leistung belohnten sich die Blue Devils Weiden am Freitagabend gegen die spielerisch überlegenen Landshuter und holten den 3:2-Sieg in Overt...

Nächster Derbysieg
Memminger Indians bezwingen die Bulls Sonthofen

​Drittes Aufeinandertreffen, dritter Derbysieg. Wenn auch nur knapp, setzte sich der ECDC Memmingen im Derby beim ERC Sonthofen mit 4:3 (2:2, 1:0, 1:1) durch. Bereit...

Allerdings nur zwei Punkte beim Tabellenletzten
Selber Wölfe gewinnen in Waldkraiburg

​Nach dem wichtigen Heim-Erfolg reisten die Selber Wölfe zum Tabellenschlusslicht EHC Waldkraiburg – und die Gäste erwischten einen schlechten Start und holten nur z...

Nach dreimaligem Rückstand
Eisbären Regensburg erkämpfen sich 6:3-Erfolg gegen Höchstadt

​Für die Eisbären Regensburg wurde das Spiel gegen die Höchstadt Alligators zur erwartet schweren Aufgabe, die mit einem 6:3-Sieg abgeschlossen wurde. ...

Dritte Heimniederlage nach Zwei-Tore-Führung
Starbulls Rosenheim müssen sich Lindau geschlagen geben.

​Die Starbulls Rosenheim haben im Heimspiel gegen den EV Lindau Islanders am Freitagabend eine bittere 2:3-Niederlage nach Penaltyschießen einstecken müssen. ...

Starbulls Rosenheim spiele zweimal gegen Lindau
Mit Witala gegen Stanley und Lennartsson

​Mit einem Doppelspieltag – also dem Hin- und Rückspiel gegen denselben Gegner an einem Wochenende – startet die Oberliga Süd am Freitag in die Saisonphase, in der d...

„Green Night“ beim Höchstadter EC
Doppelwochenende gegen Spitzenreiter Regensburg

​Trotz der beiden Niederlagen gegen den EC Peiting und den SC Riessersee am vergangenen Wochenende stehen die Höchstadt Alligators nach 22 Spieltagen weiterhin mit 2...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!